Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
827
Themen, die die Welt bewegen

Bunte Mischung

In den USA bastelt Hillary Clinton weiter an ihrer Präsidentschaftskandidatur. In China startet die Regierung eine Transparenz-Offensive.
Die internationale Nachrichtenlage ist auch in dieser Woche sehr bunt gemischt. Die Nachrichten-Dauerbrenner der letzten Zeit dominieren nach wie vor die Schlagzeilen, wobei die Gewichtungen der einzelnen Medien aber sehr unterschiedlich ausfallen. Die Top-Themen sind die Krisen in Nahost (ISIS, Gaza) und der Ukraine sowie die Ebola-Epidemie. Auf den Wirtschaftsseiten bestimmt die IWF-Jahrestagung das Geschehen.

Clinton sammelt die Truppen

Kritiker von Barack Obamas Außenpolitik haben in den USA momentan Hochkonjunktur. Kaum eine Woche vergeht, ohne dass irgendein Ex-Militär mit der Nahost-Strategie des US-Präsidenten hart ins Gericht geht. Das jüngste Beispiel dafür liefert der ehemalige Verteidigungsminister und CIA-Direktor Leon Panetta, der vor allem den Abzug aus dem Irak heftig kritisiert. Die Debatte in den USA zu den Memoiren hebt dabei aber nicht nur auf das ab, was Panetta schreibt, sondern vor allem auf das, was er nicht schreibt: So wird die ehemalige Außenministerin Hillary Clinton nirgends kritisch erwähnt – obwohl sie die Exit-Strategie doch in ihrer Amtszeit durchaus mit zu verantworten hatte. Einige Kommentatoren sehen darin einen weiteren Beleg für die Ambitionen Clintons, 2016 erneut als US-Präsidentin zu kandidieren und sich bereits im Vorfeld schlagkräftige Rückendeckung zu organisieren. So hatten Ex-Finanzminister Timothy Geithner und Panettas Vorgänger Robert Gates in ihren Memoiren mit Kritik an Clinton gespart.

Chinesische Transparenz-Offensive

Im Schatten der Proteste in Hongkong hat die chinesische Zentralregierung eine Transparenz-Offensive gestartet. Künftig werden über 3.200 Vertreter und Ansprechpartner der chinesischen Gerichte im Internet mit Namen, Anschriften und Telefonnummern aufgelistet. Es sollen auch Informationen über wichtige Gerichtsprozesse online verfügbar werden. Bereits jetzt pflegt unter anderem das höchste chinesische Gericht einen Social-Media-Kanal – der auf gigantisches Interesse stößt. Den Nachrichten des Gerichts folgen momentan ca. 150 Mio. Chinesen. Die Regierung nutzt die Online-Portale aber auch als Pranger: So werden teilweise detaillierte Informationen über verurteilte Straftäter veröffentlicht.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Bolivien geht neue Lithium-Wege

Anleger können über Umwege in Lithium investieren

Salzwüste in Bolivien. Copyright: Pexels
Bolivien will in den kommenden Jahren mehr Lithium zur industriellen Verwendung anbieten. Bei einer Veranstaltung des Staatskonzerns „Yacimientos de Litio Bolivianos“ (YLB) in La Paz stellte der bolivianische Präsident Luis Arce seine neue Lithium-Strategie bis zur 200-Jahrfeier des Landes 2025 vor. Anleger können indirekt profitieren.
  • Fuchs plus
  • Die Währungs-Wochentendenzen vom 30.04. bis 07.05.

Euro testet seine Möglichkeiten aus

Euro testet seine Möglichkeiten aus. Copyright: Pixabay
Der Euro will aus seinen Bandbreiten ausbrechen - zumindest da wo er kann. Denn das ist nicht bei vielen Währungspaaren aktuell der Fall. Bei einer dreht sich der Wind sogar spürbar gegen ihn.
  • Fuchs plus
  • Basisregister und Wirtschaftsnummer kommen

Once Only für Register

Basisregister und Wirtschaftsnummer kommen. Copyright: Pixabay
Das Kabinett hat die Schaffung eines Basisregisters beschlossen. Das soll den bürokratischen Aufwand für Unternehmen reduzieren und die Verwaltung effizienter machen. Profiteur ist dabei vor allem eine Behörde.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Gegen den Yen spekulieren

Japans Wirtschaft schrumpft

Japans Wirtschaft schrumpft. Copyright: Pexels
Wird es im Jahr 2021 Olympische Sommerspiele in Japan geben? Angesichts des schleppenden Impffortschritts und der ungebrochenen dritten Corona-Welle sieht es gelinde gesagt nicht günstig aus. Es ist sinnbildlich für den Zustand Nippons. Die Zeichen stehen auf Rezession.
  • Fuchs plus
  • XTB

Aufs Siegertreppchen hochgestiegen

Wie schlägt sich XTB im FUCHS-Broker Test 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
XTB hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich hochgearbeitet und es nun sogar bis auf Siegertreppchen geschafft. Der Anbieter hat insbesondere im Servicebereich überzeugt und sich damit unter den Top 3 Brokern platziert.
  • Fuchs plus
  • BIZ ruft Steuerpolitik zum Handeln auf

Unvermeidbare Ungleichheit

BIZ ruft Steuerpolitik zum Handeln auf. Copyright: Pixabay
Die enormen Geldschöpfungsorgien der Notenbanken haben zweifellos die Vermögenspreise nach oben katapultiert. Das hat die Zweiteilung der Gesellschaften in Arm und Reich befördert. Doch das sei unvermeidbar gewesen, so die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. Jetzt müsse die Politik die Unwuchten beseitigen.
Zum Seitenanfang