Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
980
Klare Aussichten beim Yen

Ruhig, aber bestimmt

In Japan ist die Dynamik raus - sowohl Wirtschaft als auch Börse und die Währung verabschieden sich allmählich in den Winterurlaub. Ruhige Feiertage stehen bevor; vielleicht auch deswegen, weil die Richtung bereits vorgezeichnet zu sein scheint.

Die anhaltende Euro-Stärke zurrt das Währungspaar EUR|JPY bei 126 fest. Der Höhenflug der Gemeinschaftswährung zum US-Dollar hilft dabei, das derzeit hohe Niveau auch zum Yen zu halten. Das steht allerdings auf tönernen Füßen. Auch der Yen ist zum US-Dollar stark und schickt sich sogar an aus der Seitwärtsrange bei 103 USD|JPY auszubrechen. 

Eine hohe Volatilität ist beim Yen zum Jahreswechsel nicht mehr zu erwarten. Wesentliche Impulsgeber sind vorerst nicht ersichtlich. Auch die Rally beim Nikkei 225 verliert immer mehr an Dynamik. Der Druck auf die Wechselkurse bleibt bestehen. Erratisch werden die Kursbewegungen allerdings nicht.

Optimistisch, aber vorsichtig

Fundamental befindet sich die Wirtschaft Nippons nach wie vor im Erholungsmodus. Llangsamer als die anderen G7-Staaten, aber tatsächlich besser als erwartet. Die jüngste Tankan-Umfrage der Bank of Japan zeigt, dass die Unternehmen Nippons, egal ob groß oder klein, insgesamt wieder optimistischer in die Zukunft blicken. Um ganze 15 Punkte verbesserte sich das Stimmungsbarometer. Besonders in den so wichtigen Exportbranchen Eisen und Stahl (+30%) und Motorfahrzeuge (+48) schauen die großen Unternehmen optimistisch auf das neue Jahr. 

Angesichts steigender Neuinfektionszahlen sind die Investitionspläne japanischer Unternehmen für 2021 allerdings auf breiter Front gekürzt worden. Umfragen weisen zudem daraufhin, dass Neueinstellungen signifikant im nächsten Jahr abnehmen werden. Die Erholung der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt steht auf wackeligen Beinen. Bis sich das auf den Yen durchschlägt, wird zwar noch Zeit vergehen. Anleger mit "langem Atem" sollten diese Perspektive jedoch berücksichtigen.

Fazit: Wir halten weiter am Short-Szenario für EUR|JPY fest. Ein entsprechendes Zertifikat hatten wir Ihnen in der vergangenen Woche (FD vom 10.12.2020) empfohlen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • BW-Bank, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

BW-Bank gibt passende Antworten auf viele Fragen

Wie schlägt sich die BW-Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Die Finanzwelt hat eine turbulente Zeit hinter sich – von den Kursschwankungen am Aktienmarkt im Frühjahr 2020 bis hin zum frischen Wind durch Digitalisierung und nachhaltige Geldanlagen. Wie geht es 2021 weiter?“ Diese Frage, die der Kunde auf der Website der BW-Bank liest, treibt ihn selbst um. Wie soll er sein Vermögen ohne Verluste durch weitere Turbulenzen bringen? Expertise für institutionelle Anleger hat die Bank als führender Stiftungsmanager. Doch hilft ihm das auch als Privatkunde?
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
  • Fuchs plus
  • Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF

57 Energiewende-Aktien in einem Produkt

Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF. Copyright: Picture Alliance
Nicht jeder Anleger setzt bei seiner Vermögensanlage auf Einzeltitel. Wer das Thema "Energiewende" aber dennoch in seinem Portfolio bespielen will, greift am besten zu einem ETF. Wir haben das passende Produkt!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Partnerschaft mit Bosch bestätigt

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um. Copyright: Nikola Motors
Bei Nikola Motors wird es gerade etwas ruhiger - und das ist gut so. Denn für das Unternehmen geht es darum, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren - und sich weniger mit dubiosen Vorwürfen von Short-Sellern zu beschäftigen. Und während es gute Meldungen zum Geschäftsverlauf gibt, erhöhen die "Shorties" ihre Positionen.
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
  • Fuchs plus
  • Bloom Energy

Im Fokus der Short-Seller

Die Aktie von Bloom steht weiterhin im Fokus von Investoren, die auf fallende Kurse spekulieren. Von der fundamentalen Entwicklung her können wir das nicht nachvollziehen. Daher haben wir die Aktie weiter auf der Kaufliste - mit der Chance auf einen heftigen Short squeeze.
Zum Seitenanfang