Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
249
Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft vom 25. März 2019

Gesundheit ist den Deutschen wichtiger als Bildung und Forschung

Das ifo-Geschäftsklima hellt sich auf, Gesundheit ist den deutschen besonders wertvoll, das Bauhauptgewerbe hat Zuwächse bei Auftragseingang. Aber es gibt noch weitere Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft.

Für Sie und Ihre Mitarbeiter zur Motivation zusammengestellt

Der ifo Geschäftsklimaindex ist im März von 98,7 auf 99,6 Punkte gestiegen. Dies ist der erste Anstieg nach sechs Rückgängen in Folge. Die Unternehmen sind etwas zufriedener mit ihrer Geschäftslage. Und sie blicken merklich optimistischer auf die kommenden sechs Monate.


Im Bauhauptgewerbe war bereinigte Auftragseingang im Januar 2019 Im Vorjahresvergleich um 11,6% höher. Im (weniger anfälligen) Dreimonatsvergleich von November 2018 bis Januar 2019 gegenüber August bis Oktober 2018 steig das Volumen der Auftragseingänge um 11,5 %.


China bleibt wichtigster Warenlieferant für Deutschland. 2018 wurden laut Destatis Waren im Wert von 106,3 Mrd. Euro aus der Volksrepublik China nach Deutschland importiert. Das war ein Plus von 4,4 % gegenüber dem Vorjahr.


Diese Nachricht kann man unterschiedlich werten ... Gesundheit lassen sich die Deutschen mehr kosten als Bildung und Forschung. Die Gesundheitsausgaben in Deutschland stiegen im Jahr 2017 um 4,7% (16,9 Mrd. Euro) gegenüber 2016 auf 375,6 Mrd. Das sind 11,5% vom BIP oder 4.544 Euro je Einwohner.
In Deutschland wurden 2017 insgesamt 295,1 Mrd. Euro für Bildung, Forschung und Wissenschaft (9,0% des BIP) ausgegeben. Laut Destatis waren dies 11,9 Mrd. Euro (4,2%) mehr als im Vorjahr.


Ein Blick zu unseren Nachbarn ...
Der Anteil der Ausgaben für soziale Sicherung am Gesamtbudget des Staates im Jahr 2017 betrug in Deutschland 44,1%, in den skandinavischen Ländern (Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden) 42,5%, in den Benelux-Ländern (Belgien, Niederlande, Luxemburg) 39,2% und in Österreich und der Schweiz 40,7%, hat das ifo-Institut recherchiert.

Meist gelesene Artikel
  • Börseneinschätzung vom 06. Juni 2019

Fed verhindert Absturz

Die Bullen haben nochmal einen Anstoß bekommen. Die Bären werden hartnäckiger. Copyright: Pixabay
Die Märkte feiern das billige Geld. Doch der Schein trügt; die Bullen und Bären kämpfen miteinander. Jüngst verhinderte die Fed erst einen Kursrutsch. Anleger sollten sich nicht in die Irre leiten lassen und ihr Portfolio mit Sicherheit diversifizieren. Eine Assetklasse rückt wieder verstärkt in den Fokus.
  • Fuchs plus
  • Beyond Meat

Kursexplosion bei Veggie-Fleischhersteller

Das vegane Burger-Patty ist das Flagschiff von Beyond Meat. Copyright: Pixabay
Die veganen Ersatzprodukte von Beyond Meat katapultieren den Aktienkurs dynamisch nach oben. Nicht nur die Produkte, allen voran der vegane Burger, scheinen zu schmecken, sondern auch die Aktie selbst. Anleger, die frühzeitig eingestiegen sind, können sich momentan über ein Plus von 220% freuen.
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Vegane Ernährung

Hohe Zuwächse bei Veggie-Unternehmen

Veganismus ist ein Megatrend. Copyright: Pixabay
Veganismus ist ein Megatrend. Egal ob Lebensmittel im Supermarkt, extra Sparten in Restaurant-Menüs oder nachhaltige Produkte in den Drogerien. Die Wachstumsrate in der Branche ist hoch. Anleger können so nachhaltig und renditeorientiert investieren.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Bankhaus Lampe 2019: Qualifikation

Noch Luft nach oben

Das Bankhaus Lampe hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
Licht und Schatten wechseln sich ab beim Bankhaus Lampe. Einerseits verfügt die Privatbank über eine hohe Kompetenz bei der professionellen Verwaltung von Stiftungsgeldern. Auf der anderen Seite lässt der Anlagevorschlag einige wichtige Fragen offen.
  • Fuchs plus
  • PEH Wertpapier AG, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Die sichere Mitte reicht nicht

Die PEH Wertpapier AG hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
„In der Mitte wirst du am sichersten gehen." Dieses Zitat des römischen Dichters Ovid mag in vielen Situationen den Nagel auf den Kopf treffen. Doch wenn es um Besonderes geht, steht Mitte für Mittelmäßigkeit. Und genau dieser Eindruck drängt sich auf, wenn man sich den Vorschlag der PEH Wertpapier AG anschaut.
Zum Seitenanfang