Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
303
Konjunktur: Deutscher Superzyklus

Zinserhöhungen sorgen für Dämpfer

Die grundlegenden Wirtschaftsdaten aus Deutschland und der Eurozone sprechen für eine über die nächsten Jahre gut laufenden Konjunktur.
Konjunkturforscher lassen gerade Regierungsträume wahr werden. Die Zauberformel heißt: Wachstum ohne Rezession, Konjunktur ohne Zyklus. Bis Ende 2019 rechnen Wirtschaftsforschungsinstitute und Banken mit Wachstumsraten nahe 2%. Danach geht es auf einen Wert nahe dem Potenzialwachstum bei etwa 1,25% zurück. Moderat steigende Löhne stützen den Konsum, die anziehende Weltwirtschaft den Export und die sich aufhellenden Erwartungen die Investitionen. Arbeitsmarkt und Auslastung kommen jedoch in den roten Bereich. Beide zeigen Überhitzungstendenzen. Sie drohen aber nicht die Konjunktur abzuwürgen. Trotz der Engpässe am Arbeitsmarkt soll es keine „zu hohen“ Lohnsteigerungen geben, die die Konjunktur gefährden. Da auch keine überhöhten Anlageinvestitionen zu erwarten sind, gibt es auch keine Überkapazitäten. Die Zinsen dämpfen frühestens ab 2019. 2018 werden erst mal Schrittweise die Anleihekäufe der EZB beendet. Die Unternehmensverschuldung im Euroraum ist seit Jahren stabil. Die Kreditvergabe wächst mit durchschnittlichen Raten. Steigende Zinsen führen daher nicht zur Rezession. So sieht die schöne neue Konjunkturwelt aus, wenn wir auf eine lineare Fortentwicklung des Status Quo zählen dürfen.

Fazit: Die fundamentalen Wirtschaftsdaten sprechen für einen Superzyklus. Allerdings sind diese Berechnungen eine Fortschreibung des Status Quo. Externe Schocks sind in dieses Szenario nicht mit eingerechnet.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Notenstein La Roche Privatbank AG , Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Die Essenz des Durchschnittlichen

Die Ampel der Notenstein La Roche Privatbank steht auf Rot.
Die Privatbank Notenstein La Roche aus dem schweizerischen St. Gallen präsentiert sich im Internet über die Maßen selbstbewusst, fast selbstverliebt. Das setzt höchste Maßstäbe an die Beratung, die einzuhalten viel Engagement und Wissen verlangt.
  • Fuchs plus
  • avesco Financial Services AG , Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Von einem Haus das auszog, alles anders zu machen

Avesco Financial Services AG verdient die weiße Ampel.
Was macht man mit einem Vermögensberater, der nicht am Kapitalmarkt investiert? Ganz einfach: Man betrachtet ihn als interessante Alternative zu herkömmlichen Häusern und lernt jede Menge. Und auch wenn wir am Ende keinen üblichen Anlagevorschlag serviert bekommen, hat uns die Beratung in weiten Teilen überzeugt.
  • Fuchs plus
  • Neuemission der capsensixx AG

Finanzdienstleister wagt Sprung an die Börse

Capsensixx verwaltet, strukturiert und initiiert verschiedene Finanzprodukte. Nun drängt das Unternehmen an die Börse. Copyright: Picture Alliance
Noch in diesem Monat steht eine weitere Neuemission in den Startlöchern. Der Finanzdienstleister capsensixx AG wagt den Sprung an die Börse. Was steckt drin im IPO?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Nervosität vor der OPEC-Sitzung

Der Ölpreis auf der Kippe

Die heutige OPEC-Sitzung wird den Ölpreis bewegen. Egal, wohin er kippt, die Bewegung könnte deutlich ausfallen.
  • Fuchs plus
  • Rumänien auf den Spuren der Türkei

Rumänien wird zu einem Risiko für Anleger

In Rumänien laufen ähnliche Entwicklungen wie in der Türkei. Ein politischer Egomane höhlt den Rechtsstaat aus und nimmt massiven Einfluss auf die Wirtschaft. Das wirkt sich negativ aus und wächst zu einem erheblichen Risiko an.
  • Fuchs plus
  • Mittelfristig weiter gute Aussichten

Gold steht unter Druck

Der Goldpreis hat eine wichtige Unterstützungslinie durchbrochen. Doch eine andere Entwicklung könnte dem Goldpreis bald wieder Auftrieb verleihen.
Zum Seitenanfang