Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
623
Robuste Konjunktur im 1. Quartal

Gute-Laune-Nachrichten KW 07

Die vor der Börsenkorrektur erhobenen Daten signalisieren eine robuste nationale wie internationale Konjunkturentwicklung. Die Verluste an den Aktienmärkten dürften daran grundsätzlich wenig ändern.

Zu Ihrer Motivation und der Ihrer Mitarbeiter zusammengestellt:

  •  Die deutsche Industrie erhielt im 4. Quartal 4,2% mehr Aufträge als im Vorjahreszeitraum. Der Dezember brachte dabei einen neuen Bestellrekord, namentlich aus dem Ausland.
  • Im Jahr 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 1.279,4 Mrd. Euro exportiert (+6,3%) und Waren im Wert von 1.034,6 Mrd. Euro (+8,3%) importiert. Beides sind bisher noch nie erreichte Werte. Der Exportüberschuss verringerte sich minimal um 4 Mrd. Euro auf knapp 245 Mrd. Euro. 
  • Das deutsche Bauhauptgewerbe steigerte von Januar bis November 2017 seinen Umsatz um 5,9% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im November beschleunigte sich das Wachstum auf 8,5%. Die Auftragsbestände im Hoch- und Tiefbau sind laut ifo auf Rekordniveaus. 
  • Bei den freischaffenden Architekten ist das Geschäftsklima seit Beginn der ifo-Umfrage 1981 auf einem Höchststand angekommen. 
  • Das Wachstum in der EU und der Eurozone bleibt robust: Nach 2,4% im vergangenen Jahr erwartet die EU-Kommission in der Eurozone in diesem Jahr 2,0%, in der EU insgesamt 2,3%. 
  • Auch der PMI-Index signalisiert für die Eurozone weiteres Wachstum. Ende Januar legte er 0,2 Punkte auf 58,8 Punkte zu. Ab 50 wird ein Zuwachs der Wirtschaftsleitung erwartet. 
  • Der Einzelhandelsumsatz in der Eurozone lag im Dezember um 1,9% höher als im Vormonat. 
  • Die Verbraucher in der EU sind so optimistisch wie zuletzt vor zehn Jahren. Dies ergab der GfK-Konsumindex für das 4. Quartal 2017. Nicht zuletzt deshalb erwartet GfK, dass die europäischen Verbraucher ihre Ausgaben in diesem Jahr real um 1,5% bis 2% steigern werden.

Fazit: Die vor der Börsenkorrektur erhobenen Daten signalisieren Zuversicht.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Regierung Modi hält an ihrem Reformkurs fest

Starke Stütze für die Rupie

Die Reformen von Narendra Modi zeigen Wirkung. Copyright: Pexels
Die Regierung Modi hält an der Liberalisierung der Agrarmärkte auch gegen den Protest der Bauern fest. Sie setzt dabei auch auf den Erfolg der expansiven Finanzpolitik. Die dürfte neuen Schwung für die Wirtschaft und die Rupie bringen.
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit der Finanzoo GmbH

Borgwarner verkaufen

Im Musterdepot bei unserem Partner Finanzoo haben wir erneut Handlungsbedarf. Seit März 2019 haben wir Borgwarner im Portfolio und liegen gut im Plus. Nun machen wir aufgrund der Unternehmensmeldungen Kasse.
  • Fuchs plus
  • Und täglich grüßt das italienische Murmeltier

Mario Draghi: Letzte Hoffnung für den Euro?

Krise in Rom. Copyright: Pexels
Mitgefangen, mitgehangen – das gilt in der EU. Daher ist jede Krise in einem größeren EU-Land – noch dazu in einem extrem hoch verschuldeten wie Italien – immer auch eine Krise des Euroraums und des Euro. Bekommt Italien nun seine letzte Chance?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Tür für Peking wird weiter geöffnet

HSBC expandiert nach China

Die HSBC zieht sich aus Europa zurück und expandiert nach China. Was in London scharfe Kritik hervorrief, könnte für China ein großes selbstgeschaffenes Problem lösen helfen.
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit der Finanzoo GmbH

Borgwarner verkaufen

Im Musterdepot bei unserem Partner Finanzoo haben wir erneut Handlungsbedarf. Seit März 2019 haben wir Borgwarner im Portfolio und liegen gut im Plus. Nun machen wir aufgrund der Unternehmensmeldungen Kasse.
  • Fuchs plus
  • Mega-Marge mit erneuerbaren Energien

Encavis kauft strategisch zu

Encavis ist ein Versorger, der auf erneuerbare Energien setzt. Das Geschäft läuft rund, das Unternehmen wächst dynamisch und die Marge ist sensationell hoch. Jetzt kauft auch noch der Vorstand ordentlich Aktien - ein gutes Omen.
Zum Seitenanfang