Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1535
Nicht nur Kohlenstoffdioxid verändert das Klima

Investmentthema Methan

Die Landwirtschaft ist einer der größten Methan-Emittenten. Copyright: Pexels
Wenn die Politik darüber spricht, dass sie Emissionen verringern will, ist meist von Kohlenstoffdioxid die Rede. Dass ein anderes Gas weitaus klimaschädlicher ist, wird gern vergessen: Methan. Wer wirksam Klimaschutz betreiben will, muss auch dieses Gas in den Blick nehmen. Das eröffnet Chancen für Anleger.

Methan ist ein lukratives Anlagethema. Auch Privatanleger können es im Portfolio abbilden. Die strategische Idee: Unternehmen, die den Methanausstoß auf dieser Welt verringern, haben langfristig gute Wachstumsaussichten. Denn Methan ist ein wahrer Klimakiller – mehr noch als Kohlenstoffdioxid.

Schädlicher als Kohlenstoffdioxid

Laut einer Studie vom Regnan, dem nachhaltigen Spinoff des britischen Assetmanagers J.O. Hambro, ist Methan 28-mal klimaschädlicher als die gleiche Menge Kohlenstoffdioxid. 23% aller klimaschädlichen Emissionen mache Methan aus, die Hälfte davon ließe sich laut der britischen Studie auf menschliche Aktivitäten (Landwirtschaft, Energie, Industrie) zurückführen.

Technologien, die helfen den Ausstoß zu verringern, haben auf lange Sicht gute Wachstumschancen. Regnan listet auf:

  • Energiewirtschaft (Dampfrückgewinnung, digitalisierte Steuerungssysteme, Druckgaspumpen, Wasserstoff-Lösungen)
  • Abfallwirtschaft (Recycling, Energierückgewinnung, Abwasserbehandlung, Biogasrückgewinnung)
  • Landwirtschaft (Verminderung von Darmfermentation bei Tieren durch Futterumstellung, bessere Tiermedikamente, verbesserte Anbaubedingungen bei Reis)

Unternehmen, die helfen den Methan-Ausstoß zu senken

Anleger setzen auf das Thema entweder durch gezielte Investments in Einzelaktien oder durch Investments in Fonds und ETFs. Bei Einzeltiteln erscheinen und aussichtsreich:

  • Evoqua Water Technologies (ISIN: US 300 57T 105 1 | Kurs: 32,73 USD) US-Anbieter von Wasser- und Abwasseraufbereitungslösungen
  • Dürr AG (ISIN: DE 000 556 520 4 | Kurs: 32,80 Euro) Deutscher Hersteller leistungsstarker Systeme zur Abluftreinigung und Lackiertechnik
  • Umicore (ISIN: BE 097 432 052 6 | Kurs: 49,73 Euro) weltweit tätiger Materialtechnologie- und Recyclingkonzern
  • Weir Group (ISIN: GB 000 946 580 7 | Kurs: 1,90 GBP) Spezialist für Rohr- und Pumpsysteme in der Energiewirtschaft 

Emissions-Reduktion per Impact Fonds

Selbstverständlich gibt es zahlreiche weitere Einzelaktien. Wer das Risiko eines Einzelinvestments scheut, sollte sich Fonds und ETFs näher anschauen. Zwar gibt es keine speziellen Themenfonds für Methan, allerdings decken vor allem Impact Fonds das Thema mit ab. Beispiele wären:

  • Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien (ISIN: LU 210 958 819 9 | Kurs: 150,78 EUR)
  • M&G (Lux) Positive Impact Fund A Fonds (ISIN: LU 185 410 404 6 | Kurs: 15,45 USD) 
  • BNP Paribas Funds Climate Impact Classic Capitalisation Fonds (ISIN: LU 040 680 233 9 | Kurs: 280.80 Euro)

Die vorgestellten Titel stellen lediglich Beispiele dar. Weitere Titel finden Sie etwa auf meinfairmoegen.de. Vor Investments sollten Anleger unbedingt weitere Informationen einholen und Fundamentaldaten betrachten.

Fazit: Methan als langfristiges Anlagethema bietet Anlegern lukrative Chancen.

Hinweis: Vom EU-Emissionsrechtehandel ist Methan nicht erfasst. Angesichts der anziehenden politischen Regularienschraube wird aber auch dieses Thema stärker in den Fokus rücken müssen und entsprechenden Investments Rückenwind geben.

Hier: FUCHSBRIEFE abonnieren

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • BW-Bank, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

BW-Bank gibt passende Antworten auf viele Fragen

Wie schlägt sich die BW-Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Die Finanzwelt hat eine turbulente Zeit hinter sich – von den Kursschwankungen am Aktienmarkt im Frühjahr 2020 bis hin zum frischen Wind durch Digitalisierung und nachhaltige Geldanlagen. Wie geht es 2021 weiter?“ Diese Frage, die der Kunde auf der Website der BW-Bank liest, treibt ihn selbst um. Wie soll er sein Vermögen ohne Verluste durch weitere Turbulenzen bringen? Expertise für institutionelle Anleger hat die Bank als führender Stiftungsmanager. Doch hilft ihm das auch als Privatkunde?
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
  • Fuchs plus
  • Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF

57 Energiewende-Aktien in einem Produkt

Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF. Copyright: Picture Alliance
Nicht jeder Anleger setzt bei seiner Vermögensanlage auf Einzeltitel. Wer das Thema "Energiewende" aber dennoch in seinem Portfolio bespielen will, greift am besten zu einem ETF. Wir haben das passende Produkt!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Partnerschaft mit Bosch bestätigt

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um. Copyright: Nikola Motors
Bei Nikola Motors wird es gerade etwas ruhiger - und das ist gut so. Denn für das Unternehmen geht es darum, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren - und sich weniger mit dubiosen Vorwürfen von Short-Sellern zu beschäftigen. Und während es gute Meldungen zum Geschäftsverlauf gibt, erhöhen die "Shorties" ihre Positionen.
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
  • Fuchs plus
  • Bloom Energy

Im Fokus der Short-Seller

Die Aktie von Bloom steht weiterhin im Fokus von Investoren, die auf fallende Kurse spekulieren. Von der fundamentalen Entwicklung her können wir das nicht nachvollziehen. Daher haben wir die Aktie weiter auf der Kaufliste - mit der Chance auf einen heftigen Short squeeze.
Zum Seitenanfang