Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1742
Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

LGT präsentiert stimmig, aber nicht ganz rund

Mit insgesamt 77,3 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die LGT Bank AG ein Gut und Platz 12 in der Gesamtwertung.
Die LGT Bank zeigt ihre Kompetenz auch im Anlagevorschlag. Der ist zwar nicht ganz rund, aber in sich stimmig. Nur in einem Aspekt setzten wir ein Fragezeichen.

Die LGT Bank hat im Beratungsgespräch eine gute Figur gemacht. Als Fazit hielt die Prüfinstanz fest:

"Wir fühlen uns bei der LGT Bank gut aufgehoben. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich, die Berater machen überzeugende Arbeit. Das Dreierteam, dem wir im Beratungsgespräch gegenübersitzen wirkt gut eingespielt. Dabei wirken sie immer kompetent. Das Gespräch ist interessant und auch intellektuell bereichernd. Überzeugend ist es, wie sie die vom Kunden abweichende Meinung zur Zukunft des Euro darstellen. Sie haben uns zugehört und verstanden, wollen aber nicht darauf verzichten, die eigene Position deutlich zu machen. Erklärungen und Aussagen sind sofort verständlich, weil klar und präzise. Die Beratung ist systematisch. Alles funktioniert vorbildlich, auf Unnützes wird verzichtet. Beratung und Umsetzung sind ergebnisorientiert. Ein wenig überrascht uns dann der Anlagevorschlag. Die Anlageempfehlungen weichen von denen, die uns im Beratungsgespräch geboten wurden, ab. Letztlich entspricht aber der Anlagevorschlag den Ansprüchen und Vorstellungen des Kunden, zumindest aus Laiensicht. Auch er zeichnet sich durch Klarheit und Übersichtlichkeit aus. Insgesamt macht die LGT einen fast perfekten Eindruck in der Erstberatung."

Qualifiziert für Auswertung von Vermögensstrategie und Portfolioqualität

Damit hatte sich LGT Bank AG für die fachliche Auswertung von Vermögensstrategie und Portfolio qualifiziert.

Die LGT Bank sendet uns ein sehr ausführliches Protokoll mit allen wichtigen Fakten für unser Anliegen. Treffsicher wird formuliert, dass wir unsere Euro-Quote reduzieren wollen und einen neuen Vermögensverwalter suchen.

Die LGT empfiehlt sich nach eigenen Worten durch ihre Internationalität mit 22 Standorten und 5 Buchungsplattformen.

Allerdings fällt auf, dass unser "maximales Risiko" mit 30 % benannt ist. Was meint das genau? Hier fehlt eine eindeutige Definition von "Risiko". Schwankungsbreite? Verlust pro Jahr? Oder seit dem Höchststand?

Offensichtlich schätzt die Bank unser bisheriges Portfolio deutlich risikoreicher ein. Denn jetzt sehen wir eine Struktur, die als "ausgewogen" beschrieben werden kann: Anleihen und Aktien sind ca. zur Hälfte im Portfolio. 0,5% Liquidität, 45,5% Anleihen, 46% Aktien, 8% Alternative Anlagen.

Euro-Quote eingehalten

Eindeutig eingehalten ist unser Euro-Ziel mit 25 %. Der Rest ist US-Dollar orientiert. 61,1% USD, 24,6% EUR, 6,1% Schwellenländer, 3,1 CHF 2,0 JPY, 1,5% CNY, 0,6% GBP, 0,5% Andere, 0,2 HKD, 0,2% CAD, 0,1% AUD.

Im Depot sehen wir eine Mischung aus Einzelanleihen und -aktien. Darüber hinaus viele Fonds, überwiegend aktiv gemanagte. Damit sind weitere Kosten verbunden. Zwar nutzt die Bank sog. Institutionelle Tranchen, die kostengünstiger gestaltet sind. Die Managementkosten für jeden Fonds fallen dennoch an.

Das Depot hatte in der Vergangenheit einen maximalen Verlust von 25 %. Die Darstellung ist gut gemacht und nachvollziehbar. Allerdings verzichten wir offensichtlich auf Etliches an Rendite. Nach Steuern und Kosten erwartet die Bank eine Rendite von 1,33 % - vor Kosten und Steuern sind es 3,1 %.

Einen Stresstest mit Blick auf Währungsturbulenzen finden wir nicht.

Die Kosten: 0,90% all in, p. a.; es werden keine Fonds eingesetzt, die Bestandspflege zahlen.

Fazit

Ein kompakter und ansprechender Vorschlag, der jedoch mit Blick auf die vielen aktiv gemanagten Fonds kostenintensiv ist. Das Ziel unserer Währungsaufteilung wird erfüllt. Die Risikodarstellung insbesondere auf Währungsturbulenzen könnte ausführlicher sein.

2020 (TOPS 2020) Vermögensstrategie Nachhaltigkeitsanforderungen gut gemeistert im Shop
2019 (TOPS 2020) Beratungsgespräch Glanz mit ein paar matten Stellen im Shop
2018 (TOPS 2019) Vermögensstrategie LGT Bank AG: Bestechend im schriftlichen Teil im Shop
2018 (TOPS 2019) Beratungsgespräch Werte und Individualität – mit kleinen Abstrichen im Shop
2017 (TOPS 2018) Beratungsgespräch Fürstliche Beratung im Shop
2016 (TOPS 2017) Vermögensstrategie LGT Bank AG: Schwer zu toppen im Shop
2016 (TOPS 2017) Beratungsgespräch Ein fürstliches Erlebnis bei der LGT im Shop
2015 (TOPS 2016) Vermögensstrategie Preis-wert im Shop
2015 (TOPS 2016) Beratungsgespräch Fürstlich beraten, fürstlich entlohnt im Shop

WISSENSWERTES

LGT Bank Vaduz, Herrengasse 12, 9490 Vaduz, Liechtenstein, www.lgt.li


 Mehr aus Rating

Sie haben Anmerkungen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie unsere Redaktion jetzt über redaktion@fuchsbriefe.de – wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Mehr erfahren zum Rating TOPs 2018

Gesamtfazit: Die LGT weiß erneut zu überzeugen, auch wenn in einzelnen Aspekten wie Konditionen oder Risikodarstellung bis hin zu Transparenzaspekten noch etwas mehr denkbar wäre. 

Mit insgesamt 77,3 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die LGT Bank AG ein Gut und Platz 12 in der Gesamtwertung.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • So rechnet der Betrieb richtig

Wenn Urlaub zu Geld wird

Urlaub ist laut Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) zur Erholung da. Daher darf der Arbeitgeber dem Mitarbeiter diese Zeit eigentlich auch nicht in Geld umwandeln. Aber es gibt Ausnahmen: Wird das Arbeitsverhältnis beendet und es gibt noch ungenutzte Ansprüche, sind diese in Geld auszuzahlen. Nur: Wie berechnen sich die abgegoltenen Urlaubtage?
  • Fuchs plus
  • BMWi schüttet das Füllhorn aus

Neues Förderprogramm zur Digitalisierung

Ein neues Programm des BMWi fördert Digitalisierungsvorhaben. Die Palette reicht von Hardware, über Software bis hin zu Fortbildungen.
  • Im Fokus: Vegane Aktien

Alternative Ernährung bringt Gewinn

Immer mehr Menschen leben vegan. Copyright: Pexels
Vegane Lebensmittel erleben einen wahren Boom. Abgesehen von einigen Highflyern wie Beyond Meat profitieren aber noch einige mehr Unternehmen von dem Trend. Viele davon sind einer breiten Masse von Anlegern aber noch nicht bekannt. Wir bringen Licht ins Dunkel.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Beseitigungspflicht besteht auch bei typischem Nutzerverhalten

Dübellöcher beim Auszug gehen gar nicht

Sie sind klein, rund, häßlich und meist auch nicht selten – Dübellöcher. Wer Bilder, Lampen, Schränke und Regale befestigen will, der kommt um sie nicht herum. Die Frage ist nur, was mit ihnen geschieht, wenn ein Mietverhältnis endet. Muss der Mieter vor dem Auszug die Löcher in der Wand verschließen oder nicht?
  • Fuchs plus
  • Fahrstuhl zählt zum vertragsmäßigen Gebrauch einer Wohnung

Kaputter Aufzug begründet Mietminderung

Anstatt viele Stufen im Treppenhaus zu steigen, ist das Leben mit einem Lift viel angenehmer. Was früher Luxus war, ist inzwischen durch die Bauordnungen der Länder vorgeschrieben. In Berlin beispielsweise bei Neubauten mit mehr als Stockwerken. Ausgesprochen ärgerlich ist allerdings, wenn der Aufzug defekt ist und ausfällt. Welche Pflichten hat der Vermieter in diesem Fall?
  • Fuchs plus
  • Mit Vertical Sky können Bebauungslücken geschlossen werden

Das Windrad wird neu erfunden

Die neue Windturbine Vertical Sky von Agile Wind Power. Copyright: Agile Wind Power
Strom in Deutschland ist teuer. Immer mehr Unternehmen und Kommunen setzen daher auf Eigengewinnung. Das ist oft mit hohem Aufwand insbesondere wegen des Emissionsschutzrechtes und der Abstandsgebote verbunden. Ein Startup aus der Schweiz kann nun Abhilfe schaffen.
Zum Seitenanfang