Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
731
Selbstauskunft für 2022 gegeben

Bankhaus Bauer: Beschwerdefrei

Grafik: envato elements, Verlag FUCHSBRIEFE
Wenn Unternehmen in unruhiges Fahrwasser geraten, leidet oft auch das Ethos. Beim Bankhaus Bauer ist das offenbar nicht der Fall.

Das Bankhaus Bauer meldet auch in diesem Jahr keine Kundenbeschwerden. Das deckt sich mit dem Ergebnis des laufenden Monitorings der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz.

Der Beschwerdeprozess ist zumindest im Ansatz instituionalisiert. Das Bankhaus versichert aber, jegliche Kundenbeschwerden ernst nehmen, zu prüfen und sie im Zusammenhang mit den beteiligten Personen zu klären und zu beantworten. Zuletzt hat es aber keinerlei Anlass dazu gegeben.


1931 gründete der Bankier Richard Bauer in Stuttgart die Bankhaus Bauer KG. Bis Mitte der 1980er Jahre herrscht "Ruhe". Doch seitdem erlebt das Bankhaus wechselvolle Zeiten.

1986 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft.1992 schließlich beteiligten sich die Wiesbadener Schuppli-Gruppe sowie die Hypothekenbanken Essen und Berlin am Bankhaus Bauer. 1994 wiederum steigt die Commerzbank AG ein und erwirbt durch eine Übernahme der Anteile der Schuppli-Gruppe und der Hypothekenbank Berlin eine Mehrheitsbeteiligung. 2001 erwirbt erneut die Wiesbadener Schuppli-Gruppe, zu der auch die Düsseldorfer Hypothekenbank AG und die DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG gehören, das Bankhaus.

Noch mehr Eigentümerwechsel

2006 schließen sich dann vor dem Hintergrund des neuen Pfandbriefgesetzes das Bankhaus Bauer und die Düsseldorfer Hypothekenbank zusammen. Doch das ist noch längst nicht das Ende vom Lied:

2010 erfolgt die Herauslösung der Bankhaus Bauer AG aus der Düsseldorfer Hypothekenbank AG mit der Übernahme des unter der Marke "Bankhaus Bauer" geführten Privatkundengeschäfts. Mehrheitsaktionär der Bankhaus Bauer AG wird die Raiffeisenbank Reutte reg.Gen.m.b.H. Doch auch die wird mit dem Bankhaus nicht glücklich: 2015 übernimmt mit Wirkung zum 25. März die BB Beteiligungs GmbH, Essen, sämtliche Anteile der Bankhaus Bauer AG.


Fazit: Die vielen Eigentümerwechsel erzeugen natürlich Unruhe in der Mitarbeiterschaft und schüren ein gewisses Grund-Misstrauen. Hoffen wir, dass das Bankhaus zumindest ethisch seinen bisherigen Prinzipien treu bleibt. Die Vertrauensampel der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz bleibt auf Grün geschaltet.
Meist gelesene Artikel
  • Juristische Hindernisse stehen nach Zeitungsbericht im Weg

M.M. Warburg: Cum-Ex-Mitarbeiter bleiben vorerst an Bord

Seit vielen Monaten ist die Hamburger Privatbank M.M. Warburg mit der juristischen Aufarbeitung des Cum-Ex-Skandals belastet. Die Geister, die sie rief, wird sie nun nicht los.
  • Die Sozialstaats-Lobby ist viel zu mächtig

Deutschlands verkehrte Welt

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Verlag FUCHSBRIEFE
Unser Staat gängelt die Leistungsträger und bemuttert die Leistungslosen. Bedingungsloses Grundeinkommen: Der Name ist Programm. Noch wurde es im Gesetzgebungsverfahren abgelehnt. Doch schon das Bürgergeld führt in die falsche Richtung.
  • "Wir machen Qualität im Private Banking transparent"!

FUCHS|RICHTER: 20 Jahre und kein bisschen leise

20 Jahre FUCHS|RICHTER Prüfinstanz. © erstellt mit Canva
20 Jahre und kein bisschen leise – die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz feiert Jubiläum. Seit 20 Jahren machen Fuchsbriefe Verlagschef Ralf Vielhaber und der geschäftsführende Gesellschafter des IQF, Dr. Jörg Richter, Qualität im Private Banking transparent. Es profitieren nicht nur vermögende Privatanleger, sondern auch Stiftungen und Kleinanleger.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Neuer Energiepartner Europas

Ägypten zieht Investoren an

Blick über Kairo. © Ahmed Elsayed / stock.adobe.com
Für den Nil-Staat Ägypten fürchteten Beobachter Anfang des Jahres schlimme Versorgungsengpässe. Dank einer Reihe von Maßnahmen sind diese bislang nicht eingetreten. Im Gegenteil: Ägypten zieht verstärkt internationale Konzerne an.
  • Fuchs plus
  • Bürgerkriegsrisiko stark angestiegen

Sinkende Inflation ist Balsam für Südafrika

Kapstadt (c) michaeljung/Fotolia
Am Kap der Guten Hoffnung ist die soziale Spaltung extrem groß. Dass nun die Teuerungsraten fallen, ist daher Balsam für das Land und wichtig für den Frieden. Ein Restrisiko bleibt aber. Wer in das Land und seine Unternehmen investieren möchte, sollte das beachten.
  • Fuchs plus
  • Neue Spielräume für die Notenbank

Kanada-Inflation sinkt zweiten Monat in Folge

Kanada © Barbara Helgason / stock.adobe.com
Entgegen dem allgemeinen Trend scheint die Bank of Canada im Kampf gegen die Inflation die Oberhand zu gewinnen. Das eröffnet neue Möglichkeiten für die Geldhüter und bietet eine interessante Anlageperspektive.
Zum Seitenanfang