Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
837
Zinswende manifestiert sich

Notenbank spielt auf Zeit

Die Notenbank kann inzwischen nicht mehr lange auf Zeit spielen. Wer Kredit braucht, sollte sich diesen alsbald sichern.
Die Geldhüter der Europäischen Zentralbank (EZB) bereiten die Märkte weiter auf eine Normalisierung der Geldpolitik vor. Die jüngsten Äußerungen kommen von EZB-Ratsmitglied Ewald Nowotny. Der Österreicher meldete sich Ende Juli zu Wort und sprach sich für ein behutsames Herunterfahren der Anleihekäufe ab 2018 aus. Die Frage sei nicht, wann, sondern wie es weitergehe, so Nowtony. Damit reiht sich Nowotny hinter Bundesbankpräsident Jens Weidmann ein, der ebenfalls gefordert hat, dass die EZB den Fuß vom Gas nehmen solle. Die Notenbank kann darum inzwischen nicht mehr lange auf Zeit spielen (FB vom 10.07.). Ihr weiteres Vorgehen wird stark vom Konjunkturausblick für 2018 abhängen. Die ersten Projektionen dazu wird sie im Herbst vorlegen. Dann dürfte sie auch genauer erklären müssen, wie die Währungshüter den Einstieg in den Ausstieg gestalten wollen. Die Zinswende manifestiert sich an den Märkten ohnehin. Zwar ging es mit den Renditen der 10-jährigen deutschen Staatsanleihe wieder marginal nach unten auf 0,49%. Nach einer jahrelangen Abwärtsbewegung ist eine längere breitere Seitwärtsphase durchaus normal. Außerdem hat sich die Rendite sicher über 0,40% etabliert. Dafür entscheidend ist auch, dass die Konjunktur in der Eurozone stabil ist und dass die Inflationsraten anziehen. Für Deutschland lag die Rate der Geldentwertung im Juli bei 1,7%. Wer Kredit braucht, sollte sich diesen alsbald sichern. Zwar wird die EZB nicht über Nacht ihre Anleihekäufe beenden. Wahrscheinlicher ist eine Reduktion der monatlichen Ankäufe um 10 Mrd. Euro (derzeit 60 Mrd. Euro). Aber auch das wird sich unvermeidlich am Markt bemerkbar machen. Ein Blick über den Atlantik zeichnet dies vor. Als dort Mitte 2013 der Kurswechsel der Notenbank hin zum sogenannten Tapering Marktkonsens wurde, schossen die Anleiherenditen binnen vier Monaten von 1,6 auf 3% in die Höhe. Wir rechnen bis zum Herbst mit einer Rendite von 0,75%. Die 1 vor dem Komma für die deutsche zehnjährige Staatsanleihe ist am Horizont für 2018 sichtbar.

Fazit: Das Kreditumfeld ist noch günstig. Es ist aber klar absehbar, dass sich die Kreditkonditionen verteuern werden. Am kurzen Ende wird der Anstieg geringer sein als am langen Ende.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Blockchain in der Verwaltung

Briten nutzen Blockchain bei der Immobilienregistrierung

In deutschen Ohren klingt es noch nach (ferner)n Zukunftsmusik. Die Briten nutzen es bereits. Land Registry, das zentrale Grundbuchamt auf der Insel, setzt die Blockchain bei Immobilientransfers ein. Mit Erfolg.
  • Fuchs plus
  • Reduzierte Arbeitszeit ist kein Urlaub

Arbeitszeitverkürzung statt Urlaub geht nicht

Urlaub ist in jeder Beziehung was Besonderes, das meinte das Bundesarbeitsgericht (BAG) schon vor sechzig Jahren. Die Richter formulierten schon damals: „Das Interesse des Arbeitgebers sind gesunde und arbeitsfreudige Arbeiter". Diese Ideen verfolgen die Gerichte unverdrossen bis zum heutigen Tag.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Globalance Bank AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Empathie und Nachhaltigkeit pur

Wenn es je stimmte, dass die Beratung bei einer Bank mit dem Berater steht oder fällt, dann im Fall unserer Erfahrung mit der Globalance Bank in Zürich. Die einen nennen es Glück, an einen so empathischen und dabei fachlich absolut fitten Berater geraten zu sein. Die anderen sagen vielleicht, der Berater passt einfach zur Bank ...
  • Fuchs plus
  • Globalance Bank AG: Wissenswertes TOPS 2020

Globalance Bank AG - Hat so kleine Füße

Schon seit fast 25 Jahren setzen sich die Globalance Bank bzw. ihre Vorgängerin SAM konsequent für nachhaltiges Investment ein. Zu einem Zeitpunkt, als „grün" in der Anlage noch längst nicht en vogue war, formulierte sie Maßstäbe verantwortungsvollen Bankings, die sich zu Standards in der Branche entwickelt haben. Highlight ist die Footprint-Plattform, auf der sich Kunden über den persönlichen Fußabdruck ihrer Anlage informieren können.
Zum Seitenanfang