Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
955
Geringe Impulse für die Wechselkurse

Wir setzen auf Halten

Trotz der Bekanntgabe der weltgrößten Freihandelszone und der Blockade des europäischen Haushalts durch Polen und Ungarn – das Währungsgeschehen bleibt auf Kurs. Wir erwarten, dass sich daran bis zum Jahresende nicht Gravierendes mehr ändert. Überraschungen kann vor allem die (Geld-)Politik bringen. Hier aber auch nur die Fed. Auf Wochensicht setzen wir auf Halten.
Der Euro hält zu allen wichtigen Handelswährungen derzeit eine stabile Seitwärtsrange.


USD: EUR-USD kann in der kommenden Woche neue Impulse erhalten (Einkaufsmanagerindizes / EU, Verbrauchervertrauen / USA). Bewegungen, die aus unserer Bandbreite führen, sehen wir aber nicht.
Halten. 1,19 – 1,19
Aktuell: 1,1883

JPY: Bei 122,8 hat der Yen nach seiner erwarteten Aufwärtsbewegung zum Euro wieder gedreht. Jetzt läuft er wieder auf die obere Bandbreite bei 124 zu.
Halten. 120 – 124
Aktuell: 123,43

GPB: Das Pfund profitiert eindeutig von der politischen Situation, die wieder Hoffnung auf einen Brexit mit EU-Vertrag macht. Die Bandbreite hält dennoch.
Halten. 0,89 – 0,91
Aktuell: 0,8952

CHF: Der Franken richtet sich in einem leicht verschobenen Band neu ein.
Halten. 1,07 – 1,09
Aktuell: 1,0815

PLZ: Der Zloty pendelt sich in einer weiten Seitwärtsrange ein, die von 4,38 bis 4,60 zum Euro reicht. Auf Wochensicht hat unsere engere Bandbreite Bestand.
Halten. 4,46 – 4,52
Aktuell: 4,4727

CAD: Die neue Woche bringt ekinerlei Impulse für den CAD. Wir behalten die Range bei.
Halten. 1,54 – 1,57
Aktuell: 1,5532

AUD: Der Aussi profitiert langfristig vom Beitritt zur asiatischen Freihandelszone. Auf Wochensicht aber bleibt es beim Seitwärtstrend.
Halten. 1,62 – 1,66
Aktuell: 1,6295
Fazit: Wir setzen auf Halten.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • EZB optimiert die Finanzierungsbedingungen für Staaten

Lagarde will Kreditumfeld optimieren

Die EZB hat auf ihrer ersten Ratssitzung interessante Hinweise auf ihre künftige Anleihenkauf-Politik gegeben. Daraus können Anleger relativ sicher ein wenig Rendite schlagen. Auch den Euro hat die Notenbank leicht angeschoben.
  • Fuchs plus
  • Breite Palette pflanzlicher Ersatzprodukte

AAK läuft wie geschmiert

Auch Vegetarier und Veganer nutzen zum Braten Öle und Fette - aber nur auf pflanzlicher Basis. Lieferant solcher Gourmet- und Semigourmet-Öle und -Fette ist das schwedisch-dänische Unternehmen AAK. Es ist ein weltweit führender Hersteller solcher pflanzlicher Öle.
  • Fuchs plus
  • Hinweise zum Verwendungszweck gehören auf die Verpackung

Produktinformationen gehören auf die Verpackung

Es geht um die Gesundheit. Deshalb dürfen kosmetische Mittel diese auf keinen Fall gefährden. Das ist das Hauptziel der EU-Kosmetikverordnung. Es geht dabei auch um die richtige Anwendung. Deshalb sind eindeutige und lesbare Deklarationen wichtig. Aber dürfen die Informationen nur in einem Firmenkatalog des Herstellers und nicht auf der Verpackung des Produkts stehen? Der Europäische Gerichtshof (EuGH) macht dazu eine klare Ansage.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Finanzmarktfirmen Corona-gefährdet

4.000 Finanzmarktfirmen existenzbedroht

Die Folgen der Corona-Pandemie im Unternehmenssektor werden in diesem Jahr zum Vorschein kommen. Wie heftig es werden könnte, zeigen auch Zahlen aus Großbritannien, die die Finanaufsicht herausgegeben hat.
  • Fuchs plus
  • Produktbeschreibungen sind selten urheberrechtlich geschützt

Urheberrechtsschutz für jeden Werbetext?

Urheberrechte für Schriftwerke, Musik, Fotos oder Filme entstehen nur dann, wenn die Produkte ein bestimmtes Maß an „Schöpfungshöhe“ erreichen. Das Landgericht (LG) Frankenthal musste klären, ob ein Händler schon durch einfache Aufzählung technischer Daten bei einem zu verkaufenden Fahrspurassistenten in einem Online-Shop gegen das Urheberrechtsgesetz (UrhG) verstoßen hat.
  • Fuchs plus
  • Moderne Lagerhäuser und Warenverteilzentren

Boomende Nachfrage nach Lagerhäusern

Im vergangenen Jahr erlebte Großbritannien geradezu einen Nachfrageboom nach modernen Lagerhäusern und Warenverteilzentren. Viele Investoren kommen aus dem Ausland. Das hat verschiedene Gründe.
Zum Seitenanfang