Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
534
US-Dollar

Trump spielt mit dem Feuer

Einsatz in Afghanistan: Donald Trumps America first!"-Claim bekommt ein Glaubwürdigkeitsproblem. (c) picture alliance / AP Photo"
US-Präsident Donald Trump braucht einen wirtschaftspolitischen Erfolg. Da selbst „seine“ Republikaner nicht mitziehen, macht er Druck. Die Mittel, die er dazu wählt, erweisen sich als Spiel mit dem Feuer für die Finanzmärkte.
US-Präsident Donald Trump hat vieles angekündigt aber – bislang jedenfalls – wenig erreicht. Seine Reform der Gesundheitsversorgung ist bereits zweimal am Streit innerhalb seiner republikanischen Partei gescheitert. Ihm fehlt damit der Spielraum für die angekündigte Steuerreform. Handelspolitisch hat er bislang nur Porzellan zerschlagen, ohne einen Gegenwert zu erhalten. Die neuen militärischen Engagements in Syrien und Afghanistan stellen den Kern seines „America First“-Versprechens infrage. Kurzum: Trump braucht dringend einen publikumswirksamen Erfolg. Den will er mit der versprochenen Mauer an der mexikanischen Grenze erzielen. Um das widerspenstige Parlament zur Finanzierung aus Steuermitteln zu zwingen, will er offenbar sogar den „Shut down“ der Regierung, den Stillstand aller Bundesbehörden riskieren. Damit würde ein Crash drohen, der die bisherige Vormachtstellung der USA und des Dollar an den Finanzmärkten unterminieren würde. Das ist ein Spiel mit dem Feuer.

Fazit: Trump erweist sich als unkalkulierbares Risiko auch für die Märkte.

Meist gelesene Artikel
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Raiffeisen Privatbank kommt oft ohne Begründungen aus

Mit insgesamt 74,9 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein AG ein Gut und Platz 16 in der Gesamtwertung.
Die Raiffeisen Privatbank in Liechtenstein sendet uns ein präzises Protokoll mit den Inhalten des Gesprächs während unseres Besuchs, danach einen Strategievorschlag mit einem Anlagevorschlag für das neue Portfolio. Dabei bleiben jedoch einige Fragen offen;  in einem Aspekt arbeitet das Haus dann aber wieder vorbildlich. 
  • Ausblick 2018

Es läuft (zu) rund

Wenn es dem Esel zu gut geht, dann geht er auf's Eis. Diese Gefahr besteht derzeit wieder. Es läuft rund in der Weltwirtschaft und die Unternehmen haben mächtig Rückenwind bei Zinsen und immer noch auf der Währungsseite. In solchen Zeiten werden die größten Fehler gemacht.
  • Aktien

Neue Hochs voraus

Die US-Notenbank wird 2018 ihre Zinsen wohl anheben und die Anleihenkäufe reduzieren. Das wird nicht spurlos an den Aktienmärkten vorbeigehen.
2018 beginnt vielversprechend. Der Dow wird von den Auswirkungen der Steuerreform getrieben, der DAX fährt in seinem Windschatten. Die Rally des Vorjahres wird fortgesetzt. Im Verlauf des Jahres dürfte es jedoch turbulenter zugehen.
Neueste Artikel
  • Die Baisse ist beendet

Die Industriemetalle erholen sich

Seit Juni 2017 ziehen die Preise für Rohstoffe wieder an. Nachfrage und Spekulation erzeugen einen neuen Aufwärtstrend.
  • Mächtige Überraschung

China hält den Kurs

Das Datenpaket aus Peking lieferte letzte Woche Zahlen und Daten über Prognosen für die wirtschaftliche Entwicklung Chinas. Eine Zahl fällt dabei jedoch aus dem Rahmen.
Zum Seitenanfang