Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1519
Non-Profit im Plus: Wie Medizin und Technologie vielversprechende Verbindungen eingehen

Neue Titel auf der Watchlist

Stahlhersteller auf der Watchlist. Copyright: Pixabay
Die Encavis AG kommt nicht vom Fleck und wird verkauft. Dagegen holen Stahlhersteller schon seit einige Monaten auf; das wollen wir stärker berücksichtigen. Zudem schauen wir auch nochmal bei Impfstoffen und anderen medizintechnischen Lösungen nach dem Rechten.
Derweil die bittere Erkenntnis sackt, dass unsere Politik (CDU, GroKo) sich vom Erfolg verwöhnt und vollkommen entkoppelt selbst verwaltet, bleibt nur die gute Nachricht, dass es die Börse nicht juckt. Sie zeigt sich robust gegen kleinliche Störungen auf nationaler Ebene und wird wohl weiter fleißig wachsen. Denn pünktlich zur Wahl im September ist das Volk durch geimpft - mit was auch immer. Wir impfen das Depot gegen was auch immer danach kommt.

Rote Flaggen, grüne Signale

Die Encavis AG (DE 000 609 500 3) hat eine rote Flagge, das heißt, sie hat das Verlust Limit im Depot NiP Ausschüttend von 14.000 Euro und NiP Kapitalerhalt von ca. 4.000 Euro überzogen und wird regelkonform verkauft.

Empfehlungen für Stahl und Medizintechnik

Auf der Kaufliste von Quanvest stehen nach den Banken auch die Stahlhersteller. Klöckner (ISIN: DE 000 KC0 100 0) und Arcelor Mittal (ISIN: LU 159 875 768 7) zeigen schon länger grüne Empfehlung-Flaggen, wie die Maschinenfabrik Berthold Hermle (ISIN: DE 000 605 283 0), aber die ist ja schon im Depot. Mit der Nachfrage nach Schifffahrt Kapazitäten hat auch die Nachfrage nach Stahl, Kupfer und Aluminium angezogen.

Im positiven Trend liegt wieder Curevac (NL0015436031), die wir vor der Zulassung des neuen Impfstoffs wieder in Depot nehmen wollten und Nvidia, die gerade auf Ihrer GTC 21 Konferenz zu künstlicher Intelligenz überzeugt haben als verlässlicher Partner für schnelle Algorithmen, also als Nachfolger von Intel verstanden werden können.

Noch mehr Medizin und Technologie

In dieses Bild passt die IQVIA Aktie (US46266C1053), eine Art Mischung aus Beidem - Medizinisches Forschungsinstitut und Technologieanbieter. Das Vorläuferinstitut IMS Health war bis 2016 Marktführer in der Analyse von z.B. (anonymisierten) Verkaufszahlen im deutschsprachigen Raum und von Medikamenten und Therapien, somit auch sehr hilfreich bei der Durchführung von medizinischen Studien.

Und schließlich landet auf der Empfehlungsliste IDEXX Laboratories (US45168D1046), die weltweit technische Lösungen zur Sicherstellung der Sauberkeit der Tiergesundheit, z.B. von Wasser und Milch bereitstellen - wir diversifizieren also bei Medizintechnik auch zwischen Mensch und Tier.

Medizin und Technologie gehen vielversprechende Verbindungen ein, die auch von der Börse nachweislich Aufmerksamkeit erhalten. Durch die neuen Investments in den Stiftungsdepots ist sicher gestellt, dass wir den Trend nicht verpassen. Christian Libor, Quanvest GmbH, Bad Homburg.

Hier FUCHS KAPITALANLAGEN abonnieren

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Brasiliens Märkte (wieder) unter Druck

Der schamlose Flirt mit dem Militärputsch

Bolsonaro: Der schamlose Flirt mit dem Militärputsch. Copyright: wikimedia
Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro startete als Liebling der Finanzmärkte, ist dort aber längst zu einer persona non grata geworden. Die Ursachen liegen in seiner praktisch erfolglosen Politik, die kaum etwas von dem hält, was man sich von ihm versprach. Je stärker die Opposition gegen ihn wird, desto unverhüllter werden seine Drohungen mit einem Militärputsch.
  • Fuchs plus
  • Kompliziert: Wann Umsatzsteuer im Ausland?

B2C: Sehr niedriger Schwellenwert

B2C: Sehr niedriger Schwellenwert. Copyright: Pixabay
Die Komplexität der Umsatzsteuerabwicklung im Online-Handel ist nicht nur durch den neuen sehr niedrigen Lieferschwellenwert von 10.000 Euro gefährlich. Bei unabsichtlichen Fehlern, fehlendem Wissen oder Fahrlässigkeit drohen empfindliche Geldstrafen (Steuerhinterziehung) oder gar Haft.
  • Fuchs plus
  • BW-Bank, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

BW-Bank gibt passende Antworten auf viele Fragen

Wie schlägt sich die BW-Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Die Finanzwelt hat eine turbulente Zeit hinter sich – von den Kursschwankungen am Aktienmarkt im Frühjahr 2020 bis hin zum frischen Wind durch Digitalisierung und nachhaltige Geldanlagen. Wie geht es 2021 weiter?“ Diese Frage, die der Kunde auf der Website der BW-Bank liest, treibt ihn selbst um. Wie soll er sein Vermögen ohne Verluste durch weitere Turbulenzen bringen? Expertise für institutionelle Anleger hat die Bank als führender Stiftungsmanager. Doch hilft ihm das auch als Privatkunde?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Partnerschaft mit Bosch bestätigt

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um. Copyright: Nikola Motors
Bei Nikola Motors wird es gerade etwas ruhiger - und das ist gut so. Denn für das Unternehmen geht es darum, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren - und sich weniger mit dubiosen Vorwürfen von Short-Sellern zu beschäftigen. Und während es gute Meldungen zum Geschäftsverlauf gibt, erhöhen die "Shorties" ihre Positionen.
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
  • Fuchs plus
  • Bloom Energy

Im Fokus der Short-Seller

Die Aktie von Bloom steht weiterhin im Fokus von Investoren, die auf fallende Kurse spekulieren. Von der fundamentalen Entwicklung her können wir das nicht nachvollziehen. Daher haben wir die Aktie weiter auf der Kaufliste - mit der Chance auf einen heftigen Short squeeze.
Zum Seitenanfang