Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
191
Italiens Parteien sind sich einig

Neuwahlen statt Sparhaushalt

Italiens Parteien wollen sich mit vorgezogenen Neuwahlen im September um Haushaltsdiskussionen drücken.
Italiens Parteien wollen keinen Sparhaushalt vorlegen. Daher ziehen sie einvernehmlich die regulär für Februar 2018 anstehenden Neuwahlen auf diesen September vor. Auf diese Weise vermeidet es die Regierung, noch einen ordentlichen Haushalt auflegen zu müssen. Denn ein ordentlich verabschiedeter Haushalt würde empfindliche Kürzungen bedeuten. Und das würde zweifellos den Wahlkampf dominieren, wenn der Urnengang erst im nächsten Februar erfolgte. Alternativ müsste anstelle von Haushaltseinsparungen die Mehrwertsteuer – wie für diesen Fall bereits beschlossen – von 22% auf 25% steigen. Einen „Spar-Kampf“ scheut vor allem Ex-Regierungschef Matteo Renzi. Er ist immer noch die Nummer 1 der linken Regierungspartei und will seinen Nachfolger im Amt und Parteifreund, Paolo Gentiloni, ablösen. Auch alle anderen Parteien fürchten einen von Spardiskussionen überschatteten Wahlkampf. „Das würde Blut und Tränen bedeuten und das lehnen wir ab“, meint Luigi di Maio, Spitzenkandidat der Fünf-Sterne-Partei, die nach Umfragen stärkste Kraft werden könnte. Italien hat der EU versprochen, das Haushaltsdefizit 2018 auf 1,2% vom BIP zu senken. In diesem Jahr sind noch 2,1% geplant. Bei Neuwahlen kann dieses Versprechen nicht fristgerecht eingelöst werden. Und im nächsten Frühjahr wird das Land bei weiter positiven Wirtschaftszahlen weniger sparen müssen als aktuell, hofft man allseits in Rom. Außerdem setzt man auf französische (und spanische) Rückendeckung. Auch diese beiden Länder wünschen eine Lockerung des Defizitregimes. Deutschland könnte zudem nach der Bundestagswahl hier weniger konsequent sein, als es Wolfgang Schäuble bisher war.

Fazit: Neuwahlen statt Sparen – Italien setzt weiter auf Durchwursteln. Selbst das geht nur so lange gut, wie die niedrigen Zinsen genügend Spielraum lassen.

Meist gelesene Artikel
  • Bank Coop/Bank Cler AG, Beratungsgespräch Bankentest TOPs 2018, Qualifikation

Bank Coop: Jetzt ist alles Cler

Bank Coop heißt jetzt Bank Cler. Bewerten wollen wir das "alte Haus" nicht mehr.
Als wir die Bank Cler besuchen heißt sie noch Coop und hat eine andere Eigentümerstruktur. Unser Besuch macht deutlich, warum hier vieles geändert wurde. Aber es gibt auch ein paar positive Momente.
  • Wie transparent sind die Compliance-Maßnahmen?

Siemens: Nummer 1 in Sachen Compliance-Transparenz

Die Aktie von Siemens hat aus Compliance-Sicht das geringste Investorenrisiko. Das Unternehmen macht seine Maßnahmen sehr transparent.
Siemens ist keine Wachstumsrakete, aber das Geschäft wächst solide. Erfolg geht also auch, wenn man in Compliance-Fragen sehr gut aufgestellt ist und dies nach außen vorbildlich kommuniziert. Dazu reicht es, wenn man sich auf das, was man kann, refokussiert und einfach seine Hausaufgaben macht.
  • Mehr Service für Kunden

Fuchs launcht neue Webseite

Ab dem 11. Oktober erscheint unsere Artikelseite in neuem Design. Einen neuen Shop gibt es auch.
Mehrere Jahre lang gingen Artikelseite und Shopseite des Verlags Fuchsbriefe getrennte Wege. Jetzt haben wir beide vereint. Künftig finden unsere Kunden alles, was Sie suchen, unter fuchsbriefe.de.
Neueste Artikel
  • Konjunktur im Aufwind

National wie international geht’s nach oben

National wie international werden die Prognosen angehoben. Die Konjunktur scheint ungeachtet aller politischen Irritationen auf einem stabilen Fundament zu stehen.
  • Emerging Markets

Die politischen Risiken dominieren

Der IWF sagt in seinem Konjunkturausblick Wachstum für Asien voraus. Eine positive Überraschung zeigt sich auch in Osteuropa.
  • Alte Koalition in Tschechien wird neue Führung erhalten

Tschechiens Einfluss auf die EU

Tschechiens bisherige Regierungskoalition wird weiter regieren. Allerdings übernimmt der abgetretene Finanzminister Andrej Babis die Führung. Und der hat ganz neue Ambitionen.
Zum Seitenanfang