Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1316
Südostasiens Aufholprozess

Im chinesischen Geleitzug

Die ASEAN-Staaten haben die Corona-Krise bislang nicht voll bewältigt. Sie werden aber Dank der Nachfrage aus China bald wieder ins Laufen kommen. Damit bleibt die Staatengemeinschaft eines der attraktivsten Ziele im Universum der Emergiung der Emerging Markets.

Die ASEAN-Staaten haben die Corona-Krise zwar noch nicht überwunden. Aber sie kommen voran. Der Einkaufsmanager-Index des verarbeitenden Gewerbes („manufacturing“) für die südostasiatische Staatengemeinschaft verbesserte sich von 43,7 auf 46,5 Punkte. Er liegt damit noch klar unter der Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

Es dürfte aber bald weiter aufwärts gehen. Denn China, der entscheidende Impulsgeber für die Region, erzielte bereits im 2. Quartal 3,2% Wachstum zum Vorjahresquartal. Dieser positive Trend dürfte sich, vorausgesetzt es kommen keine Störungen von außen, fortsetzen. Chinas Einkaufsmanager-Indizes stehen mittlerweile sämtlich über der Expansionsschwelle.

Handel wird behindert

Allerdings kämpft die Region nicht nur mit der Corona-Pandemie, sondern auch mit Behinderungen des Handels. Diese werden durch die verschiedenen Konflikte ausgelöst, an denen Länder der Region beteiligt sind. Der chinesisch-amerikanische ist nur der auffälligste.

Zollschranken sind immer häufiger ein Hemmschuh. Ob im japanisch-koreanischen Streit um die Folgen des 2. Weltkriegs, dem Konflikt um die staatliche Eigenständigkeit und Souveränität Taiwans oder die strittigen territorialen Ansprüche im südchinesischen Meer namentlich zwischen China und Vietnam: Allenthalben wird mit Strafzöllen, nicht-tarifären Hindernissen und offenen Boykottaufrufen der freie Warenverkehr eingeschränkt und die von Chinas Erholung ausgehenden expansiven Impulse gedämpft. 

Fazit: Trotz dieser unbestreitbaren Probleme bleibt Südostasien mit dem Kern ASEAN die attraktivste Region im Universum der Emerging Markets. Sie darf in keinem EM-Portfolio fehlen.

Empfehlung: Sektoral erscheinen uns die zum privaten Konsum orientierten Branchen lukrativ. Interessant ist der Aktienfonds Mirae Asset Global Discovery Fund - Asia Great Consumer Equity Fund (LU1207150977). Dieser legt entsprechend an und wird bei Morningstar mit 5 Sternen bewertet.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • BW-Bank, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

BW-Bank gibt passende Antworten auf viele Fragen

Wie schlägt sich die BW-Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Die Finanzwelt hat eine turbulente Zeit hinter sich – von den Kursschwankungen am Aktienmarkt im Frühjahr 2020 bis hin zum frischen Wind durch Digitalisierung und nachhaltige Geldanlagen. Wie geht es 2021 weiter?“ Diese Frage, die der Kunde auf der Website der BW-Bank liest, treibt ihn selbst um. Wie soll er sein Vermögen ohne Verluste durch weitere Turbulenzen bringen? Expertise für institutionelle Anleger hat die Bank als führender Stiftungsmanager. Doch hilft ihm das auch als Privatkunde?
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
  • Fuchs plus
  • Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF

57 Energiewende-Aktien in einem Produkt

Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF. Copyright: Picture Alliance
Nicht jeder Anleger setzt bei seiner Vermögensanlage auf Einzeltitel. Wer das Thema "Energiewende" aber dennoch in seinem Portfolio bespielen will, greift am besten zu einem ETF. Wir haben das passende Produkt!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Partnerschaft mit Bosch bestätigt

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um. Copyright: Nikola Motors
Bei Nikola Motors wird es gerade etwas ruhiger - und das ist gut so. Denn für das Unternehmen geht es darum, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren - und sich weniger mit dubiosen Vorwürfen von Short-Sellern zu beschäftigen. Und während es gute Meldungen zum Geschäftsverlauf gibt, erhöhen die "Shorties" ihre Positionen.
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
  • Fuchs plus
  • Bloom Energy

Im Fokus der Short-Seller

Die Aktie von Bloom steht weiterhin im Fokus von Investoren, die auf fallende Kurse spekulieren. Von der fundamentalen Entwicklung her können wir das nicht nachvollziehen. Daher haben wir die Aktie weiter auf der Kaufliste - mit der Chance auf einen heftigen Short squeeze.
Zum Seitenanfang