Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Finanzen & Wirtschaft
  • FUCHS-Devisen
  • Blick auf die Leitwährungen

Notenbanken unter Erwartungsdruck

Gestern hat mit der EZB die erste der großen Notenbanken entschieden. Aus Sicht der Märkte falsch. Nun ist als nächstes die Fed an der Reihe. Ihre Situation ist jetzt noch schwieriger.
  • FUCHS-Briefe
  • Ausschreibungen zum EEG

Weniger windige Projekte ab 2017

Das Ausschreibungsmodell geht ausgerechnet auf Kosten der wettbewerbsfähigsten Erneuerbaren-Technik, der Windenergie an Land.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitsproduktivität in Deutschland

Arbeitsleistung wächst dürftig

Deutschland holt seit einigen Jahren bei den Lohnzuwächsen im Vergleich zu seinen europäischen Nachbarn wieder auf. Leider wächst die Arbeitsleistung nicht entsprechend.
  • FUCHS-Briefe
  • Zinsflaute an den Finanzmärkten

Liquidität trocknet Markt aus

EZB-Präsident Draghi
EZB-Präsident Draghi: Ausweitung der Geldmenge? | © Getty
Die EZB-Sitzung kommt noch, die Finanzmärkte reagieren schon jetzt – und beweisen damit, das Europas Zentralbanker immer mehr Märkte trockenlegen.
  • FUCHS-Briefe
  • Klimapolitik

Zuviel heiße Luft

CO2-Begrenzung schwierig
Schwierige CO²-Begrenzung | © Getty
CO2-Begrenzungen laufen ins Leere. Die die weltweit wachsende Mittelschicht treibt den Energieverbrauch weiter an.
  • FUCHS-Briefe
  • Überraschende Ergebnisse einer IW-Studie

Digitalisierung: Tempo unterschätzt

Digitalisierung kommt schneller als gedacht, aufwachen!
Industrie und Digitalisierung: Aufwachen! | © Getty
Die deutsche Industrie konsolidiert. Branchenübergreifende Zusammenschlüsse sind selten. Das überrascht. Denn gerade damit wäre in der aktuellen Umbruchphase zu rechnen gewesen.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Meinung der Anderen

Kampf der Notenbanken?

Die Volkswirte der großen Banken machen sich Gedanken über die Zins- und Währungsentwicklung. Wo die Fakten nicht zu ihren Schlussfolgerungen passen, werden sie passend gemacht.
  • FUCHS-Devisen
  • Monatsprognose

Stimmungsindikatoren bereits veraltet

In unserer Devisen-Monatsprognose blicken wir auf die Entwicklungen in der Eurozone, den USA, Japan und China.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungen

Wochentendenzen: Die Märkte warten auf die EZB

Der Euro ist im Fahrstuhl nach unten. Alle wichtigen Handelswährungen haben ordentlich Auftrieb. Jetzt wartet alles auf die EZB-Sitzung am Donnerstag.
  • FUCHS-Briefe
  • Flüchtlingskrise und Arbeitsmarkt

Wunschdenken in der Asylpolitik

Migranten: Schwieriger Weg in den Arbeitsmarkt
Migranten: Schwieriger Weg in den Arbeitsmarkt | © Getty
Zur Kosten- Nutzen-Rechnung des Flüchtlingszustroms kommen immer mehr Studien auf den Markt. Sie setzen zumeist die Kosten höher an als den Gewinn.
  • FUCHS-Briefe
  • Afrikanische Infrastruktur

Engpass Stromversorgung

Afrika bleibt für Investoren problematisch. Vor allem die Stromversorgung bildet einen Engpass.
  • FUCHS-Briefe
  • Photovoltaik

Geduld gegen Strafzölle

Zehntausende Installationsbetriebe hoffen auf ein Ende der Strafzölle gegen die Billig-Modulbauer aus China. Mit den Zöllen und ein bisschen Geduld kann der Wettbewerb gerettet werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Atomabkommen

Iran macht Ernst

Iran scheint sich an das Atom-Abkommen zu halten - eine gute Nachricht für Investoren.
  • FUCHS-Devisen
  • Rohstoffpreise

Stabiler Abwärtstrend

Das Öl ist pars pro toto bei den Rohstoffen. Wohin man blickt – alle Sektoren sind schwach. Was das für Konjunktur und Finanzmarktstabilität heißt.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungen aus dem Raum Pazifik / Ozeanien

Stärkezeichen

In unserem Devisen-Wochenschwerpunkt blicken wir auf die Entwicklungen in Australien, Neuseeland, Indonesien, den Philippinen und Taiwan.
  • FUCHS-Devisen
  • Blick auf die Leitwährungen

USA - Industriekonjunktur schwach

Seit Monaten bleiben die Daten der US-Industrie hinter den Erwartungen zurück. Jetzt sendet die Phily-Fed ein positives Signal aus.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Renminbi mit neuem internationalen Status

Neue Reservewährung

Der Renminbi bekommt auf internationalem Parkett einen neuen Status. Das hat Einfluss auf die Reservehaltung in Asien.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungen

Wochentendenzen: Euro im Schwächemodus

Der Euro bleibt im Schwächemodus. Alle wichtigen Handelswährungen warten nur darauf, sich von ihren derzeitigen Haltemarken lösen zu können.
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Technik für den Güterverkehr

Oberleitungen auf der Autobahn

Von der Schiene her bekannt, für die Autobahn neu: Oberleitungen sollen den Güterverkehr revolutionieren.
Zum Seitenanfang