Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
365
Commerzbank Münster, Beratungsgespräch Bankentest TOPs 2018, Qualifikation

Commerzbank: „Da passen Sie am besten rein“

Commerzbank im Beratungsgespräch: Zu eindimensional und oberflächlich.
„Die Bank an Ihrer Seite“. Wir wollen sehen, wie die Commerzbank ihren artigen Slogan in kundenorientierte Beratung übersetzt. Und erleben dabei so manche Überraschung.
Die Commerzbank laboriert noch immer an den Folgen der Finanzkrise. Die Ratings von S&P, Moodys, Fitch und Scope zeugen davon. Sie liegen nicht im Top-Bereich. Auch die Eignerstruktur der zweiten verbliebenen Großbank in Deutschland gibt darauf einen Hinweis. Denn immer noch sind 15% der Aktien in der Hand der Bundesrepublik. Mit 55% stellen institutionelle Investoren die größte Gruppe der Anteilseigner. 25% werden von privaten Investoren und je 5% vom US-Investor Blackrock und der Deutschen Bank gehalten.
Die „Bank an Ihrer Seite“  sieht sich als nationaler Anbieter. Im Private Banking sind ganzheitliche Beratung, Kreditberatung, Vermögensverwaltung, und -beratung die Säulen des Geschäfts. Wealth Planning, Family Office, Nachfolgeplanung, Stiftungsmanagement, Nachlassmanagement, Finanzierungsmanagement und Vorsorgemanagement werden als Dienstleistungen neben Vermögensanlage und Vermögensmanagement angeboten.
Unternehmenschef Martin Zielke treibt mit der Strategie 4.0 gerade den groß angelegten Umbau zur Digitalbank voran, die weniger Mitarbeiter beschäftigt, eine geringere Kostenquote hat und vorrangig auf die Segmente Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden setzt.

Private Banking ab 100.000 Euro

Im Wealth-Management wurden 2016 Bankable Assets in Höhe von über 74 Mrd. Euro verwaltet. Etwa 55.000 Kunden werden im Private Banking betreut. Zur Entwicklung der Anlagegelder oder zur Kundenzahl will die Bank keine Angaben machen, weil die Kunden derzeit neu segmentiert werden. 
Vermögensverwaltung bietet die Commerzbank in 106 Filialen an. 97% der Kunden stammen aus Deutschland. Österreicher und Schweizer spielen unter den Kunden kaum eine Rolle.
Ab einem Vermögen von einer halben Mio. Euro bietet die Bank eine individuelle ganzheitliche Beratung an. Die Untergrenze für das Private Banking bzw. die Fondsvermögensverwaltung sind 100.000 Euro. In den Genuss des Private Wealth-Managements oder einer Vermögensverwaltung auf Einzeltitelbasis kommen Kunden ab 500.000 Euro Vermögen. Wenn die Bank bei einem Kunden Potenzial erkennt, ist sie aber weniger streng.
Im Schnitt berät ein Berater 250 Kunden im Wealth-Management.
Das Commerzbank Wealth-Management betreut überwiegend kleinere Vermögen. 46% der Kunden haben ein Vermögen bis zu 250.000 Euro, 21% bis 500.000 Euro, 18% bis zu einer Mio. Euro, 10% bis zu 2,5 Mio. Euro, 3% bis 5 Mio. und 2% über 5 Mio. Euro.
Dieser Artikel ist Teil des FUCHS PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi abonnieren und weiterlesen

  • für den Profi, der tief einsteigen will
  • exklusive Rating-News
  • ausführliche Analysen und Unternehmensporträts
  • Vermögensmanger, Compliance der DAX 30, Online Broker
12 Monate / jährlich kündbar
12 Monate / monatlich kündbar
Meist gelesene Artikel
  • Produktcheck

Comgest Growth Greater China

Vor zwei Jahren galt China als größtes Risiko für die Weltwirtschaft. Die Börse ist wieder in einen moderat steigenden Aufwärtstrend gewechselt. Einer der besten China-Fonds ist der Growth Greater China des französischen Vermögensverwalters Comgest.
  • Wenn der Sonne über die Wald scheint

Entschuldigung, wir schreiben politisch nicht korrekt

Ralf Vielhaber, Chefredakteur FUCHSBRIEFE
Wie schreibt man einen politisch korrekten Fuchsbrief, ohne seine LeserInnen zu verletzen. Und 58 weitere Geschlechter noch dazu. Fuchsbriefe-Chefredakteur Ralf Vielhaber hat sich mit seinem Team dazu Gedanken gemacht. Und sie kommen zu einem überraschenden Ergebnis.
  • Gerichte begrenzen Spielräume zusätzlich

Die Macht der Kammern schwindet

Die Macht der Kammern schwächelt. Waren sie bislang unangefochten Sprecher der Wirtschaft, müssen sie jetzt kämpfen. Rechnungshöfe, Gerichte und mangelndes Interesse die Unternehmen machen ihnen schwer zu schaffen.
Neueste Artikel
  • Bis Mitte Februar muss Lohnnachweis an die Unfallversicherung übermittelt werden

Letztmalig doppelgleisig

Wir die Lohnsumme nicht bis zum 12.02.2018 and die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung übermittelt, so wird sie geschätzt. Letzmalig kann der Nachweis in Papier- oder Fax-Verfahren eingereicht werden.
  • Viele Seiteneinsteiger im tschechischen Kabinett

Neulinge in der Überzahl

Die tschechische Minderheitsregierung hat viele neue Seiteneinsteiger. Der neue Ministerpräsident Andrej Babiš berät sich in Brüssel mit den Chefs der Wisegradstaaten über die Flüchtlingsfrage.
  • Knapper Sieg für Kretschmer

Dresden: Etliche Abweichler

Bei der Wahl des neuen Ministerpräsidenten in Sachsen konnte sich Michael Kretschmer knapp durchsetzten und ist somit jüngester Ministerpräsident eines Bundeslandes.
Zum Seitenanfang