Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
860
Getürkte Wirtschaftsdaten

Türkei: Fragwürdige Erfolgsmeldungen

Das türkische Statistikamt vermeldet beeindruckende Wirtschaftszahlen aus dem Land am Bosporus. Sie passen nur ganz und gar nicht zu den übrigen Meldungen, die aus der Türkei laut werden.
Die von Turkstat gemeldeten Wachstumszahlen zum 2. Quartal sind auf dem Papier beeindruckend. 2,1% im Quartalsvergleich, annualisiert also über 8% bzw. 6,5% gegenüber dem Vorjahr. Maßgeblich dafür sollen starke Anlageinvestitionen der Unternehmen und eine kräftige Erholung des Tourismus sein. Wir sind skeptisch. Die Unberechenbarkeit des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdo?an hat zu negativen Einschätzungen und Warnungen vieler Analysten und vor allem der Ratingagenturen geführt. Das hatte auch Konsequenzen: Der Kapitalimport durch Direktinvestitionen ließ stark nach. Sie gehen seit Mitte letzten Jahres kontinuierlich zurück und drücken die Konjunktur. Im Rahmen des G-20-Treffens in Washington bis zum Beginn dieses 2. Quartals bat der türkische Finanzminister die deutsche Regierung offiziell um Finanzhilfen. Von daher scheint der Investitionsschub wenig plausibel. Auch der angebliche Schub beim Tourismus passt nicht zu den Nachrichten aus der Branche, die über leerstehende Hotels und Resorts klagt. Zudem weisen die Analysten der Commerzbank zurecht auf schlechte Erfahrungen hin: Schon für das 3. Quartal 2016 hatte die Türkei zunächst ordentliches Wachstum gemeldet, das sich nach Revision in eine Schrumpfung verwandelte. Die Lira profitierte jedenfalls nur sehr kurz von der positiven Nachricht. Dann folgte sie dem durch die problematische Lage der türkischen Wirtschaft bedingten Abwärtstrend.

Fazit: Wir raten zur Vorsicht gegenüber den vorgeblichen Erfolgsmeldungen aus der Türkei.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Industriemetall Palladium

Unter Schock

Die Rohstoffmärkte sind bis auf wenige Ausnahmen (Gold) kräftig vom Corona-Fieber geschüttelt. Dau gehört auch Palladium, das vor allem an der Autoindustrie hängt. Eine bis vor Kurzem noch undenkbare Situation steht bevor.
  • Fuchs plus
  • Unternehmen mit langem Silberhebel

First Majestic Silver hat den Silber-Turbo

Silber-Aktien gibt es einige. Aber First Majestic ist das Unternehmen, das einen der größten Silberpreis-Hebel hat - und einen cleveren CEO.
  • Fuchs plus
  • Produktcheck: Triodos Impact Mixed Fund

Einfluss geltend machen, die Welt verbessern und Rendite machen

Per Fonds in Nachhaltigkeit investieren. Copyright: Pixabay
Impact Investing ist ein Spezialsegment des nachhaltigen Investierens. Triodos hat eine ganze Fondsfamilie, die sich sehr erfolgreich diesem Ansatz verschrieben hat. Wir stellen Ihnen die Fonds vor.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Transportmarkt nach Corona – das kommt auf Verlader zu

Speditionen im Überlebensmodus

Unternehmen müssen sich in den nächsten Monaten auf Probleme beim Versand einstellen. Das derzeitige Feilschen um den niedrigsten Transportpreis hat teure Folgen. Auch globales Agieren wird aufwändiger und schwieriger. „Nach Corona“ ist für Verlader und Dienstleister keinesfalls wieder alles in Butter.
  • Fuchs plus
  • Landesarbeitsgericht lässt Revision beim Bundesarbeitsgericht zu

Gehalt zu spät gezahlt: Arbeitgeber haftet für geringeres Elterngeld

Das Elterngeld ist eine wichtige Sozialleistung des Staates zur Familiengründung. 2019 erhielten rund 1,9 Millionen Männer und Frauen diese Unterstützung. Allerdings gibt es erhebliche Unterschiede bei der Höhe des Elterngelds. Der Auszahlungsbetrag richtet sich nach dem Einkommen vor der Geburt. Deshalb wirkt es sich negativ aus, wenn der Arbeitgeber mit der Gehaltszahlung drei Monate verspätet ist.
Zum Seitenanfang