Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
2074
Der Euro hat zugelegt

Ruhepause fürs Währungsgefüge

Der Euro hat gegenüber allen Währungen zugelegt. Jetzt tritt eine Normalisierung ein. Die (neuen) Bandbreiten festigen sich.
Vor allem zum Dollar als wichtigster Außenhandelswährung hat der Euro gewonnen. Der Schweizer Franken dagegen ist nicht so schnell klein zu kriegen. EUR|CHF ist nur kurz nach oben ausgeschlagen. Aber auch ihm gegenüber hat der Euro Stärke hinzugewonnen.


USD: Der Dollar ist abgerutscht und bildet einen neuen Trendkanal aus. Darin wird er sich auch im Wochenverlauf bewegen.
Halten. 1,11 – 1,14
Aktuell: 1,1296

JPY: Der Yen hat etwas an Stärke zum Euro verloren. Aber wir sehen ihn stabil in seiner Bandbreite, die sich eher verengen wird.
Halten. 118 – 125
Aktuell: 121

GPB: Euro-Pfund stößt immer wieder an die Decke. Sie ist bei 0,90 eingezogen. Das bleibt auch in der kommenden Woche so.
Halten. 0,88 – 0,90
Aktuell: 0,8982

CHF: Bei 1,09 ging's zurück für EUR|CHF, die Gegenbewegung läuft jetzt aus. Der Kanal stabilisiert sich.
Halten. 1,06 – 1,09
Aktuell: 1,0673

PLZ: Der Zloty ist bei 4,42 zurückgeprallt und in die andere Richtung gelaufen. Auch diese Welle ebbt jetzt ab.
Halten. 4,42 – 4,48
Aktuell: 4,4678

CAD: Der Loonie hat innerhalb seiner Bandbreite ordentlich Schwung entwickelt. Sie sollte aber auf Wochensicht weiter Bestand haben.
Halten. 1,50 – 1,55
Aktuell: 1,5380

AUD: EUR|AUD hat kurz kräftig nach oben ausgeschlagen. Jetzt findet der Aussi wieder ins Band zurück.
Halten. 1,60 – 1,67
Aktuell: 1,6492
Das Währungsfüge gönnt sich eine Atempause. Sie wird die kommende Woche noch bestimmen.
Meist gelesene Artikel
  • Über diese Aktien in Bitcoins und Ether investieren

Digitale Währungen

Revolution aus der Finanzmarkt-Garage: Paypal akzeptiert auch Bitcoin und Ether als Zahlungsmittel. Beide Coins sind seit der Ankündigung im Ausverkauf.
  • Fuchs plus
  • Aufnahmeverfahren der "Klimaschutz-Unternehmen" startet in die nächste Runde

Ein attraktives Öko-Netzwerk

Networking ist wichtig, gerade im B2B-Geschäft. Für Unternehmen in den Bereichen Klima- und Umweltschutz gibt es dafür eine interessante Initiative mit hochkarätigen Schirmherren.
  • Fuchs plus
  • Industriemetall im Höhenflug

Bei Platin stockt das Angebot

Platin wird für seine katalytischen Eigenschaften geschätzt. Es beschleunigt chemische Reaktionen und hilft, die Ausbeute zu steigern, beispielsweise bei der Herstellung von Salpetersäure, einem wichtigen Ausgangsmaterial für die Herstellung von Düngemitteln. Kein Wunder, dass ein Angebotsrückgang Folgen hat. Industrie wie Anleger sollten das beachten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Sigma Bank, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Gut betreut und allzu versorgt

Wie schlägts sich die Sigma Bank im Markttest Nachhaltigkeit Tops 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Homepage der Sigma Bank verrät nicht viel über nachhaltiges Investieren. Positiv fällt dem Kunden jedoch sofort auf, wie knapp und klar die Liechtensteiner Privatbank ihren Beratungsprozess "in fünf Schritten" darstellt: angefangen mit dem Strategiegespräch, der Erfassung des Risikoprofils, der Festlegung einer strategischen Portfolio-Strukturierung, der Bereitschaft, in Form einer taktischen Strukturierung kurzfristig davon abzuweichen und der ständigen Überprüfung des Anlageerfolgs.
  • Im Fokus: Wasseraufbereitung

Renditequelle für Investoren

Im Fokus: Wasser-Aktien. Copyright: Pixabay
Jeder dritte Mensch auf der Welt hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Das sind über 2,2 Mrd. Menschen - und für Unternehmen im Sektor Wasserversorgung und -Aufbereitung ein riesiger Markt. Das bietet auch für Anleger langfristige Chancen.
  • Fuchs plus
  • Wenn der Einkommensbescheid auf sich warten lässt ...

Warum vorauseilender Gehorsam nachteilig ist

Die Verjährungsfrist für Steuerhinterziehung beträgt laut der Abgabenordnung 10 Jahre. Soweit so gut, doch es gibt Konstellationen, bei denen sich die Frist weiter ausdehnen kann. Über eine dieser Konstellationen schaffte der BFH jüngst Rechtsklarheit.
Zum Seitenanfang