Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
1289
Weberbank behält auch 2024 den Status eines Trusted Wealth Managers

Kundenzufriedenheit im Fokus: So geht die Weberbank mit Beschwerden um

© Grafik: envato elements, Redaktion FUCHSBRIEFE
Die Weberbank legt großen Wert auf Kundenzufriedenheit und Transparenz im Umgang mit Beschwerden. Jeder Kundenimpuls wird sorgfältig erfasst und im Bereich Qualitätsmanagement bearbeitet. Unfaire Kundenbehandlungen sind hier nicht zu erkennen.

Die Weberbank legt großen Wert auf Kundenzufriedenheit und Transparenz im Umgang mit Beschwerden. Jeder Kundenimpuls wird sorgfältig erfasst und im Bereich Qualitätsmanagement bearbeitet. Unfaire Kundenbehandlungen sind hier nicht zu erkennen.

Die Bank ist stets bestrebt, Kundenbeschwerden schnell und fair zu behandeln. Jeder Kundenimpuls wird aufgenommen, dokumentiert und sorgfältig im Qualitätsmanagement geprüft. Bei Verzögerungen erhalten Kunden eine Benachrichtigung mit einer voraussichtlichen Bearbeitungszeit. Ergebnisse der Prüfungen werden den Kunden transparent mitgeteilt.

Streitigkeiten einvernehmlich beigelegt

In den letzten drei Jahren hat die Weberbank alle Streitigkeiten einvernehmlich beigelegt und keine gerichtlichen Urteile gegen sich erhalten. Die Bank erfasst systematisch alle Beschwerden in einer Datenbank, um kontinuierliche Verbesserungen zu gewährleisten. Regelmäßig werden Kundenfokusgruppen befragt, um die Zufriedenheit und Wünsche der Kunden zu ermitteln und umzusetzen.

Wenn es mal hakt, dann einigt man sich. Nach diesem Prinzip verfährt die Weberbank bei Meinungsverschiedenheiten und Missstimmigkeiten mit Kunden. Erfolgreich: Die Anzahl an Beschwerden dieser Art ist verschwindend gering (die Weberbank nennt der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz vertraulich die Anzahl) und gerichtliche Auseinandersetzungen gibt es überhaupt keine. Das deckt sich alles mit den Recherchen im laufenden Monitoring Verfahren der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz.

Kundenimpulse ernst nehmen

Regelmäßig werden sogenannte Kundenfokusgruppen zur intensiven Befragung eingeladen. Die Zufriedenheit mit dem aktuellen Dienstleistungsangebot sowie Wünsche und Optimierungspotentiale aus Sicht der Kunden stehen dabei im Mittelpunkt.

Jeder Kundenimpuls werde aufgenommen und sorgfältig im Bereich Qualitätsmanagement bearbeitet. Impulse zeigten, dass dem Kunden die Weberbank wichtig sei und Interesse bestehe, eine Verbesserung herbeizuführen, kommentiert die Bank in ihrer aktuellen Selbstauskunft.

Die Weberbank ist eine Privatbank mit Sitz in Berlin, die zum Verbund der Mittelbrandenburgischen Sparkasse gehört. Sie wurde von den Bankiers Hans Weber und Georg Michaelis am 10. September 1949 als KGaA gegründet. Zum 1. Januar 1994 fusionierte die Bank mit der Berliner Industriebank zur Weberbank Berliner Industriebank KGaA. Im Jahr 2001 wurde sie umfirmiert in Weberbank Privatbankiers KGaA. Seit 1. Juli 2009 ist sie Tochtergesellschaft der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam (MBS).

Das zentrale Beschwerdemanagement der Weberbank ist in Berlin ansässig und gilt auch für deren einzige Filiale in Potsdam. Alle Beschwerden, auch jene, die sofort mit dem Kunden geklärt werden können, werden in einer Beschwerde-Datenbank erfasst und ausgewertet. Sowohl die Beschwerdemanagement-Grundsätze als auch der Hinweis auf die Schlichtungsstelle sind im Internetauftritt der Weberbank veröffentlicht. Einvernehmliche, außergerichtliche Lösungen werden angestrebt. Hinweise werden in einer Impulsdatenbank erfasst und ausgewertet. Es gab auch schon organisatorische Veränderungen aufgrund von Kundenbeschwerden.

Nachhaltigkeit im Fokus

Die Weberbank geht auf ihrer Website recht ausführlich auf die Bedürfnisse von Kunden ein, die eine Vermögensverwaltung suchen. Sie erfahren anhand von einfachen Grafiken, welche Anlage für ihre Risikoneigung die richtige sein könnte. Nachhaltigkeit liegt ihr besonders am Herzen. „Von unserem Kerngeschäftsbereich der Wertpapier- und Vermögensanlage über unsere innerbetrieblichen Abläufe bis hin zu unserem gesellschaftlichen Engagement wollen wir durch Aktivität, Haltung und Positionierung unser gesellschaftliches Umfeld für ESG-Themen interessieren und aktivieren.“. Sehr gut.

Kontakt

Die Weberbank Actiengesellschaft hat ihren Firmensitz am Hohenzollerndamm 134 in 14199 Berlin, Telefon: +49 30/8 97 98-0, E-Mail: service@weberbank.de

Durch diese Maßnahmen sichert die Weberbank eine hohe Kundenzufriedenheit und ein effektives Beschwerdemanagement. Jede Unmutsäußerung wird als Chance zur Verbesserung gesehen, was sich in einer sehr niedrigen Beschwerderate von unter 2 auf 100 Kunden widerspiegelt. Die Bank bleibt ihrer Philosophie treu, dass eine gute Kundenbeziehung durch Transparenz und Fairness gestärkt wird.

Die Vertrauensampel der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz bleibt weiterhin auf Grün geschaltet.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Neue Produktionskette für Chemiefasern

Nachhaltige Polyesterfasern für Japan

Textilien © fomkin20 / stock.adobe.com
Sieben Unternehmen haben eine neue Produktionskette für Chemiefasern aufgebaut und benötigen kein Rohöl mehr in der Produktion. Erste Kleidungsstücke aus diesen Fasern kommen zur Zeit in Japan auf den Markt.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Risiko: Negative Margen durch schwankende Kurse

Währungsrisiken vermeiden

Wenn Kurse von Währungen schwanken, kann das für Unternehmen bedeuten, dass sie durch zuvor geschlossene Verträge nun Verluste machen. Offene Restzahlungen werden so allenfalls zu einem Risiko. Mit dem richtigen Management kann das vermieden werden.
  • Fuchs plus
  • Neue Wärmepumpe effizient bei unterschiedlichen Temperaturen

Wärmepumpe für die Industrie

Wärmepumpe © 2023 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.
Die ETH hat eine neuartige Wärmepumpe entwickelt, die verschiedene Temperaturen effizient erzeugen kann. Gerade Industriebetriebe könnten großen Nutzen davon haben.
  • Fuchs plus
  • Trendwende-Anzeichen in der Türkei

Notenbank bleibt restriktiv

Der Verfall der Türkischen Lira kennt seit Jahren kein Halten. Gegenüber dem Euro verlor die Devise des Lands am Bosporus mehr als 70% ihres Werts. Die Hoffnungen in die geldpolitische Wende wurden vorerst enttäuscht. Allerdings gewährt der Lira-Rückgang Investoren einen Abschlag auf die Vermögenswerte des Landes. Zusätzliche Chancen winken bei einem Kurswechsel der Währung.
Zum Seitenanfang