Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
1160
Trusted Wealth Management 2022 ODDO BHF Aktiengesellschaft

Lückenhafte Auskünfte

© Grafik: Verlag Fuchsbriefe, envato elements
Wenn ein Traditionshaus eine bewegte Geschichte hinter sich hat, dann die ODDO BHF Aktiengesellschaft, wie die ehemalige BHF seit 2017 heißt. Sie ging durch viele Hände und fühlt sich jetzt als Teil der deutsch-französischen Finanzgruppe Oddo offenbar wohl. Trifft das auch auf die Kunden zu?

ODDO BHF erklärt sich "zum Teil" bereit, die Fragen der Selbstauskunft zu beantworten.Kundenzufriedenheit sei oberster Anspruch der Bank, Beschwerden würden sehr ernst genommen. „Sollte es einmal Anlass zur Unzufriedenheit oder Beanstandung geben, wird das Beschwerdemanagement der Bank solche Vorgänge eingehend prüfen und sich zeitnah um eine Lösung bemühen“, heißt es. Die Anzahl der Beschwerden beziffert die Bank mit weniger als fünf auf 100 Kunden. Das ist für ein Haus dieser Größe nicht zu beanstanden.

Die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz hat in ihrem laufenden Monitoring keine Auffälligkeiten entdeckt. Dennoch sind wir zurückhaltend, solange nicht alle Fragen beantwortet sind. Die grün blinkende Ampel ist für 2022 angemessen.

 

Privatbank mit neuer Heimat

ODDO BHF beschäftigt 2.500 Mitarbeiter – davon rund 1.300 in Deutschland und der Schweiz und 1.200 in Frankreich und Tunesien – und verwaltet ein Kundenvermögen von über 125 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in den Bereichen Private Wealth Management, Asset Management und Corporates & Markets aktiv. Etwa 65 Prozent des Kapitals der Gruppe werden von der Familie Oddo gehalten, rund 25 Prozent von den Mitarbeitern. Dieses partnerschaftliche Miteinander ist ein Garant für hohes langfristiges Engagement der Mitarbeiter, ist ODDO BHF überzeugt. 2020 betrugen die Nettoerträge aus dem Bankgeschäft von ODDO BHF 624 Millionen Euro. Das konsolidierte Eigenkapital der Gruppe betrug am 31. Dezember 2020 940 Millionen Euro.

Kontakt

Die ODDO BHF Aktiengesellschaft ist in der Bockenheimer Landstraße 10 in 60323 Frankfurt am Main zu finden, Telefon: +49 69 718-0, E-Mail: info.frankfurt@oddo.bhf.com 

Fazit: Der gute Wille ist da, aber der Weg noch nicht ganz gegangen. Ein Teil der Fragen ist offen gebleiben. Daher kann die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz noch nicht endgültig grünes Licht für die Vertrauensampel geben.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Corona-Maßnahmen werfen Sonderverwaltungszone immer weiter zurück

Hongkong erneut in einer Rezession

Hafen von Hongkong. (c) XtravaganT - Fotolia
Zum zweiten Mal binnen drei Jahren ist die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong in die Rezession abgerutscht. Schuld daran sind vor allem die unverändert scharfen Corona-Maßnahmen.
  • Fuchs plus
  • Analyse nach FUCHS-Bewertungskriterien

Platin vom Asteroiden

Asteroid fliegt an Erde vorbei. © adventtr / Getty Images / iStock
Auf der Erde werden manche Rohstoffe knapp. Doch im Weltraum ist das Potenzial schier unbegrenzt. Erste Abenteurer machen sich daher auf den Weg. Und mutige Anleger können sich per Token beteiligen.
  • Fuchs plus
  • Peso scheint sich allmählich zu fangen

Kolumbien bietet Anlegern interessante Möglichkeiten

Satellitenbild Südamerika. © Harvepino / Getty Images / iStock
Anleger auf der Suche nach Emerging Market Titeln, nehmen Kolumbien in den Blick. In dem lateinamerikanischen Land scheint sich die wirtschaftliche Lage zu bessern. Mutige Anleger positionieren sich jetzt am Beginn des Aufwärtstrends.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 - FUCHS|RICHTER-Score 67,5 - Status: Lehrling

Steiermärkische Sparkasse: Gemeinwohlverpflichtung ist noch kein nachhaltiges Private Banking

Die Steiermärkische Sparkasse erreicht den Rang eines Lehrlings im nachhaltigen Private Banking. © Verlag FUCHSBRIEFE, FUCHS | RICHTER Prüfinstanz
Sparkassen sind schon immer auch dem Gemeinwohl verpflichtet – das gilt in Deutschland wie in Österreich. Folglich haben sie einen natürlichen Hang zu Nachhaltigkeit. Doch was auf Unternehmensebene gilt, muss im Private Banking oft erst noch Fuß fassen. So auch bei der Steiermärkischen Sparkasse.
  • Fuchs plus
  • Bald weniger Säumniszuschlag?

Fiskus hat zu fett abkassiert

Bundesfinanzhof. © Marc Müller / dpa / picture alliance
Wer seine Steuernachforderungen nicht bezahlt, muss Strafzinsen (Säumniszuschläge) zahlen. Das Bundesverfassungsgericht hat jedoch im vorigen Jahr Zweifel an der Höhe von Säumniszuschlägen geäußert. Dennoch bleibt die endgültige Entscheidung zur Verfassungsmäßigkeit abzuwarten.
  • Im Fokus: Heimtier-Aktien

Renditen erzielen durch Haustier-Boom

Eine Katze frisst aus einem Napf. © Impact Photography / stock.adobe.com
In vielen Familien sind Hund, Katze, Schildkröte und Co. feste Mitglieder, die verwöhnt und behütet werden. Die Bereitschaft für die felligen, fedrigen und schuppigen Mitbewohner tief ins Portemonnaie zu greifen, wächst dabei. Es gibt eine ganze Reihe von Aktien, die davon profitieren.
Zum Seitenanfang