Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Deutschland
  • FUCHS-Briefe
  • Tarifpolitik

Beamte finanzieren Bahn-Streik

Mit im Boot beim Lokführerstreik: der DBB | © Getty
Nicht streikfähige Beamte finanzieren durch den DBB den Streik der Lokführer. Ob dies wirklich in ihrem Sinn ist, darf bezweifelt werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik | Inland

Konkurrent Bundeswehr

Die Bundeswehr wird umfassend umgebaut. Grundlage soll ein neues Weißbuch über ihre Ziele und Aufgaben sein.
  • FUCHS-Briefe
  • Parteien | Koalition

Mission impossible in Thüringen

Die Zukunft für Rot-Rot-Grün unter Bodo Ramelow sieht düster aus. | © Getty
Rot-Rot-Grün in Thüringen steht auf wackligen Beinen. Mit nur einer Stimme mehr hat die Regierung kaum eine Chance.
  • FUCHS-Briefe
  • Tarifpolitik

Raue Zeiten nahen

Auch 2015 liegt Arbeitskampf in der Luft. | © Getty
Die Tarifrunde 2015 wird härter als die vergangene. Schwächere Wirtschaftsaussichten als erwartet sorgen für mehr Druck im Kessel.
  • FUCHS-Briefe
  • Berlin

Traurige Wahl

Der designierte Nachfolger von Klaus Wowereit, Michael Müller, wird bundespolitisch kaum in Erscheinung treten.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik | Haushalt

Spielraum ungenutzt

Finanzminister Schäuble lacht weiter das Steuerglück. | © Getty
Trotz geringerer Wachstumserwartungen steigen die Steuereinnahmen fast wie geplant. Zu Steuerentlastungen vor 2017 wird dies die Bundesregierung nicht bewegen.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik

von der Leyen auf der Abschussliste

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen kämpft um ihre weitere Karriere. In der Hauptstadt wird sie in Journalistenkreisen gemobbt.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik

Vorrang für die Wirtschaft Deutschland

Merkel wendet sich der Wirtschaft zu. | © Getty
Die Union bereitet wirtschaftsfreundliche Maßnahmen vor. Damit will sie dem Koalitionspartner das Thema wegnehmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik | Konjunktur

Moderate Reaktion

Die Bundesregierung wird auf die schwachen Wirtschaftszahlen nur mit Konjunktur-Prophylaxe in homöopathischen Dosen reagieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Prag

Schäubles neue Verbündete

Deutschland hält am Kurs der Haushaltssanierung und Strukturreformen fest. Dafür sucht es nun in Mittelosteuropa Verbündete.
  • FUCHS-Briefe
  • Berlin

Flexirente frühestens 2016

Ältere sollen bald länger arbeiten und zur Rente dazu verdienen dürfen.
  • FUCHS-Briefe
  • Berlin

Beitragssenkung möglich

Vor allem in der Union scheint man bereit, in diesem Jahr ein Absenkung des Rentenbeitrags zuzulassen.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik | Recht

Wenn der Rechtsstaat kapituliert

Zeltdorf in Berlin | © Getty
Die Auseinandersetzungen um eine Gruppe von Asylbewerbern in Berlin haben eine Dimension weit über die lokale Problematik hinaus.
  • FUCHS-Briefe
  • Berlin

Bundestag berät über Bankenunion

Die Bundesregierung hat ein Gesetzespaket zur Umsetzung der europäischen Bankenunion in deutsches Recht eingebracht.
  • FUCHS-Briefe
  • Parteien | Grüne

Gewichtsverlagerung

Kommt aus der Deckung: Ministerpräsident Winfried Kretschmann | © Getty
Die Asylentscheidung des grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann ist auch eine strategische Weichenstellung.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik

Grüne Vetomacht

Grünes Licht für Grünen-Einfluß? | © Getty
Die Koalitionsverhandlungen in Thüringen haben auch eine wichtige bundespolitische Komponente. Das Ergebnis könnte die Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat auf den Kopf stellen.
  • FUCHS-Briefe
  • Berlin

Rentenbeitragssenkung voraus?

Die Bundesregierung will sich noch nicht festlegen, ob es erneut keine Absenkung der Rentenbeitragssätze geben wird.
  • FUCHS-Briefe
  • Haushalt

Abschied vom Föderalismus

Länderdämmerung? | © Getty
Die Neuordnung der Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern ist der Hebel für mehr Macht für den Zentralstaat. Das Mittel dazu ist die schlechte finanzielle Lage der meisten Länder.
  • FUCHS-Briefe
  • Parteien | Wahlen

Strategiewechsel bei der CDU

Nach den hohen Stimmengewinnen der AfD bei den Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg wird die CDU einen strategischen Kurswechsel einleiten.
  • FUCHS-Briefe
  • Parteien | SPD

Gabriel, der Anti-Basta

Gemeinsam mit der Partei zu Kanzlerschaft: SPD-Chef Gabriel | © Getty
Der SPD-Vorsitzende Gabriel vermeidet innerparteilichen Streit. Die lange Leine spart Nerven und soll 2017 die ersehnte Kanzlerschaft bringen.
Zum Seitenanfang