Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
911
Fuchsbriefe-Hauptstadtkorrespondent Manuel Fernandes-Stacke ist tot

Der Journalismus war sein Leben

Manuel Fernandes-Stacke © Verlag FUCHSBRIEFE
Am Dienstag verstarb nach langer schwerer Krankheit Fuchsbriefe-Hauptstadt-Korrespondent Manuel Fernandes-Stacke. Er war 25 Jahre für den Verlag tätig. Ein Nachruf von Herausgeber Ralf Vielhaber.

Sobald er saß, las er. Manuel Fernandes-Stacke war nicht nur unser langjähriger Hauptstadt-Korrespondent mit besten Verbindungen in Politik und Verbände. Er war auch unser wandelndes Lexikon. Zahlen, Daten, Fakten hatte er geradezu fotografisch gespeichert.

Interessiert und belesen war er in alle Richtungen. Schon die Kanzlerschaft Brandts, Schmidts, Kohls hatte er als Journalist erlebt – und wusste dazu manche Anekdote zu berichten. Man konnte herrlich mit ihm streiten – und am Ende ging man mit neuen Erkenntnissen auf beiden Seiten aus der Diskussion.

Wenn Deutschland gegen Portugal spielte, hielt er zum Europameister. Denn er war stolz auf seine teilweise portugiesischen Wurzeln. Verlass war auf ihn stets, pünktlich war er auf die Minute. Urlaub hat er (zu) wenig gemacht. Neben seiner Familie war Journalismus sein Leben. Es ist am Dienstag nach längerer schwerer Krankheit zu Ende gegangen.

Seinen 73. Geburtstag in einem Monat hat er nicht mehr erlebt. Uns wird der Mensch und Kollege, sein Gespür für Themen, seine analytische Gabe und sein weiser Grundoptimismus fehlen. Bleiben werden die unzähligen anregenden Artikel, die er für unsere Leser geschrieben hat.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Weberbank Aktiengesellschaft | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Weberbank Aktiengesellschaft: Europa im Anlage-Fokus

Die Weberbank erhält in der Gesamtwertung die Auszeichnung »Gut«.
„Exzellent beraten", möchte wohl jeder Kunde werden. Doch Exzellenz ist ein äußerst rares Gut. Im Beratungsgespräch bei der Weberbank blitzte davon immer wieder etwas auf. Doch für eine exzellente Gesamtbenotung muss die Bank in der Vermögensstrategie noch ordentlich nachlegen.
  • Fuchs plus
  • Geldpolitik unter Einbeziehung der Vermögenspreise

Die Fed hat einen neuen Feldversuch laufen

Fed-Chef Jerome Powell Copyright: Picture Alliance
Fed-Chef Jerome Powell überraschte die Märkte am Mittwoch mit einem Zinsausblick, der auf weniger Zinsschritte der US-Notenbank hindeutet. Doch die entscheidende Botschaft seiner Rede war eine andere.
  • Fuchs plus
  • Hauck & Aufhäuser Privatbankiers | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers: Zu viel Schublade

Hauck & Aufhäuser erhalten in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
Private Banking lebt von Individualität. Hier dürften sich alle Privatbankiers einig sein, auch Hauck & Aufhäuser werden da mit dem Kopf nicken. Dann sollte dieser Anspruch allerdings auch für den Kunden sichtbar werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Kaffee-Preis sucht den Boden

2019 wird ein Niedrigertragjahr

Der Kaffee-Preis ist derzeit äußerst niedrig und peilt eine wichtige Unterstützungsmarke an. Diese hat bereits 2007 schon einmal gehalten. Anleger können darauf spekulieren, dass das nun auch wieder der Fall sein wird.
  • Fuchs plus
  • Entspannung im Handelskrieg kurbelt Soja-Handel an

China auf Einkaufstour

China kauft wieder verstärkt US-Soja Copyright: Pixabay
Im Handelskrieg zwischen China und den USA herrscht momentan Frühlingszeit. In Folge dessen kauft China wieder US-Soja, um so die Reserven im Reich der Mitte zu füllen. Das hat Auswirkungen auf den Preis.
  • Fuchs plus
  • 5 Top-Risiken von ICOs

Bei ICOs ist Vorsicht geboten

ICOs haben einen zu Unrecht schlechten Ruf. Sie seien unsicher und manipulierbar. Dem gut informierten Investoren sollte so etwas jedoch nicht passieren. Wir erläutern die 5 Top-Risiken, die bei ICOs auftreten können.
Zum Seitenanfang