Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
277
Korruption in Lateinamerika

Brasilien: Politik dämpft die Wirtschaft erneut

Brasilien meldet erste Hoffnungszeichen aus der Wirtschaft. Doch die Politik schlägt neue Kapriolen. Das wird Einfluss auf die weitere Wirtschaftsentwicklung haben.
Brasilien meldet erste klare Erfolge, die Rezession ist überwunden. Das BIP lag im 1. Quartal um 1% über dem 4. Quartal 2016. Gleichzeitig wurde ein Zuwachs (0,6% zum Vormonat) der Industrieproduktion für April notiert. Ein Anzeichen für eine Fortsetzung der Erholung. Schon im Vorfeld hatte die Notenbank den Leitzins angesichts der weiter gesunkenen Inflation um einen vollen Prozentpunkt gesenkt. Dennoch sind Währung und Börse eingebrochen. Die Ursache liegt wieder bei der Politik. Der Skandal um die illegale Parteienfinanzierung hat endgültig Interimspräsident Michel Temer erreicht. Der frühere Abgeordnete Rodrigo Rocha Loures, ein enger Vertrauter Temers, der offenbar als Geldbote fungierte, wurde jetzt festgenommen. Damit steckt der Präsident jetzt persönlich tiefer in dem Skandal als seine Vorgängerin Rousseff. Ihr wird bislang "nur" vorgeworfen, vom System der Kickbacks gewusst, aber nicht, selbst profitiert zu haben. Temer hat kaum noch Rückhalt im Parlament und dürfte die angestrebten Reformen nicht mehr umsetzen können.

Fazit: Auf Brasilien läuft die nächste Welle der anhaltenden Krise zu.  

Meist gelesene Artikel
  • Walser Privatbank | Beratungsgespräch TOPs 2018, Qualifikation

Walser Privatbank: Die Vorsichtigen

Walser Privatbank überzeugt uns erneut
Die Walser Privatbank gehörte zu den Geldinstituten mit herausragenden Beratungsergebnissen im deutschsprachigen Raum. Nach dem Fall des österreichischen Bankgeheimnisses musste sich das Private Banking aus dem beschaulichen Kleinwalsertal neu aufstellen. Die Beratung durch die Genossenschaftsbank hat darunter - mit kleinen Abstrichen - nicht gelitten.
  • Wie transparent sind die Compliance-Maßnahmen?

Siemens: Nummer 1 in Sachen Compliance-Transparenz

Die Aktie von Siemens hat aus Compliance-Sicht das geringste Investorenrisiko. Das Unternehmen macht seine Maßnahmen sehr transparent.
Siemens ist keine Wachstumsrakete, aber das Geschäft wächst solide. Erfolg geht also auch, wenn man in Compliance-Fragen sehr gut aufgestellt ist und dies nach außen vorbildlich kommuniziert. Dazu reicht es, wenn man sich auf das, was man kann, refokussiert und einfach seine Hausaufgaben macht.
  • Sydbank A/S (Deutschland), Beratungsgespräch Bankentest TOPs 2018, Qualifikation

Sydbank: Dänisch freundlich, fachlich gut

Sydbank: Qualifikant aus Dänemark
Offen und freundlich tritt uns der Berater der Sydbank gegenüber. Und auch fachlich hat er einiges zu bieten. An einigen Stellen im Gespräch weiß das Haus zu überraschen.
Neueste Artikel
  • Der Trend entspricht den politischen Vorgaben

China: Wachstum wie befohlen

Das chinesische Wachstum hielt sich mit 6,8% zum Vorjahr (+1,7% im Quartalsvergleich) auch im 3. Quartal an die Vorgaben der Partei.
  • Der Heizer auf der E-Lok als Symbol Großbritanniens

Großbritannien will zurück in die Zukunft

Großbritannien hat eine sehr eigene Vorstellung von der Zukunft entwickelt. Der Heizer auf der E-Lok als Symbol für eine eigenständige britische Wirtschaft mit höheren Löhnen. Das wird Folgen für die britische Wettbewerbsposition haben.
Zum Seitenanfang