Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
114
G-3| Japan

Flacher Trend setzt sich fort

Dank eines beachtlichen Exports ist die Verfassung der Industrie etwas besser.
Der flache Trend der japanischen Wirtschaft setzt sich fort. Das nominale Durchschnittseinkommen der Haushalte blieb zuletzt (Juni) praktisch konstant (+0,1%) nach dem der Vormonat einen Rückgang um 1,7% (jeweils zum Vorjahr) gebracht hatte. Das schlägt sich im Abwärtstrend der Ausgaben der privaten Haushalte nieder. Per Juni gab es zwar auf dem Papier einen Zuwachs um 2,3% zum Vorjahr. Der ist allerdings praktisch ausschließlich durch einen Sprung (rund 25%) bei den Ausgaben für das Wohnen bedingt. Die Ausgaben für den laufenden Lebensunterhalt, also für Lebensmittel, Kleidung und Energie waren rückläufig. Dank eines beachtlichen Exports ist die Verfassung der Industrie etwas besser. Allerdings ging der Einkaufmanager-Index zuletzt leicht zurück auf 52,1 Punkte (zuvor 52,4). Darin sind aber bereits erste positive Impulse aus der Vorbereitung der Olympischen Spiele 2020 enthalten. Die Binnennachfrage schwächt sich wieder ab. Das ist auch an der trotz ultra-expansiver Politik weiterhin weit unter den Zielen liegenden Inflation ablesbar. Die blieb zuletzt bei 0,4% konstant. Die Kernrate steht unverändert bei 0,0%. Der jüngste Ausblick der Notenbank BoJ sieht das Inflationsziel 2% erst für April 2019 in Reichweite. Der Einlagensatz der Notenbank liegt schon länger unter Null. Dazu kommt das Ziel, die Benchmarkrendite der 10-jährigen Staatsanleihen durch Käufe bei Null zu halten. Zudem verschlechtert sich die Stimmung weiter, da Regierungschef Shinzo Abe durch verschiedene Skandale angeschlagen ist.

Fazit: Sofern keine neuen Impulse vom Export kommen, bleibt Japans Konjunktur sehr schwach.

Meist gelesene Artikel
  • Wie transparent sind die Compliance-Maßnahmen?

Siemens: Nummer 1 in Sachen Compliance-Transparenz

Die Aktie von Siemens hat aus Compliance-Sicht das geringste Investorenrisiko. Das Unternehmen macht seine Maßnahmen sehr transparent.
Siemens ist keine Wachstumsrakete, aber das Geschäft wächst solide. Erfolg geht also auch, wenn man in Compliance-Fragen sehr gut aufgestellt ist und dies nach außen vorbildlich kommuniziert. Dazu reicht es, wenn man sich auf das, was man kann, refokussiert und einfach seine Hausaufgaben macht.
  • Sydbank A/S (Deutschland), Beratungsgespräch Bankentest TOPs 2018, Qualifikation

Sydbank: Dänisch freundlich, fachlich gut

Sydbank: Qualifikant aus Dänemark
Offen und freundlich tritt uns der Berater der Sydbank gegenüber. Und auch fachlich hat er einiges zu bieten. An einigen Stellen im Gespräch weiß das Haus zu überraschen.
Neueste Artikel
  • Der Trend entspricht den politischen Vorgaben

China: Wachstum wie befohlen

Das chinesische Wachstum hielt sich mit 6,8% zum Vorjahr (+1,7% im Quartalsvergleich) auch im 3. Quartal an die Vorgaben der Partei.
  • Der Heizer auf der E-Lok als Symbol Großbritanniens

Großbritannien will zurück in die Zukunft

Großbritannien hat eine sehr eigene Vorstellung von der Zukunft entwickelt. Der Heizer auf der E-Lok als Symbol für eine eigenständige britische Wirtschaft mit höheren Löhnen. Das wird Folgen für die britische Wettbewerbsposition haben.
Zum Seitenanfang