Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
477
Konjunktur: Deutscher Superzyklus

Zinserhöhungen sorgen für Dämpfer

Die grundlegenden Wirtschaftsdaten aus Deutschland und der Eurozone sprechen für eine über die nächsten Jahre gut laufenden Konjunktur.
Konjunkturforscher lassen gerade Regierungsträume wahr werden. Die Zauberformel heißt: Wachstum ohne Rezession, Konjunktur ohne Zyklus. Bis Ende 2019 rechnen Wirtschaftsforschungsinstitute und Banken mit Wachstumsraten nahe 2%. Danach geht es auf einen Wert nahe dem Potenzialwachstum bei etwa 1,25% zurück. Moderat steigende Löhne stützen den Konsum, die anziehende Weltwirtschaft den Export und die sich aufhellenden Erwartungen die Investitionen. Arbeitsmarkt und Auslastung kommen jedoch in den roten Bereich. Beide zeigen Überhitzungstendenzen. Sie drohen aber nicht die Konjunktur abzuwürgen. Trotz der Engpässe am Arbeitsmarkt soll es keine „zu hohen“ Lohnsteigerungen geben, die die Konjunktur gefährden. Da auch keine überhöhten Anlageinvestitionen zu erwarten sind, gibt es auch keine Überkapazitäten. Die Zinsen dämpfen frühestens ab 2019. 2018 werden erst mal Schrittweise die Anleihekäufe der EZB beendet. Die Unternehmensverschuldung im Euroraum ist seit Jahren stabil. Die Kreditvergabe wächst mit durchschnittlichen Raten. Steigende Zinsen führen daher nicht zur Rezession. So sieht die schöne neue Konjunkturwelt aus, wenn wir auf eine lineare Fortentwicklung des Status Quo zählen dürfen.

Fazit: Die fundamentalen Wirtschaftsdaten sprechen für einen Superzyklus. Allerdings sind diese Berechnungen eine Fortschreibung des Status Quo. Externe Schocks sind in dieses Szenario nicht mit eingerechnet.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • VP Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

VP Bank: Nicht immer ganz den Ton getroffen

Die VP Bank erhält in der Gesamtwertung das rating »Gut«.
Selbst wenn die Komposition stimmig ist, der Ton macht die Musik: Den hat die VP Bank schon im Beratungsgespräch nicht immer ganz getroffen. Das setzt sich in der schriftlich ausgearbeiteten Vermögensstrategie stellenweise fort.
  • Fuchs plus
  • Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH: Der Kunde steht im Mittelpunkt

Die Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Die Rothschild Vermögensverwaltung, ein Ableger der Rothschild & Co, des französischen Zweigs der Bankiersfamilie, betreibt an ihrem Ursprungsstandort Frankfurt Wealth Management mit einer Vermögensverwaltung. Und macht das wirklich gut. Nur in einem Aspekt nicht.
  • Fuchs plus
  • Bank Schilling & Co. | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Schilling & Co.: Schwer nachgelassen

Die Bank Schilling erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Aller Anfang ist schwer. Bei der Bank Schilling verhält es sich genau andersherum. Sie überzeugt uns im Beratungsgespräch anfänglich mit Leichtigkeit, tut sich dann aber zunehmend schwer, das Niveau in der schriftlichen Ausarbeitung zu halten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Preis vor wichtigem Kurswiderstand

Zucker hat wieder mehr Energie

Beim Zuckerpreis verstetigt sich der Aufwärtstrend. Entwicklungen in Indien und auf den Energiemärkten sind dafür mit ausschlaggebend. Doch jetzt steht der Preis vor einer wichtigen charttechnischen Hürde.
  • Fuchs plus
  • Währungsentwicklung des Real treibt den Kaffeepreis

Langsam schmeckt es Kaffee-Anlegern wieder besser

Im Chartbild für Kaffee ist ein zaghafter Aufwärtstrend erkennbar. Doch in den letzten Tagen ist der Preis wieder deutlich unter Druck gekommen. Was steckt dahinter? Und wie sollen sich jetzt Anleger verhalten?
  • Fuchs plus
  • 2019 als entscheidendes Jahr für die Blockchain–Technologie

Das richtige Maß an Regulierung ist standortentscheidend

Die Blockchain-Technologie wurde mit ihrer ersten Anwendung dem Bitcoin aus Skepsis gegenüber dem staatlichen Währungsmonopol entwickelt. Daher steht die Krypto-Szene staatlicher Regulierung traditionell besonders kritisch gegenüber. Insofern wird 2019 ein entscheidendes Jahr für die Entwicklung auch der Blockchain in Deutschland.
Zum Seitenanfang