Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1243
Notenbanken passen Leitzinsen an

Langsamer Zinsanstieg

Mehrere Notenbanken aus G-20 oder OECD-Staaten haben bereits ihre Leitzinsen angepasst. Was das nun für die Konjunktur, vor allem die der Emerging Markets, bedeutet.

Seit Anfang November haben neun Notenbanken aus den OECD-Staaten oder der G-20 ihre Leitzinsen angepasst. Sechs nach oben, drei nach unten (Argentinien, Brasilien, Russland). Steigende Zinsen galten den Volkswirten des IWF schon vor zwei Jahren als einer der wesentlich Belastungsfaktoren der Konjunktur, vor allem für die Emerging Markets.

Die aktuellen Zinsen und Renditen liegen noch auf historisch niedrigen Niveaus. Die Währungshüter schätzen das Risiko mit Zinserhöhungen Schaden anzurichten höher ein als das Risiko, von anziehender Inflation überrascht zu werden. Daher zeigen die von uns verfolgten Prognosen einzelner Banken auch keine allzu großen Sprünge im Verlauf des neuen Jahres.

Allerdings kümmert sich eine ganze Reihe von Notenbanken um die lokalen Immobilienmärkte. Sie bremsen die für eine Blasenbildung besonders anfälligen Immobilienmärkte über die Konditionen ab. Dies geschieht insbesondere mithilfe höherer Mindestanforderungen an die Eigenmittel der Investoren. Die Imobilienmärkte waren der Krisenherd in den Jahren 2008/09.

Fazit: Da der Zinsanstieg nur sehr langsam voran geht, sollten festverzinsliche Anlagen nicht allzu kurze Laufzeiten haben, sondern eher im zweijährigen Bereich oder höher gesucht werden.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Lagerbestände steigen geringer als erwartet

Mais schmeckt Anlegern wieder

Die Bodenbildung schreitet voran. Copyright: Pixabay
Grundnahrungsmittel, Nutztierfutter, Energierohstoff: Mais ist vielfältig verwendbar. In den USA hat die Landwirtschaftsbehörde USDA deshalb ein Auge auf Anbau und Ernte. In diesem Sommer rechnet die USDA mit einem Minus, das ein Plus für die Anleger bedeutet.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche: SÜSS MicroTec

Ausbruch, die zweite

Die Aktie des Maschinenbauers Süss MicroTec schwankt heftig auf und ab. Der Corona-Crash zerstörte den starken Aufwärtstrend. Es ging weit abwärts. Nun setzt die Aktie zu einem neuen starken Anlauf nach oben an.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 23. Juli 2020

BMW stößt an Schranke

Die Aktie von BMW hat in der Corona-Krise scharf den Rückwärtsgang eingelegt und dann auch noch den Turbo angeschmissen. Inzwischen ist der Titel mit den Börsen wieder ein gutes Stück vorgefahren. Nun könnte er sogar noch einmal beschleunigen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Gegen Lärm- und Geruchsbelästigung

Eigentümer kann selber klagen

Manchmal kann einem die Miteigentümerschaft in einer Hausgemeinschaft ganz schön stinken. Und zwar im wahrsten Wortsinn. Rechtlos ist man dann aber nicht.
  • Fuchs plus
  • Datenbank zeigt sicherere Alternativrouten an

Lieferwege im Fokus von Kriminellen

Neue Datenbank zeigt sichere Lieferrouten an. Bildquelle: Pixabay
Spezialisten unter den Kriminellen beobachten oftmals schon an der Laderampe, was in den Lkw geht. An geeigneter Stellen wird dann zugeschlagen. Wir stellen Ihnen eine Datenbank vor, die sichere Alternativrouten anzeigt.
  • Fuchs plus
  • Chinas riskante Investitionen

Kreditrisiken entlang der Seidenstraße

Chinas Kredite, die für Infrastrukturprojekte entlang der neuen Seidenstraße vergeben wurden, sind in Gefahr. Viele der Empfängerländer wurden in diesem Jahr von den Ratingagenturen abgestuft. Sie wurden von Coronavirus, verringerten Rohstoffexporten und Kapitalflucht schwer getroffen. Das ist ein Risiko für das Reich der Mitte.
Zum Seitenanfang