Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
560
Türkei

Schwache Aussichten

Erdogans rücksichtlose Machtpolitik vertreibt Investoren aus der Türkei. Das könnte bald schwerwiegende Folgen für das Land und seine Währung haben.
Die von Präsident Recep Tayyip Erdogan geschürten politischen Spannungen mit den westeuropäischen Staaten werden zu einer wirtschaftlichen Belastung für die Türkei. Denn das Land ist wirtschaftlich viel schwächer, als Erdogan glauben machen will. Nach enttäuschenden 2,7% Wachstum im letzten Jahr wird es dem aktuellen Artikel-IV-Report des IWF zufolge im laufenden Jahr mit 2,9% nicht besser. Schon das beruht auf der Annahme einer Erholung, etwa durch einen erneuerten Handel mit Russland. Die Kosten von Erdogans Machtstreben werden noch zum Tragen kommen. Seine Strategie, sich Feinde zu schaffen, um seinen Anhang zu mobilisieren, schreckt ausländische Investoren ab. Hierin liegt die Achillesferse: Die Türkei hat einen laufenden Finanzierungsbedarf (brutto) von rund 30% des BIP. Diese Belastung wiegt umso schwerer, weil der Tourismus durch die gestiegenen Spannungen einen schweren Schlag bekommen hat. Er ist eine der wichtigsten Quellen für Erlöse im Auslandsgeschäft. Die Lira hat seit Oktober bereits um 15% nachgegeben. Und der Abwärtstrend ist nicht gestoppt. Denn es besteht das Risiko verschlechterter Ratings.

Fazit: Türkei-Engagements sollten überprüft werden. Eine Finanzkrise ist nicht mehr auszuschließen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Ohne Erlaubnis droht die Kündigung

Werkstatt: nicht im Wohnhaus

Der unerlaubte Betrieb einer Werkstatt in einem Wohngebäude berechtigt den Vermieter zur Kündigung.
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Index-Kletterer

Aufsteiger im MDAX und SDAX

Index-Aufsteiger im Fokus. Copyright: Pixabay
Bei den deutschen Aktien-Indices gab es einige Verschiebungen. Während es im DAX und im TecDAX keine Veränderungen gab, wurde im MDAX und SDAX einiges umhergewirbelt. Besonders interessant für Investoren sind die Index-Aufsteiger. Wir stellen Ihnen heute drei dieser Titel vor.
  • Fuchs plus
  • Serie (15): Die Blockchain im Unternehmen

Die Blockchain als Option für IT-Chefs

Unternehmen, die ihre Datenbankstruktur überarbeiten, sollten über die Anwendung der Blockchain-Technik nachdenken. Es gibt eine Reihe von Vorteilen – bis hin zu den Kosten. Aber das ist nicht alles.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • quantagon financial advisors GmbH, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Passabel im Ansatz, Lücken im Detail

Die quantagon financial advisors GmbH hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
Insgesamt ist der Auftritt der quantagon financial advisors GmbH wenig aufsehenerregend – weder in positiver noch in negativer Hinsicht. Zwar liefert die Vermögensverwaltung einen Vorschlag mit passablem Ansatz ab. Doch daneben gibt es zu viele Ungereimtheiten und Lücken.
  • Fuchs plus
  • Rothschild & Co. Vermögensverwaltungs GmbH, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Von der Stange ist zu wenig

Die Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
Ein großer historischer Name: Rothschild. Da sind die Erwartungen natürlich hoch. Doch was der Kreuzberger Kinderstiftung schließlich als Anlagevorschlag geliefert wird, ist bestenfalls Marktdurchschnitt. Es ist nicht zu erkennen, dass man sich die Mühe eines individuellen Angebots gemacht hat.
  • Fuchs plus
  • ActivTrades

Beinahe Spitze

Bei ActivTrades begegnet uns ein Broker, der in allen Kategorien hohe Punktzahlen erbringt. Nur in einer leider nicht, sonst wäre ein noch höherer Platz greifbar.
Zum Seitenanfang