Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
649
Geschäftsklima bleibt stabil

Noch nie war der Bau so zufrieden

Von einer Erschlaffung der Wirtschaftstätigkeit ist bisher nicht viel zu sehen. Die aktuellen Daten lassen vielmehr hoffen, dass die Wirtschaft weiter boomt.

Zu Ihrer und der Motivation Ihrer Mitarbeiter zusammengestellt. Wohin man schaut: Der „Handelskrieg" ist bisher ein zentrales mediales Ereignis. Aber in den aktuellen Daten findet er sich bislang nicht wieder.

  • Das ifo-Institut rechnet mit einer wirtschaftlichen Belebung im 2. Quartal. Das BIP-Wachstum soll zwischen 0,4 und 0,6% gegenüber dem Vorquartal (1. Quartal: +0,3%) gewachsen sein.
  • Das Geschäftsklima bleibt stabil. Mit 101,7 Punkten liegt der ifo-Geschäftsklimaindex in etwa auf dem Niveau des starken 2. Quartals 2017. Eine weitere Stimmungseintrübung wegen der Handelsauseinandersetzung hat es laut ifo im Juli nicht gegeben.
  • Das Baugewerbe sonnt sich in guter Auftragslage. Im Mai gab es ein Auftragsplus von 10% und 5,4% Umsatzwachstum gegenüber Mai 2017. Und das, obwohl dieser Mai zwei Arbeitstage weniger hatte.
  • 93% der Bauunternehmen bezeichnen ihre Lage als gut oder befriedigend. Ein historischer Spitzenwert für den Juni. 96% erwarten im nächsten Halbjahr eine gleichbleibende oder günstigere Auftragslage.
  • Auch bei den Exporteuren herrscht gute Stimmung. Die ifo Exporterwartungen der Industrie sind im Juli auf 13,7 Saldenpunkte gestiegen (12,6 im Juni).
  • Selbst die Verbraucher haben wenig zu klagen. Der GfK-Indikator zur Einkommenserwartung ist im Juli mit einem minimalen Minus von 0,1 Zählern praktisch unverändert gegenüber dem Vormonat. Das Niveau von aktuell 57,5 Punkten ist weiterhin exzellent. Die Anschaffungserwartung steht mit 56,2 Punkten nicht dahinter zurück.
  • Die deutschen Unternehmen planen, auf unverändert hohem Niveau neues Personal einzustellen. Das ifo Beschäftigungsbarometer verharrt im Juli bei 104,1 Punkten. Im Moment gibt es keine Anzeichen, dass sich der lang anhaltende Aufschwung am deutschen Arbeitsmarkt abkühlt, meint ifo.
  • Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt erreicht im Frühsommer einen neuen Rekordwert beim Geschäftsklima. Der Geschäftsklimaindex des German Private Equity Barometers steigt im 2. Quartal 2018 um 10,4 Zähler auf 77,1 Punkte. Geschäftslage und Geschäftserwartung zeigen Bestwerte.

Fazit:

Es wäre vielleicht zu optimistisch davon auszugehen, dass sich die aktuellen Spitzenwerte aus verschiedenen Branchen halten. Aber der Aufschwung ist weiterhin robust.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Chinas Tor zur Welt ist geschlossen

Der Lockdown wirft Hongkong weit zurück

Der Lockdown wirft Hongkong weit zurück. Copyright: Pexels
Seit 1997 ist Hongkong kein britisches Protektorat mehr, sondern gehört wieder zu China. Peking hält sich aber nicht an die Vereinbarungen, dem "verwestlichten" Hongkong die versprochenen Freiheiten zu lassen. Das hat den Finanzplatz bereits empfindlich getroffen. Nun stellt sich ein neues Problem als noch größeres heraus.
  • Fuchs plus
  • Starkes Entrée und bereitwillige Auskünfte

Donner & Reuschel: Vorbereitung ist alles

Donner & Reuschel: Vorbereitung ist alles. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Bei Donner & Reuschel erlebt der Stiftungskunde viel Licht – und leider auch Schatten. Während der Anlagevorschlag weitestgehend ein Genuss ist, werden an anderer Stelle wertvolle Punkte durch schlechte Vorbereitung liegen gelassen.
  • Fuchs plus
  • Transporte nach China

Bahn und Kombi-Verkehr als Alternative zu Schiffen

Bahn und Kombi-Verkehr als Alternative zu Schiffen. Copyright: Pexels
Nach dem starken Anstieg der Frachtpreise für Containerschiffe aus China sind der Bahn- und der Kombi-Verkehr sinnvolle Alternativen. Denn die Preise für Schiffsfracht werden wohl noch länger hoch bleiben. Auf der Strecke gibt es nur wenige Anbieter.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Europäischer Cloudspeicher Gaia-X kommt voran

Gaia-X erreicht ersten Meilenstein

Das europäische Cloud-Computing-Projekt Gaia-X hat ihren ersten Meilenstein erreicht und die Definition der technischen Anforderungen abgeschlossen. Nun ist die Entwicklung der Software, die den Anforderungen folgt ausgeschrieben. Das Projekt wird voraussichtlich den Zeitplan erfüllen.
  • Fuchs plus
  • Deutsche Wirtschaft soll vor allem 2022 wachsen

Sommerwetter in der Wirtschaft

Die Wetterkarte der Konjunktur zeigt zahlreiche Hochdruckgebiete rund um den Globus. Das gute Wetter wird noch eine Zeitlang anhalten. Unwetter sind nirgends in Sicht.
  • Fuchs plus
  • Umfragen drei Monate vor der Wahl

SPD setzt sich als drittstärkste Kraft fest

SPD setzt sich als drittstärkste Kraft fest. Copyright: Picture Alliance
Die Wahlumfragen drei Monate vor der Bundestagswahl geben wenig Anlass für Hoffnungen, die SPD könnte die 20%-Marke noch nehmen. Das Mittelfeld rückt immer enger zusammen.
Zum Seitenanfang