Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
64
Europa im Wettbewerb der Systeme

Was ist, wenn Trump Erfolg hat?

Ralf Vielhaber, Chefredakteur Fuchsbriefe
US-Präsident Donald Trump scheint erledigt, glaubt man den täglichen Medienberichten: moralisch ohnehin, aber auch wirtschafts- und sicherheitspolitisch. Doch inzwischen hat er mit seiner ungeschickt wirkenden, rigorosen Vorgehensweise durchaus Erfolge. Was macht Europa, wenn sich das fortsetzt?

Nach einem Jahr Amtszeit sitzt der angefeindete US-Präsident Donald Trump noch immer fest im Sattel. Er hat sich bisher als skandalfest erwiesen. So unmöglich er sich auch verhält und äußert, so sehr die Medien auch gegen ihn trompeten, er zieht seine Agenda durch. Und das zumindest in Teilen mit Erfolg: der Rückbau von Obamacare, die Absage an TPP, an das Pariser Klimaschutzabkommen, die Durchsetzung einer Steuerreform, die Europas Politiker ins Schwitzen bringt und jetzt auch noch der anstehende Mauerbau an der Grenze zu Mexiko.

Veraltetes Programm

Alle Welt ist sich einig: Sein Programm ist von gestern. Er führt die USA ins weltpolitische und handelspolitische Abseits, diskreditiert ihr Ansehen, mindert ihren Einfluss, ruiniert sie wirtschaftlich. Beim Weltwirtschaftsforum in Davos prallten die unterschiedlichen Ansichten insbesondere der Europäer und der US-Administration aufeinander.

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS-Briefe Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS-Briefe abonnieren und weiterlesen

  • für den Unternehmer
  • die Essenz aus Wirtschaft, Politik, Finanzen und Vermögensanlage
  • Beurteilung von Chancen und Risiken
  • klare Handlungsempfehlungen
12 Monate
(12 Monate lesen 10 Monate zahlen)
12 Monate
(monatlich kündbar)
30 Tage
(kostenlos, einmalig)
Meist gelesene Artikel
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

LGT präsentiert stimmig, aber nicht ganz rund

Mit insgesamt 77,3 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die LGT Bank AG ein Gut und Platz 12 in der Gesamtwertung.
Die LGT Bank zeigt ihre Kompetenz auch im Anlagevorschlag. Der ist zwar nicht ganz rund, aber in sich stimmig. Nur in einem Aspekt setzten wir ein Fragezeichen.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Vontobel Europe legt zu viel Euro ins Depot

Mit insgesamt 61,5 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Bank Vontobel Europe AG nur einen Platz im weiten Feld in der Gesamtwertung.
Die Bank Vontobel Europe wünscht im Anlagevorschlag "Viel Freude beim Lesen". Doch die will nicht so recht aufkommen. Stellenweise ist uns eher zum Weinen.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Capitell zeigt, was ein Protokoll wert ist

Mit insgesamt 75,7 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Capitell Vermögens-Management AG ein Gut und Platz 15 in der Gesamtwertung.
Capitell nimmt uns im Beratungsgespräch positiv mit. Doch offensichtlich täuschte der Eindruck, dass der Berater wirklich gut zugehört hat. Und dann reiht sich ein weiterer Fehler gleich daran an.
Neueste Artikel
  • Griechische Staatsanleihen

Anleger stehen im Regen

Staatsanleihen sind schon lange keine sichere Bank mehr. Nach der Umschuldung Griechenlands 2012 stehen nun etliche Privatanleger im Regen
  • Was Privatanleger gerne falsch machen

Psycho-Fallen an der Börse

Der Homo Ökonomicus hat als Erklärungsmuster für das Verhalten von Anlegern an der Börse ausgedient. Inzwischen hat die Wissenschaft ein Anleger-Psychogramm erarbeitet. Wir nennen die „beliebtesten" Fehler.
  • Koalitionsvertrag sieht Abschaffung der Abgeltungsteuer vor

Abgeltungsteuer fällt

Die neue steuerliche Betrachtung wird für Vermögende noch aus einem anderen Grund relevant.
Zum Seitenanfang