Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
717
Produktcheck

GAMAX Funds Asia Pacific A

Obwohl die Länder Asiens das weltweite Wirtschaftswachstum antreiben, sind sie in deutschen Depots weiterhin unterrepräsentiert. Dabei sind sie preiswert und haben überdurchschnittliches Wachstumspotential. Ein Fonds, der bereits seit mehr als 25 Jahren seine Asia-Expertise unter Beweis stellt, ist der GAMAX Funds Asia Pacific A.

Die Länder Asiens werden auch in den kommenden Jahren das weltweite Wirtschaftswachstum antreiben. Im Jahr 2017 lag der Anteil der asiatischen Volkswirtschaften am gesamten globalen Wirtschaftswachstum bei rund 60%. Rund ein Drittel des globalen Bruttoinlandsprodukts (BIP) entfallen inzwischen auf die Schwellen- und Entwicklungsländer Asiens. Der Internationale Währungsfonds (IWF) bescheinigt der Region auch künftig hohes Wachstumspotential. Im Jahr 2030 dürfte Asiens BIP sogar die Wirtschaftsleistung der sieben führenden Industrieländer (G7) übertreffen, so eine Studie des IWF.

Asiatische Aktien sind in deutschen Depots aber weiterhin unterrepräsentiert. Einerseits bremst die Bevorzugung des Heimatmarktes (Home bias genannt). Dieses Phänomen entsteht, weil Anleger meinen, den Heimatmarkt besser einschätzen zu können als andere Märkte. Andererseits werden viele asiatische Aktien nicht an deutschen Börsen notiert. Allein schon diese Beschränkung schließt ein Investment in einige Titel für deutsche oder europäische Privatanleger aus.

Asiatische Aktien sind attraktiv - GAMAX Fnds Asia Pacific A weiß das

Aktien asiatischer Schwellenländer sind aber vergleichsweise preiswert und haben überdurchschnittliches Wachstumspotential. Mit einem auf asiatische Aktien spezialisierten Investmentfonds können deutsche Anleger ihr Portfolio recht einfach um attraktive asiatische Titel erweitern.

Ein Fonds, der bereits seit mehr als 25 Jahren seine Asia-Expertise unter Beweis stellt, ist der GAMAX Funds Asia Pacific A. Die Fondsmanager Dr. Jan Ehrhardt und Stefan Breitner setzen auf ein aktives Assetmanagement und kombinieren ausgewählte Wachstums- und Qualitätsaktien. Schwerpunkt der Anlagestrategie sind die dynamischen und wirtschaftlichen Entwicklungsaussichten im Asien-Pazifik-Raum (einschließlich Japans).

Mit ihrem Stock-Picking-Ansatz erwirtschaften die Investment-Manager seit Jahren regelmäßig überdurchschnittliche Renditen. Den Vergleichsindex MSCI Asia Pacific hat der Fonds seit Auflage im Juli 1992 jedes Jahr im Schnitt um 1,13% outperformed. Die durchschnittliche Fondsperformance liegt bei 5,69% p. a. Die überdurchschnittliche Wertentwicklung wird jedoch nicht durch ein höheres Risiko erkauft. Das Gegenteil ist der Fall. Die Volatilität (Schwankungsintensität) des Fondspreises liegt mit rund 14,4% deutlich niedriger, als beispielsweise im DAX (Vola ca. 25 %).

Genaues Vorgehen bei der Auswahl der Länder

Der Investment-Ansatz verbindet eine fundamentale Bottom-Up-Strategie bei der Aktien-Auswahl mit einer Top-Down-Analyse. Bei dieser werden attraktive Länder durch makroökonomische Studien identifiziert. Um Investmentchancen ausfindig zu machen, werden die Fondsmanager zudem von einem hauseigenen und unabhängigen Research-Team unterstützt, welches umfangreiche Unternehmensbesuche vor Ort durchführt.

Das Fondsportfolio ist hinsichtlich der Branchen sowie der Anlageregionen breit diversifiziert. Regionale Schwerpunkte finden sich aktuell bei Aktien aus Hong Kong (ca. 46,2%), Japan (ca. 26,4%) sowie China (9,4%). Chancenreiche Aktien asiatischer Schwellenländer wie Indonesien oder Thailand werden beigemischt. Aktuell besteht das Fondsportfolio aus 51 Einzelaktien sowie zwei Anleihen.

Der GAMAX Asia Pacific kann zzgl. eines Ausgabeaufschlags von happigen max. 6,10% direkt über die KVG erworben werden. Wesentlich günstiger ist es jedoch, die Fondsanteile an der Börse zu ordern. Dort beträgt der Spread zwischen Kauf und Verkauf rund 1%. Zins- und Dividendenerträge werden nicht ausgeschüttet, sondern erhöhen den Anteilswert automatisch.

ka171207_5

i

GAMAX Funds Asia Pacific

 

Auflagedatum: 17.07.1992

Stärken-Schwächen-Profil

  • + klar definierter Investment-Ansatz

FUCHS-Bewertung AAAAA

Bewertungsfazit: : Der GAMAX Funds Asia Pacific überzeugt seit seiner Auflage vor 25 Jahren mit einer überdurchschnittllichen Wertentwicklung bei unterdurchschnittlichem Risiko. Die laufenden Kosten des Fonds sind zwar vergleichsweise hoch, die bislang abgelieferten Resultate zeigen jedoch, dass das Fondsmanagement dieses Geld mehr als Wert ist. Wer sein Depot um chancenreiche asiatische Aktien erweitern und sowohl auf Wachstum als auch auf Qualität setzen möchte, kommt am GAMAX Funds Asia Pacific kaum vorbei.

Produktcharakteristika

Fondsvolumen: 108,41 Mio. EUR

  • + Stock-Picking-Ansatz liefert seit Auflage Outperformance gegenüber Benchmark und Vergleichsfonds

Ausschüttungsart: thesaurierend

  • + konzentriertes Portfolio

Ausgabeaufschlag: max. 6,10 %

  • - vergleichsweise hohe laufende Kosten

Gesamtkostenquote (TER): 2,20 % p.a.

  • - Performance-Vergütung schmälert Rendite für den Anleger zusätzlich

Fazit: Der GAMAX Funds Asia Pacific A eignet sich für langfristig orientierte Anleger, die ihr Depot mit aussichtsreichen asiatischen Qualitäts- und Wachstumsaktien diversifizieren möchten. Der Fokus auf Risikovermeidung und vergleichsweise niedrige Volatilität macht den Fonds zudem für institutionelle Anleger wie Stiftungen interessant. Für die gibt es auch eine institutionelle Tranche (ISIN: LU 074 399 568 9, ab einer Anlagesumme von 1 Mio. Euro).

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Kein unbegrenzter Datenzugriff nötig

Dem Betriebsprüfer einen Korb geben

Schreibtisch mit Computer. Copyright: Pexels
Der Bundesfinanzhof stärkt die Unternehmerrechte bei der Betriebsprüfung. Vertreter des Fiskus müssen bei der Digitalen Datenherausgabe die Interessen des Unternehmers beachten. Insbesondere gilt das bei Berufsgeheimnisträgern (Ärzte, Rechtsanwälte, Journalisten).
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 14.10.21

ADVA Optical mit Kaufsignal

Blaue und gelbe Telefonmodule. Copyright: Pexels
Eine gute Einstiegsgelegenheit finden technisch orientierte Anleger bei der Aktie der ADVA Optical Networking SE. Der Kurs des Netzwerktechnikers rutscht im Zuge der jüngsten Konsolidierungsphase auf ein wichtiges charttechnisches Unterstützungsniveau. Hier stehen die Chancen gut, dass der aktuelle Kursrücksetzer sein Ende findet und die Aktie ihren Aufwärtstrend fortsetzt.
  • Fuchs plus
  • Deutsche Oppenheim Family Office, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

Deutsche Oppenheim Family Office: Überzeugende Professionalität von der Stange

Wie schlägt sich die Deutsche Oppenheim im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Wer derzeit unter Inflationsängsten leidet und sich für volkswirtschaftliche Zusammenhänge interessiert, wird von der einstigen Traditionsbank Deutsche Oppenheim nicht enttäuscht werden: Der auf der Website publizierte Marktbericht zum 3. Quartal 2021 widmet sich vollumfänglich dem Thema „Inflation“. Trotz vieler Bedenken heißt es am Ende des Berichts versöhnlich: „Es bleibt festzuhalten, dass per se steigende Inflationserwartungen für den Aktienmarkt nicht negativ sein müssen.“
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2-Depot: Einsteigen und Kasse machen

Aktion bei FuelCell und Plug

Wasser. Copyright: Pixabay
Es geht rund bei den H2-Aktien und wir greifen weiter zu. Die gedrückten Kurse locken an verschiendenen Stellen zum Einstieg. In einer Position realisieren wir aber auch aus taktischen Gründen gerade einen guten Gewinn.
  • Fuchs plus
  • Hyzon Motors unter Druck der Shortseller

Hyzon Motors vorübergehend im Rückwärtsgang

Ein Fahrzeug des Unternehmens Hyzon Motors. Quelle: Hyzon Motors
Die operative Unternehmensentwicklung geht nicht immer einher mit der Kursentwicklung der Aktien. Das muss gerade auch Hyzon aushalten, deren Aktienkurs von Shortsellern nach unten gedrückt wird. Das Phänomen dürfte bald zu Ende sein.
  • Fuchs plus
  • Reputations-Gewinn stärkt die Aktie

Plug Power wird immer öfter gecovert

Ein Fahrzeug des Unternehmens Plug Power. Copyright: Plug Power
Plug Power erobert allmählich die Herzen der Analysten. Denn das Unternehmen stellt sein Geschäft immer breiter auf und hat einen riesigen Skalierungshebel in der Hand. Darum covern immer mehr Analysten das Unternehmen und gestehen dem Unternehmen gerade auch stattliche Kursziele zu.
Zum Seitenanfang