Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
3052
Die besten Vermögensmanager für 2023

Der neue TOPS-Report der FUCHS RICHTER Prüfinstanz in vier Varianten

Coverbild: Diverse elgato Elements, Gestaltung Verlag FUCHSBRIEFE
Wir beobachten als FUCHS | RICHTER Prüfinstanz schon länger einen Rückzug der Anbieter auf die eigene Scholle – Ausnahmen wie aktuell die LGT, die gerade an zunächst zwei Standorten in Deutschland ihren 2. Anlauf nimmt, bestätigen die Regel. Für uns ein Grund, eigene Länder-Reports und Ranglisten für Deutschland und Österreich zu publizieren.

Unzählige Stunden an Auswertungen, Gesprächen mit Testern, die Lektüre der Gesprächsprotokolle, Anlagevorschläge und dann schreiben, schreiben, schreiben – das liegt jetzt bald hinter uns. Der aktuelle Report "TOPS 2023 Die besten Vermögensmanager im deutschsprachigen Raum" ist redaktionell auf der Zielgeraden und die Redaktion und Fachautoren sind froh, wieder ein gewaltiges Stück Arbeit gut geschafft zu haben. Den Testkunden, die für die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz unterwegs waren, möchte ich an dieser Stelle schon einmal sehr danken für ihre sorgsamen Protokollierungen, die für uns die zentrale Bewertungsbasis sind.

Vier Versionen – erstmals mit Länderausgaben Deutschland und Österreich

Es wird in diesem Jahr vier Versionen geben: eine für den gesamten Raum DACH plus Liechtenstein, zwei Länderreports "Die besten Vermögensmanager in Deutschland" und in Österreich sowie eine ebenso umfangreiche wie detailreiche Fassung für Professionals (Tipp: Bis zum 21.11. räumen wir 15% Vorbesteller-Rabatt ein). Die Länder-Fassungen kommen mit eigenen Länder-Rankings für die Jahreswertung und die Ewige Bestenliste zur leichteren Orientierung für Kunden, die im Land bleiben wollen.

Das erwartet Sie im Report:

Wir gehen u.a. auf die Beratungsgespräche, die Anlagevorschläge, die Kosten für die Beratung und welchen Durchblick der Kunde erhält,

  • aber auch, wie bei den Kosten immer wieder getrickst oder zumindest nicht klar kommuniziert wird;
  • wie die Banken und Vermögensverwalter sicherstellen, dass Kunden in kitzligen Phasen, wo es auf den Märkten rund geht, rechtzeitig informiert und wie die Kunden einbezogen werden;
  • wie zu MEGATRENDS von Seiten der Banker beraten wird;
  • wie aus Sicht der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz die Investmentkompetenz zu bewerten ist – danke hier an Christian Libor von Quanvest, der wieder die quantitativen Auswertungen der Portfolios durchgeführt hat;
  • wie die Anbieter in der Gesamtsicht abschneiden
  • und warum die Großbanken so unterdurchschnittlich abschneiden.
  • Ein Kapitel widmet sich natürlich auch der Frage, was wir aus dem diesjährigen Markttest aus Kundensicht gelernt haben.
  • Und die Leser des Reports finden natürlich zu jeder Bewertungskategorie unsere Ratings und Rankings zur leichten und schnellen Orientierung.
Fazit: Wer kann Megatrends in der Beratung? Und wer kratzt nur an der Oberfläche? Wo gibt es den besten Service, wo ein ausgefeiltes, indivduelles Anlagekonzept, welcher Anbieter verlangt welche Gebühren, wer hat eine hohe Investmentkompetenz und was lässt sich generell aus den Erfahrungen der diesjährigen Testrunde der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz im deutschsprachigen Raum lernen? Der Report verrät es.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Verbesserung der ESG-Bilanz wirkt sich positiv aus

Factoring mit Nachhaltigkeits-Bonus

Grüner Sand läuft durch eine Sanduhr. © William_Potter / Getty images / iStock
Das Thema Factoring spielt bei immer mehr Unternehmen eine Rolle. Gerade in unsicheren Zeiten ist es ein guter Schutz gegen Zahlungsausfälle. Auch hier kommt nun das Thema Nachhaltigkeit an. Gut umgesetzt, kann das die Kosten des Verfahrens mildern.
  • Deutschland muss einfacher werden

Wie der Fachkräftemangel zum Segen werden kann

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber
In Deutschland herrscht Personalnot. Zudem ist das Land überreguliert. Beides gehört zusammen. Wir und unsere Politiker werden dazu umdenken müssen. Je rascher desto besser, meint FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. Dann kann aus dem Fluch des Fachkräftemangels ein Segen für das Land werden.
Neueste Artikel
  • Im Fokus: KI-Aktien

ChatGPT läutet nächste Runde der KI-Revolution ein

Symbolbild Künstliche Intelligenz. © Andrey Suslov / Getty Images / iStock
Der auf Künstlicher Intelligenz basierende Chatbot ChatGPT ist derzeit in aller Munde. Die Fähigkeiten der KI sind erstaunlich und entwickeln sich rasant weiter. Anleger fragen sich nun, mit welchen Aktien sie vom Megatrend Künstliche Intelligenz am besten profitieren.
  • Fuchs plus
  • MiFID-Vorgaben in der Praxis kaum einhaltbar

Krisen-Kommunikation im Private Banking

(c) Verlag Fuchsbriefe, Bildmaterial envato elements
In der jüngsten Vergangenheit häuften sich extreme Marktereignisse. Seien es Lehmann-Pleite, Brexit, Trump-Wahl, Corona-Crash oder der Ausbruch des Ukraine-Krieges – unverhofft kommt oft und zuletzt sogar immer öfter. Die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz wollte wissen: Wie schnell und in welcher Form informieren die Banken und Vermögensverwalter ihre Kundschaft?
  • FUCHS | RICHTER Prüfinstanz nimmt Angebote unter die Lupe

Die Wilhelm Weidemann Jugendstiftung sucht einen neuen Manager für ihr Stiftungsvermögen

Icon Stiftungsvermögen 2023 Auswahlrunde der Wilhelm Weidemann Jugendstiftung. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE. Grafik: envato elements
Nach 15jähriger Tätigkeit möchte die Wilhelm Weidemann Jugendstiftung mit Sitz in Berlin ihre weitere gemeinnützige Arbeit mit der Überprüfung der Vermögensanlagestrategie und der Suche nach einem neuen Vermögensverwalter verknüpfen. Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz leistet ihr dabei Unterstützung.
Zum Seitenanfang