Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
1047
Initiative für Volksabstimmungen im Bund startet

Lasst den Bürger ran

Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber © Verlag Fuchsbriefe
Mit dem Brexit schien das Thema Volksabstimmungen auf Bundesebene erledigt. Doch jetzt kommt Schwung in die Sache. Ein Verein will die Politik zum Jagen tragen ... Fuchsbriefe/Chefedakteur Ralf Vielhaber meint: Lasst den Bürger ruhig ran.

Wieder will die Politik milliardenschwere Verpflichtungen eingehen. Der Bundesarbeitsminister plant eine Grundrente aus Steuermitteln. Schön für den, der sie kriegt. Aber möglicherweise eine schwere Bürde für alle, die sie dauerhaft bezahlen sollen. Und wie sie konkret ausgestaltet wird, wirft schon die nächsten Gerechtigkeitsfragen auf. Ein Fall für die Bürger. Ein Thema für eine Volksabstimmung.

Bürgerbeteiligung auf Bundesebene ist überfällig. Das hat auch die GroKo erkannt. Auf Seite 163 des Koalitionsvertrages heißt es: „Wir werden eine Expertenkommission einsetzen, die Vorschläge erarbeiten soll, ob und in welcher Form unsere bewährte parlamentarischrepräsentative Demokratie durch weitere Elemente der Bürgerbeteiligung und direkter Demokratie ergänzt werden kann".

Verein "Mehr Demokratie!" bringt die Angelegenheit ins Laufen

Ein Ex-Unternehmer nimmt die Sache jetzt in die Hand. Der ehemalige IT-Fachmann Roman Huber hat sich die kluge Umsetzung direktdemokratischer Verfahren zur Lebensaufgabe gemacht. Mit dem Verein „Mehr Demokratie!" studiert er seit Jahrzehnten die Vor- und Nachteile von Volksabstimmungen. Und kommt zum Ergebnis: Das Verfahren entscheidet über die Qualität des Ergebnisses.

Ja, richtig: Der Brexit zeigt, wie man es nicht machen sollte. Volksabstimmungen sollten eben keine aus taktischen Motiven von Regierungschefs ausgerufene Plebiszite sein. Sondern über einen längeren Zeitraum sorgfältig vorbereitete Sachabstimmungen.

Die Iren haben gezeigt, wie man Volksabstimmungen richtig macht

Wie es besser geht, haben die erzkatholischen Iren bewiesen. Dort ließ das Parlament „freiwillig" über Abtreibung und Homoehe abstimmen. Eine Frage, die eine moderne Bevölkerung entzweien kann. Frankreich ist das abschreckende Gegenbeispiel, wo das Parlament in gleicher Sache über die Köpfe der Bürger hinweg entschied.

Direkte Demokratie kann die parlamentarische Demokratie veredeln. Und wenn es eine Chance gibt, die auseinanderdriftende Gesellschaft wieder zusammenzuführen, dann damit. Themen gibt es genug: Aussetzung der Wehrpflicht, die Umsetzung und Durchführung der Energiewende, Masseneinwanderung, Rente und Pflege. Die Vorarbeiten sind gemacht, die Chance ist da (siehe Folgeartikel). Also, verehrte Politiker, ergreift sie, fordert 

Ihr

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Rothschild Bank AG: Wissenswertes TOPS 2020

Rothschild Bank AG: Die Königsmacher

Die Rothschild Bank in Zürich gibt es erst seit gut 50 Jahren, das Bankenimperium der Rothschilds dagegen schon seit Ende des 18. Jahrhunderts. Aus einfachen jüdischen Verhältnissen stammend arbeitet sich der Gründer Mayer Amschel Rotschild empor, seine Nachfolger bewahren und mehren den Reichtum der Familie – bis heute, in der mittlerweile 9. Generation.
  • Fuchs plus
  • Bank Gutmann AG: Wissenswertes TOPS 2020

Bank Gutmann AG: Tradition und Kontinuität

Die Bank Gutmann ist eine Wiener Privatbank mit Fokus auf den Heimatmarkt Österreich. Auch wenn schon seit vielen Jahren die Gründerfamilie Gutmann nicht mehr Eigentümer des auf Vermögensverwaltung spezialisierten Hauses ist, steht der Name doch nach wie vor für Solidität und ein auf Partnerschaft basierendes Management.
  • Die Meinung der Anderen im Oktober 2019

Dollar-Unsicherheit auf 12 Monate

Dollar-Unsicherheit auf 12 Monate Copyright: Pixabay
Bei den europäischen Volkswirten nähern sich die Meinungen an. Die Daten der Prognosetableaus für Währungen und Zinsen rücken näher zusammen. Eine US-amerikanische Bank fällt jedoch deutlich aus dem Rahmen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Unternehmen | Cyber-Sicherheit

Hacker legen Fa. Pilz lahm

Spätestens wenn eigens bei Sicherheitsspezialisten ein Hackerangriff erfolgreich durchgeführt wird, sollten sich Unternehmen nochmals bezüglich der eigenen Vorkehrungen abklopfen. Und falls es doch passiert ist ein gutes Krisenmanagement unerlässlich...
  • Fuchs plus
  • Geschäftsmodelle müssen angepasst werden

FCA fordert neues Geschäftsmodell

Die britische Finanzmarktaufsicht greift vermehrt im Sinne der dortigen Verbraucher durch. Ein Trend, der europaweit zu beobachten ist. Geschäftsmodelle von Versicherern und Autohändlern müssen angepasst werden.
  • Fuchs plus
  • Wer übernimmt die Kosten für höhere Versicherungsprämien?

Geduld und Risikobereitschaft nötig

Für Besitzer einer Eigentumswohnung ist der nachträgliche Einbau einer Ladestation für ein Elektroauto derzeit noch schwierig. Er kann von der Mehrheit der Wohnungseigentümergemeinschaft abgelehnt werden, da es sich um eine bauliche Veränderung handelt. Die Bundesregierung hat für Herbst einen Referentenentwurf angekündigt, der nun den Anspruch auf Einbau eines Ladepunktes festschreiben soll. Damit werden aber erhebliche Haftungsrisiken, Kosten und Verteilungsfragen auf die Privathaushalte umgelegt.
Zum Seitenanfang