Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1138
Rückblick und Ausblick auf die IPO-Aktivität

Hohe IPO-Aktivität in Deutschland 2018

FUCHS-IPO Chefredakteur Stefan Ziermann
Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen. Zeit, um einmal in FUCHS-IPO die vergangenen Neuemissionen revue passieren zu lassen. Im Vergleich zu 2017 ist die Anzahl der Börsengänge global gesunken. In einzelnen Regionen ist sie jedoch gestiegen. Deutschland ist eine davon. FUCHS-IPO Chefredakteur Stefan Ziermann kommentiert das vergangene Jahr und gibt einen ersten Ausblick auf das bevorstehende Jahr 2019.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

das Börsenjahr 2018 ist vorbei. Es endet turbulent, mit kräftig gefallenen Kursen im DAX von derzeit Minus 15% seit Jahresanfang. Auch der Dow Jones ist gegenüber seinem Jahresstart nun deutlich zurückgefallen und auf „den letzten Metern" des Jahres dabei, sogar seinen langfristigen Aufwärtstrend zu beenden.

Mit Blick auf das Neuemissionsgeschäft war das Jahr 2018 sehr interessant. Laut einer aktuellen Analyse der Unternehmensberatung EY (früher Ernst & Young) haben weniger Unternehmen als 2017 den Sprung an die Börse gewagt. Die Zahl der Börsengänge sank weltweit um 21% auf 1.359. Auf die Bremse getreten sind die Firmen in China (-50%). In Europa sank die Zahl der Börsengänge um 16% gegenüber 2017.

Höhere Aktivität in Deutschland und den USA

Deutschland war rekordverdächtig aktiv. Hierzulande gab es 18 IPOs, vier mehr als 2017. Das Emissionsvolumen war so hoch wie seit der Jahrtausendwende nicht mehr. Die USA bleiben weiter führend, mit immerhin 204 Börsengängen (+14% ggü. 2017).

Das Emissionsvolumen ist dennoch massiv gestiegen. Gegenüber dem Vorjahr hat es sich von 3,1 Mrd. US-Dollar auf über 13,5 Mrd. US-Dollar mehr als vervierfacht. Getrieben wurde es von Mega-IPOs (z. B. der Softbank-Mobilfunktochter mit 21 Mrd. US-Dollar). Auffällig war auch, die große Zahl und das hohe Volumen bei IPOs von Techunternehmen (40 IPOs).

2019 wird begleitet von vielen Unsicherheiten

Im nächsten Jahr dürfte die Zahl der Börsengänge auf Vorjahresniveau liegen. Weltweit werden ca. 1.200 IPOs erwartet. In Deutschland dürften es 15 bis 18 werden. Der Jahresauftakt dürfte angesichts des ungelösten Zollstreits zwischen den USA und China, der Brexit-Unsicherheit und den akuten Sorgen über die Konjunkturentwicklung recht ruhig verlaufen.

Ich wünsche Ihnen frohe und entspannte Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2019.

Ihr,

 Stefan Ziermann

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 23.10.2020

Peugeot S.A. auf Schleichfahrt nach oben

Für Anleger, die sich an technischen Chartsignalen orientieren, lohnt sich ein Blick auf Peugeuot. Die Aktie hat ein sehr klares Chartmuster ausgebildet. Gelingt nun der Abschluss mustergültig, ist das ein klares Kaufsignal.
  • Fuchs plus
  • Instandsetzungspflicht beim Telefon- und Kabelanschluss

Wer muss Reparatur bezahlen?

Acht Millionen Haushalte nutzen ihren Kabelanschluss inzwischen auch, um ins Internet zu gehen und zu telefonieren. Alles in allem eine runde Sache, die niemand missen möchte, wenn denn alles funktioniert. Aber was ist, wenn nichts mehr funktioniert?
  • Fuchs plus
  • Sinkflug beendet

Maispreis muss technische Hürden nehmen

Der Preis ist heiß bei Mais. Copyright: Pixabay
Der Preis für das Popcorn-Grundelement war lange Zeit in einem Sinkflug. Doch jetzt haben Aufwinde den Maipreis erfasst. In Kürze stößt er erst mal an die Wolkendecke.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Bürgschaften für Mietverträge

Sicherheit für den Vermieter

Für viele junge Leute, egal ob Studierende, Auszubildende oder Berufsanfänger, führt der Weg zu einer eigenen Wohnung meist nur über eine Kaution. Wenn dann zusätzlich auch noch eine Elternbürgschaft angeboten wird, ist der Vermieter happy und gut abgesichert. Immer wieder sind sich die Bürgen aber über die Tragweite ihrer Unterschrift nicht im Klaren.
  • Was ist die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz?

Einzigartig und konsequent

Was verbirgt sich hinter der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz?
Was und wer verbirgt sich eigentlich hinter der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz? Wie arbeitet sie und was hat sie seit ihrem Bestehen erreicht? Die Antworten darauf haben die beiden Gründer der Prüfinstanz, Ralf Vielhaber und Dr. Jörg Richter, in unserem neuesten Video parat.
  • Fuchs plus
  • Argentinien erneut am Abgrund

Nach dem Default ist vor dem Default

Die mit Mühe zum Abschluss gebrachten Umschuldungsverhandlungen haben keine Ruhe gebracht. Argentinien steht erneut vor einem Zusammenbruch. Kaufkraft und Außenwert des Peso zerbröseln.
Zum Seitenanfang