Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Finanzen & Wirtschaft
  • FUCHS-Kapital
  • Editorial

Schwieriges Umfeld für Anleger

Das Umfeld für Anleger ist nach dem Brexit-Votum schwierig. Wir wagen eine Prognose für die nächsten Monate.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Meinung der Anderen

Banken nach dem Brexit: Orientierung gesucht

Der Brexit hat noch nicht in alle Wechselkurs- und Zinsprognosen Eingang gefunden. Die meisten Bank-Ökonomen suchen noch nach Orientierung.
  • FUCHS-Briefe
  • Finanzmärkte

Banken: Vom Brexit überfordert

Brexit: Schlechte Noten für Broker und Banken
Brexit: Schlechte Noten für Broker und Banken
Viele Anleger hat der Brexit böse überrascht. Wieder einmal gaben Banken und Broker ein schlechtes Bild ab.
  • FUCHS-Briefe
  • Außenhandel

Afrika: Subsahara schafft den Strukturwandel

Viele Länder Subsahara-Afrikas weisen seit Jahren ein starkes Wachstum auf. Dies beruht besonders auf dem Strukturwandel in der Region.
  • FUCHS-Devisen
  • Die großen Währungen

Japan: Schrumpfender Handel bremst Industrie

Japans Unternehmer denken an den Absprung | © Getty
Japans Handel schrumpft. Und Unternehmen verlassen das Land. Dafür gibt es gute Gründe.
  • FUCHS-Briefe
  • Weltwirtschaft und Geldpolitik

BIZ: Lob für die Realwirtschaft

Der kommende Jahresbericht der BIZ dürfte überraschende Aussagen enthalten - zur "Schere" in der Realwirtschaft und zur Geldpolitik der Notenbanken.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitsmarkt

Digitalisierung: Die OECD gibt Job-Entwarnung

Gefährdet die Digitalisierung Arbeitsplätze?
Kein Job-Verlust durch Digitalisierung | © Getty
Die Digitalisierung verändert den Arbeitsmarkt. Wie viele Jobs am Ende wegfallen, ist umstritten. Die OECD hat bisherige Zahlen korrigiert.
  • FUCHS-Kapital
  • Börse

Die Kraft des Brexit-Referendums

Egal wie das Brexit-Referendum ausgeht - es wird hohe Schwankungen in die eine oder andere Richtung geben. Wie sich Anleger verhalten sollten.
Zum Seitenanfang