Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Deutschland
  • FUCHS-Briefe
  • Gerhard Schick, Die Grünen, im Samstags-Interview

„Das Problem war der Mangel an Ideen“

Vor einem nächsten Hilfspaket für Griechenland und in der aktuellen Diskussion um die Reform der Erbschaftsteuer sowie die Abschaffung des Solidaritätszuschlags sprachen wir mit Dr. Gerhard Schick, seit 2007 finanzpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, seit 2008 Mitglied im Parteirat der Grünen.
  • FUCHS-Briefe
  • Tarifverhandlungen

Mürbe geworden

An der Streikfront stehen die Zeichen auf Schlichtung. Das Gesetz zur Tarifeinheit spielt dabei nur eine Nebenrolle.
  • FUCHS-Briefe
  • Länderfinanzausgleich

Entscheidungsschlacht im Juni

Bund und Länder verhandeln, Symbolbild
Bund und Länder: Vor der entscheidenden Partie | © Getty
Im Ringen um die Länderfinanzen geht es um weit mehr, als um Geld. Es wird bald eine Entscheidung geben - aber kein Schachmatt.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitsmarkt

Flexirente kommt im Mini-Format

Der Umgang in Berlin wird kühler
Mini-Flexi zeigt: Es wird kühl in Berlin. | © Getty
Die Flexi-Rente kommt, aber abgespeckt. Das sagt einiges über den aktuellen Stand der Koalition aus.
  • FUCHS-Briefe
  • Erbschaftsteuer

Unfall nicht ausgeschlossen

Abstimmung zur Erbschaftssteuer
Erbschaftsteuer: Vor der Abstimmung | © Getty
Bei den entscheidenden Abstimmungen zum Erbschaftsteuergesetz ist ein politischer Unfall nicht auszuschließen.
  • FUCHS-Briefe
  • Digitalwirtschaft

Sozialstaat 4.0

Die Digitalwirtschaft stellt neue Herausforderungen an den Sozialstaat. Doch die Rezepte der Politik lassen zu wünschen übrig.
  • FUCHS-Briefe
  • Grüne Planspiele

Auf dem Weg zur Macht

Die Grünen wollen wieder mitregieren
Wahl 2017: Grün statt Rot? | © Getty
Die Grünen wollen 2017 wieder an die Macht. Doch an ein linkes Bündnis glauben sie kaum noch. Neue Optionen entstehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Mindestlohn

Längere Einspruchsfristen

Ansprüche auf eine Bezahlung nach dem Mindestlohn können bis zu drei Jahre nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses geltend gemacht werden. Was es zu beachten gilt.
  • FUCHS-Briefe
  • Wirtschaftsverbände

Scheinattacke auf die Koalition

Die Wirtschaftsverbände kritisieren die Regierung. Doch dahinter steckt wenig.
  • FUCHS-Briefe
  • Kalte Progression

Steuerentlastung kommt 2017

2017 kommen die Steuerentlastungen
Wolfgang Schäuble: Nicht mehr nur Worte zur kalten Progression | © Getty
Finanzminister Schäuble packt das Thema kalte Progression jetzt an. Auf dem Weg dorthin kommt er an den Bundesländern nicht vorbei.
  • FUCHS-Briefe
  • Gewerkschaften

Schlagkraft erhöht

Vier DGB-Gewerkschaften haben eine Kooperation beschlossen. Dies stärkt die einzelnen Gewerkschaften, schwächt aber den Dachverband DGB.
  • FUCHS-Briefe
  • SPD-Wirtschaftsforum

Lob für neue Diskussionsplattform

Die neue Initiative der SPD kommt gut an in der Wirtschaft. Sie könnte mehr Praxis ins Parlament bringen.
  • FUCHS-Briefe
  • AfD vor Mitgliederbefragung

Luckes Alleinherrschaft

Die AfD steht am Scheideweg. Setzt sich hier Aushängeschild Bernd Lucke durch, könnte sie sich im deutschen Parteienspektrum etablieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Berlin

Glaubenskrieg um Kohle

Die Kohlenutzung bleibt umstritten. Je nach Fragestellung ist die Bevölkerung dafür oder dagegen.
  • FUCHS-Briefe
  • Hamburg

Rot statt Grün

Hamburg wird fünf Jahre lang rot-grün regiert. Die Führungsrolle der SPD ist dabei eindeutig.
  • FUCHS-Briefe
  • Martin Schulz

Der Mann für die Niederlage

Die SPD sieht sich 2017 gegen Angela Merkel wieder als zweiter Sieger. Deshalb will Parteichef Sigmar Gabriel nicht als Spitzenkandidat antreten.
  • FUCHS-Briefe
  • Infrastrukturinvestments

Die neue Generation Staatsanleihen

Infrastrukturinvestments sind die neuen Staatsanleihen
Neue Geldquellen für die Infrastruktur | © Getty
Politik und Versicherer entdecken Infrastrukturinvestments als Ersatz für Staatsanleihen. Der Staat entlastet so sein offizielles Schuldenkonto.
  • FUCHS-Briefe
  • Wirtschaftspolitik der Linken

Doppelmoral für Griechenland

Die Linke unterstützt die griechische Regierung – auch wenn diese Positionen vertritt, die die Partei in Deutschland ablehnt.
  • FUCHS-Briefe
  • Berlin

Bürokratieabbau light

Die Bundesregierung macht nur auf dem Papier Ernst mit dem Bürokratieabbau. Wirtschaftsverbänden gehen die Vorschläge nicht weit genug.
  • FUCHS-Briefe
  • Rentenniveau

Langsam Richtung Grundsicherung

Spätestens die nächste Bundesregierung muss sich Gedanken für die Rente nach 2030 stellen
...sind nach wie vor gefragt | © Getty
Die Nettorenten – gemessen an den Einkommen – sinken. Die Beiträge steigen.
Zum Seitenanfang