Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
519
Brasilien

Temer kauft sich frei

Das Unterhaus lehnt mit klarer Mehrheit ab, gegen Michel Temer Anklage zu erheben.
Brasiliens Interimspräsident Michel Temer dürfte seinen Korruptionsskandal überstanden haben. Das Unterhaus lehnte mit klarer Mehrheit ab, gegen ihn Anklage zu erheben. Ein Trumpf: Seine Regierung brachte ein Gesetz durch das Parlament, welches alle illegalen Landnahmen im Amazonasgebiet seit 2011 mit außerordentlichem Rabatt nachträglich legalisiert. Das dem Staat gestohlene Land wird mit Abschlägen bis zu 90% auf den staatlichen Index übertragen (also teilweise zu 10% des offiziellen Wertes abgegeben), wobei dieser Index häufig unter den Marktwerten liegt. Hinter dieser illegalen Landnahme stehen vor allem die etablierten Eliten Brasiliens, die stark in der Viehzucht und Fleischproduktion engagiert sind und dafür große Flächen benötigen. Dieser Rinder-Lobby („beef caucus“) werden 207 der insgesamt 513 Abgeordneten des Unterhauses zugerechnet. Die jetzt sanktionierten Besitzer machen durch Legalisierung nach Schätzungen von Umweltorganisationen einen Profit von umgerechnet 150 bis 200 Mio. US-Dollar. Gleichzeitig hat die Regierung die Staatsausgaben vor allem bei den Investitionen weiter gekürzt. Grund ist, dass die Steuereinnahmen immer noch unter den Ansätzen und die Defizite über den Zielvorgaben liegen. Die staatlichen Investitionen wurden von 36 Mrd. Reais auf 19,7 Mrd. Reais gekürzt. Die Defizitquote lag zuletzt bei 2,7% und damit noch über dem Ziel der Regierung.  Unterdessen ist die Inflation auf 2,8% zurückgefallen. Das gab der Notenbank weiteren Spielraum für Zinssenkungen um 100 Basispunkte auf 9,25%.

Fazit: Selbst wenn Temer damit vorerst unangreifbar ist, schwelt Brasiliens politische Krise weiter. Das bedroht auch die wirtschaftlichen Erfolge.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Ohne Erlaubnis droht die Kündigung

Werkstatt: nicht im Wohnhaus

Der unerlaubte Betrieb einer Werkstatt in einem Wohngebäude berechtigt den Vermieter zur Kündigung.
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Index-Kletterer

Aufsteiger im MDAX und SDAX

Index-Aufsteiger im Fokus. Copyright: Pixabay
Bei den deutschen Aktien-Indices gab es einige Verschiebungen. Während es im DAX und im TecDAX keine Veränderungen gab, wurde im MDAX und SDAX einiges umhergewirbelt. Besonders interessant für Investoren sind die Index-Aufsteiger. Wir stellen Ihnen heute drei dieser Titel vor.
  • Fuchs plus
  • Serie (15): Die Blockchain im Unternehmen

Die Blockchain als Option für IT-Chefs

Unternehmen, die ihre Datenbankstruktur überarbeiten, sollten über die Anwendung der Blockchain-Technik nachdenken. Es gibt eine Reihe von Vorteilen – bis hin zu den Kosten. Aber das ist nicht alles.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • quantagon financial advisors GmbH, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Passabel im Ansatz, Lücken im Detail

Die quantagon financial advisors GmbH hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
Insgesamt ist der Auftritt der quantagon financial advisors GmbH wenig aufsehenerregend – weder in positiver noch in negativer Hinsicht. Zwar liefert die Vermögensverwaltung einen Vorschlag mit passablem Ansatz ab. Doch daneben gibt es zu viele Ungereimtheiten und Lücken.
  • Fuchs plus
  • Rothschild & Co. Vermögensverwaltungs GmbH, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Von der Stange ist zu wenig

Die Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
Ein großer historischer Name: Rothschild. Da sind die Erwartungen natürlich hoch. Doch was der Kreuzberger Kinderstiftung schließlich als Anlagevorschlag geliefert wird, ist bestenfalls Marktdurchschnitt. Es ist nicht zu erkennen, dass man sich die Mühe eines individuellen Angebots gemacht hat.
  • Fuchs plus
  • ActivTrades

Beinahe Spitze

Bei ActivTrades begegnet uns ein Broker, der in allen Kategorien hohe Punktzahlen erbringt. Nur in einer leider nicht, sonst wäre ein noch höherer Platz greifbar.
Zum Seitenanfang