Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
511
Türkei

Schwache Aussichten

Erdogans rücksichtlose Machtpolitik vertreibt Investoren aus der Türkei. Das könnte bald schwerwiegende Folgen für das Land und seine Währung haben.
Die von Präsident Recep Tayyip Erdogan geschürten politischen Spannungen mit den westeuropäischen Staaten werden zu einer wirtschaftlichen Belastung für die Türkei. Denn das Land ist wirtschaftlich viel schwächer, als Erdogan glauben machen will. Nach enttäuschenden 2,7% Wachstum im letzten Jahr wird es dem aktuellen Artikel-IV-Report des IWF zufolge im laufenden Jahr mit 2,9% nicht besser. Schon das beruht auf der Annahme einer Erholung, etwa durch einen erneuerten Handel mit Russland. Die Kosten von Erdogans Machtstreben werden noch zum Tragen kommen. Seine Strategie, sich Feinde zu schaffen, um seinen Anhang zu mobilisieren, schreckt ausländische Investoren ab. Hierin liegt die Achillesferse: Die Türkei hat einen laufenden Finanzierungsbedarf (brutto) von rund 30% des BIP. Diese Belastung wiegt umso schwerer, weil der Tourismus durch die gestiegenen Spannungen einen schweren Schlag bekommen hat. Er ist eine der wichtigsten Quellen für Erlöse im Auslandsgeschäft. Die Lira hat seit Oktober bereits um 15% nachgegeben. Und der Abwärtstrend ist nicht gestoppt. Denn es besteht das Risiko verschlechterter Ratings.

Fazit: Türkei-Engagements sollten überprüft werden. Eine Finanzkrise ist nicht mehr auszuschließen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Gold wird als sicherer Hafen erachtet

Neue Marken im Visier

Der Goldpreis klettert derzeit nach oben. Getreu dem Motto «The Trend is your Friend» sollte man wohl auf den Zug aufspringen. Doch wird die Fahrt von langer Dauer sein? Kann der Goldpreis im Jahr 2019 überraschen?
  • Fuchs plus
  • WALSER PRIVATBANK | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

WALSER PRIVATBANK: Weitblick, in der Tat

Die WALSER PRIVATBANK erhält in der Gesamtwertung das rating »Sehr gut«.
„Individuelle Beratung, keine Patentrezepte", und „Zukunft braucht feste Wurzeln", wirbt die Walser Privatbank. Und tatsächlich zeigt das Haus aus dem Kleinwalsertal, dass auch im Zeitalter von MiFID Private Banking eine eindeutig individuelle Dienstleistung sein kann.
  • Fuchs plus
  • Neue Bank AG | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Neue Bank: Verliebt in Text und gute Lösungen

Die Neue Bank AG erhält in der Gesamtwertung das rating »Gut«.
Seit 1991 ist die Neue Bank inzwischen am Markt und sieht sich selbst in der Tradition einer klassischen Privatbank. Dem wird sie auch meistenteils gerecht, wenn da nicht der eine und andere (Anfänger)Fehler wäre.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • St. Galler Kantonalbank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

St. Galler Kantonalbank: Viel Paket mit wenig Premium

St. Galler Kantonalbank erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Der Anlagevorschlag liegt bei der St. Galler Kantonalbank schon zu Beginn des eigentlichen Beratungsgesprächs vor – und erfährt auch keine Überarbeitung mehr. Das merkt man dem Inhalt auch deutlich an.
  • Fuchs plus
  • DZ Privatbank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

DZ PRIVATBANK S.A.: Kleine Schwächen in der Kür

Die DZ Privatbank erhält in der Gesamtwertung das rating »Sehr gut«.
Die DZ Privatbank schenkt dem Kunden einen fulminanten Auftakt im Beratungsgespräch, an den sie auch zunächst nahtlos mit Gesprächsprotokoll und Anlagevorschlag anknüpft. Doch eine gute, gar herausragende Vermögensstrategie erfordert noch mehr.
  • Fuchs plus
  • Innovation – Gülle zu Kraftstoff

Diesel aus Gülle

Forschern der Universität Illinois ist es gelungen, aus flüssigen Bioabfällen Diesel herzustellen. Die Technik der hydrothermalen Verflüssigung ist nicht neu. Aber damit einen Kraftstoff herzustellen, war bisher nicht gelungen. Gerade flüssige bzw. nasse Bioabfälle fallen in großen Mengen an und sind bisher schwer zu nutzen...
Zum Seitenanfang