Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1552
Der Bau ohne Schleifspuren

Optimismus zum Wochenbeginn

Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft sind derzeit nicht oft zu finden. Dennoch gibt es sie. Vor allem eine Branche zeigt sich auch in der Corona-Krise bisher unerschütterlich.
Für einen optimistischen Wochenstart für Sie und Ihre Mitarbeiter recherchiert:
  • Corona – war da was? Nicht im Ausbaugewerbe. Im 1. Quartal 2020 stiegen dort die Umsätze um 8,2% gegenüber dem 1. Quartal 2019. Zugleich waren 1,2% mehr Beschäftigte tätig als im Vorjahreszeitraum.
  • Im März 2020 setzte das Bauhauptgewerbe 11,8% mehr um als im März 2019. Die Zahl der Beschäftigten stieg zugleich um 2,0%. Das gleiche Bild fürs 1. Quartal: Umsatz + 11,6%, Beschäftigtenzahl + 2,2%.
  • Im 1. Quartal 2020 stiegen die Umsätze im Handwerk gegenüber dem 1. Quartal 2019 um 3,8 %.
  • Der Produktionsrückgang in der Industrie verlangsamt sich (laut ifo) in den kommenden drei Monaten. Und zwar -51,0 Punkten im auf -20,4 im Mai.
  • Ab heute können Deutsche wieder in 27 europäische Länder reisen. Dazu zählen Haupturlaubsländer wie Italien, Österreich, Griechenland, Frankreich und Kroatien. An den deutschen Grenzen zu den Nachbarländern sind die letzten Kontrollen gefallen.
  • Von heute, 15. Juni, an wird auch Urlaub auf Mallorca für die ersten Gäste aus Deutschland wieder möglich sein. Dann dürfen die Balearen ein Kontingent von bis zu 10.900 Touristen aus Deutschland empfangen – noch vor der offiziellen Grenzöffnung Spaniens für alle ausländischen Reisenden am 1. Juli.
  • Der Consumer Sentiment Index der Universität von Michigan stieg von 72,3 Punkten im Mai um 6,6 Punkte auf 78,9 im Juni. Dies ist der größte monatliche Anstieg seit November 2016. Der Konsum steht in den USA für beinahe 70% des BIP.

Fazit: Es gibt derzeit noch nicht viele konjunkturelle Lichtblicke – aber von den wenigen kommen etliche aus Deutschland.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Japanischer Yen mit starkem Wochenverlauf

Beflügelnde Tendenzen

In Japan freute man sich in der vergangenen Woche gleich über eine Vielzahl von Gute-Laune-Nachrichten. Das stärkte den Yen sowohl zum Euro als auch zum Dollar.
  • Fuchs plus
  • Aufnahmeverfahren der "Klimaschutz-Unternehmen" startet in die nächste Runde

Ein attraktives Öko-Netzwerk

Networking ist wichtig, gerade im B2B-Geschäft. Für Unternehmen in den Bereichen Klima- und Umweltschutz gibt es dafür eine interessante Initiative mit hochkarätigen Schirmherren.
  • Fuchs plus
  • Industriemetall im Höhenflug

Bei Platin stockt das Angebot

Platin wird für seine katalytischen Eigenschaften geschätzt. Es beschleunigt chemische Reaktionen und hilft, die Ausbeute zu steigern, beispielsweise bei der Herstellung von Salpetersäure, einem wichtigen Ausgangsmaterial für die Herstellung von Düngemitteln. Kein Wunder, dass ein Angebotsrückgang Folgen hat. Industrie wie Anleger sollten das beachten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Sigma Bank, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Gut betreut und allzu versorgt

Wie schlägts sich die Sigma Bank im Markttest Nachhaltigkeit Tops 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Homepage der Sigma Bank verrät nicht viel über nachhaltiges Investieren. Positiv fällt dem Kunden jedoch sofort auf, wie knapp und klar die Liechtensteiner Privatbank ihren Beratungsprozess "in fünf Schritten" darstellt: angefangen mit dem Strategiegespräch, der Erfassung des Risikoprofils, der Festlegung einer strategischen Portfolio-Strukturierung, der Bereitschaft, in Form einer taktischen Strukturierung kurzfristig davon abzuweichen und der ständigen Überprüfung des Anlageerfolgs.
  • Im Fokus: Wasseraufbereitung

Renditequelle für Investoren

Im Fokus: Wasser-Aktien. Copyright: Pixabay
Jeder dritte Mensch auf der Welt hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Das sind über 2,2 Mrd. Menschen - und für Unternehmen im Sektor Wasserversorgung und -Aufbereitung ein riesiger Markt. Das bietet auch für Anleger langfristige Chancen.
  • Fuchs plus
  • Wenn der Einkommensbescheid auf sich warten lässt ...

Warum vorauseilender Gehorsam nachteilig ist

Die Verjährungsfrist für Steuerhinterziehung beträgt laut der Abgabenordnung 10 Jahre. Soweit so gut, doch es gibt Konstellationen, bei denen sich die Frist weiter ausdehnen kann. Über eine dieser Konstellationen schaffte der BFH jüngst Rechtsklarheit.
Zum Seitenanfang