Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
740
Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft vom 2. September 2019

Die Verbraucher halten den Kopf hoch

Die Wirtschaftsdaten und -nachrichten sind derzeit im Allgemeinen wenig erfreulich. Doch es gibt immer wieder Lichtblicke. FUCHSBRIEFE zeigen sie auf.

Zur Motivation für Sie und Ihre Mitarbeiter zusammengestellt.

  • Die Verbraucher haben mehr Geld in der Tasche. Die Tarifverdienste (tarifliche Grundvergütungen plus tariflich festgelegte Sonderzahlungen) in Deutschland sind im 2. Quartal 2019 durchschnittlich 3,8% gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen.
  • Die Anschaffungsneigung der Verbraucher stieg im August. Nach einem Plus von 2,5 Zählern klettert der Indikator auf 48,8 Punkte. Die GfK bezeichnet das Niveau als „überaus zufriedenstellend".
  • 2018 haben rund 140.600 Männer und Frauen in Deutschland einen Ausbildungsvertrag im Handwerk abgeschlossen. Besonders beliebt bei den Männern: die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker (20.300); bei den Frauen steht die Friseurin (7.100) besonders hoch im Kurs.

Wachstum jenseits des Atlantiks

  • Die US-Wirtschaft wuchs im 2. Quartal um 2,0% nach 3,1% im ersten. Die Unternehmensgewinne stiegen im gleichen Zeitraum um 105,8 Mrd. USD, verglichen mit einem Rückgang von 78,7 Mrd. USD im ersten Quartal. Die persönlichen Einkommen stiegen im Juli um 0,1%, nach einem Rückgang im Juni um 0,5%. Löhne und Gehälter als die größte Komponente stiegen um 0,2% (nach 0,5% im Juni).
  • Die Sorgen um die Stabilität des Finanzsektors sinken. Dies gilt sowohl in Hinblick auf die Aktivität der Ratingagenturen als auch hinsichtlich der Markttrends bei Kreditausfallversicherungen. Die ohnehin vielfach schon sehr niedrigen CDS gaben bei den Banken zumeist weiter nach, ist im DZB Risikomonitor zu lesen. Selbst die zuletzt mit vielen Unsicherheiten behafteten Commerzbank und Deutsche Bank zeigen deutliche Zeichen der Erholung.

Fazit: Das Bild der Wirtschaft zeigt wieder ein paar helle Flecken mehr.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Durchschnittswerte sind nicht maßgeblich und nichtssagend

Gehaltsauskunft alleine belegt keine Diskriminierung

Das Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG) ist kein Flop, aber ein Renner ist es auch nicht. Viele Unternehmen haben eine Überprüfung ihrer Gehaltsstrukturen inzwischen vorgenommen. Von den Arbeitnehmern wird der Auskunftsanspruch dagegen nur sehr zurückhaltend genutzt. Ein Grund dafür könnte sein, dass die Gerichte Klagen nur mit spitzen Fingern anfassen.
  • Fuchs plus
  • Capitell Vermögens-Management AG | TOPS 2020: Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung

Wichtige Standards verfehlt

Bei Capitell hat uns das Beratungsgespräch vom deutlichen Mehrwert gegenüber dem Robo Advisor überzeugt. Im Anlagevorschlag sehen wir ebenfalls manches, was das Haus definitiv besser macht als der Algorithmus, insbesondere das Thema Nachhaltigkeit. Dafür stolpern wir über manch anderen Punkt und sehen entscheidende Marktstandards nicht erfüllt, was auch dazu führt, dass wichtige Fragen bei uns offen bleiben.
  • Fuchs plus
  • Zahlungsanspruch wird zu Kredit

Pflichtteilsverzicht mit Auflagen kann steuerlich ins Auge gehen

Der Verzicht auf den Pflichtteil beim Erbe gegen Geldzahlung ist nicht so selten. Und steuerlich kein Problem. Was aber, wenn die Geldzahlung erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt und obendrein verzinst wird? Damit hatten sich jetzt Deutschlands oberste Finanzrichter zu beschäftigen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Oldtimer weniger gefragt

Preise im Rückwärtsgang

Die Preise für klassische Automobile bleiben im Rückwärtsgang. Nur für wenige Modelle weniger Marken wird mehr Geld bezahlt. Für Verkäufer wird der Markt darum schwieriger. Für Käufer ist es bei vielen Modellen aber noch immer zu früh zum Einsteigen.
  • Fuchs plus
  • Mega-Renditen mit Münzen

Renaissance der Sammler-Münzen

Seit Jahrtausenden sammeln Menschen Münzen. Einige Sammlermünzen sind inzwischen so selten, dass sie Millionen-Werte haben. In Deutschland erlebt der Sammlermarkt für Münzen gerade eine Renaissance. Welche Erfolgsgeheimnisse gibt es für den Aufbau einer renditeträchtigen Sammlung?
  • Fuchs plus
  • Ästhetik und Politik in der Kunst

Die Zeitgenossen im Jahr 2020

Die zeitgenössische Kunst knüpft 2020 an ihre Entwicklung im Jahr 2019 an. Einerseits rücken immer öfter politische Themen in den Vordergrund. Davon abgelöst entwickelt sich der kommerzielle Kunstmarkt mit etwas anderen Strömungen.
Zum Seitenanfang