Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2702
Liechtensteinische Landesbank AG | TOPS 2020: Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung

Nah am Kunden, nachhaltig und innovativ

Die Liechtensteinische Landesbank zählt zu den Häusern, die an ihre Beratungsleistung anknüpfen können. Hatte uns schon im Gespräch vieles gefallen, können wir uns nun über einen Anlagevorschlag freuen, der mit wirklich nur minimalen Abstrichen beinahe alles ist, was man sich als relativ unerfahrener Anleger wünschen kann: individuell, gut aufbereitet und gut auf unsere Ziele und Wünsche abgestimmt.

Die Liechtensteinische Landesbank AG hat sich mit dem Beratungsgespräch für die Auswertung von Vermögensstrategie und Portfolioqualität qualifiziert. Als Fazit hielt die Prüfinstanz fest:

Ein recht erfrischendes Gespräch mit Beratern, die sich gut ergänzen und bei aller auch hier vorhandenen Standardisierung gut auf uns eingehen, unsere Fragen kompetent beantworten, strukturiert durchs Gespräch führen und interessante Vorschläge machen, die zu unserer Situation und unseren Plänen passen. Auch der Einsatz einer digitalen Präsentation freut uns, hier könnten andere Banken noch deutlich moderner werden. Alles in allem ein Haus, das wir durchaus in die engere Auswahl ziehen würden, auch weil die "Chemie" mit den Beratern stimmte. Das Thema „Nachhaltigkeit" geht allerdings abgesehen vom Hinweis auf die ESG-Kriterien etwas unter.

Bewertung von Vermögensstrategie und Portfolioqualität

Wir erhalten zwei Schreiben, ein kurzes nach unserem Telefonat und ein zweiseitiges Dokument nach unserem Besuch in der Bank. Kurz und knapp sind dort die wichtigsten Punkte dargelegt. Andere Häuser sind ausführlicher, aber unsere Risikobereitschaft ist im Dokument ebenso enthalten wie unser Wunsch nach einer nachhaltigen Anlage. So ist in der Summe alles Wesentliche erfasst.

Anlagevorschlag

Hier sehen wir einen Anlagevorschlag, in dem wir und unsere Ziele klar im Mittelpunkt stehen. Das geht bereits aus der Überschrift hervor: Kapitalerhalt für Ihre Traumimmobilie. Das trifft es gut, denn wir haben tatsächlich im Gespräch den Wunsch formuliert, unser Geld in ein paar Jahren in Steine zu verwandeln.

Um diesen Traum wahr werden zu lassen will die Bank einen dynamischen Weg mit uns gehen. Unsere Aktienquote soll diszipliniert, stufenweise und, wie die Bank betont, ohne Zusatzkosten aufgebaut werden. Das ist ein ungewöhnlicher und innovativer Ansatz, der unseren Vorstellungen und Bedürfnissen sehr entgegenkommt. Nach gut zwei Jahren soll unser unsere Vermögensstruktur so aussehen: 43,7% Aktien, 46% Anleihen, 4% Hedgefonds. Den Rest sollen wir als Cash-Reserve vorhalten. Das ist für uns und unsere Ziele passend.

Renditeziel: Vermögenserhalt

Mit dieser Strategie will die Bank eine Bruttorendite von 4,25% pro Jahr erzielen. Sie zeigt konsequent auf, dass Steuern, Kosten und Inflation große Teile dieser Rendite aufzehren. Dennoch wird unser Renditeziel eines realen Vermögenserhalts auf diese Weise erreicht, vorausgesetzt, die Inflation bleibt bei den veranschlagten 1,50% p. a. – also unter dem von der EZB formulierten Inflationsziel.

Investmentansatz

Sehr treffsicher und überzeugend nimmt die Bank unseren Wunsch nach Nachhaltigkeit auf und kann hier klar punkten. Wir fühlen wir gut verstanden. Die Bank ist dabei sehr ehrlich mit uns. Bestimmte Anlageklassen, die die Bank sonst einsetzt, fallen bei unserem Wunsch durch das Raster: Immobilien, Rohstoffe und Hochzinsanleihen sind nicht mit dabei. Individualität versucht die Bank also bestmöglich umzusetzen und kann so im Marktvergleich deutlich punkten. Auch steuerliche Kompetenz erkennen wir. Devisentermingeschäfte werden bei uns nicht umgesetzt. Sie könnten uns sonst auf der steuerlichen Seite in Bedrängnis bringen, denn sie lösen ggfs. Gewinne oder Verluste aus, die gesondert zu melden sind.

Stresstest

Der sehr anschaulich gehaltene Stresstest zeigt uns, dass wir in der Finanzkrise mit unserem Risikoziel treffsicher in Berührung gekommen wären. 20% Verlust hätten wir dabei kurzzeitig gesehen. Die Wiederaufholzeit hätte in diesem Fall fast fünf Jahre betragen.

Sehr gut: Auch andere Stressphasen an den Börsen sind dargestellt. Anders als viele andere Häuser zeigt die LLB in ihrem Stresstest eine sehr lange Historie auf. Die Daten reichen bis ins Jahr 1997 zurück. Wir bekommen einen guten Eindruck davon, was uns erwartet, wenn wir uns für das Portfolio der LLB entscheiden.

Portfolioqualität

Das Portfolio zeichnet sich durch eine breite Streuung aus. Die LLB hat unsere Nachhaltigkeitswünsche ernst genommen. Selbst bei den kaum mit dem Begriff Nachhaltigkeit assoziierten Hedgefonds finden wir einen Fonds mit klarer Nachhaltigkeitsausrichtung. Das ist selten. Die Mehrzahl der Häuser liefert hier keine Lösungen.

Das Portfolio ist mit ETF und aktiv gemanagten Fonds bestückt. So finden wir einen bewährten Wandelanleihenfonds, der speziell auf weltweite nachhaltige Unternehmen setzt. Das Portfolio zeigt somit eine hohe Güte und kann auch gegenüber unserem eigenen ETF-Depot mehr als mithalten.

Gebühren

Die LLB veranschlagt ein Honorar von 0,85% p.a. Das ist im Marktvergleich günstig, allerdings kommen noch die zusätzlichen Vergütungen für zwei Fonds aus der LLB-Gruppe hinzu. Diese machen gut 20% aus. Hier fehlt es an einer kumulierten Summe aller Vergütungen für die LLB und somit an Transparenz. Wir würden doch gerne sehen, was die Bank insgesamt an uns verdient. Eindeutig liefert sie aber den Wert, der durch die Finanzprodukte in Summe anfällt und sich auf 0,71% beläuft.

Ganzheitlichkeit

In einem gesonderten Abschnitt erfahren wir einiges zu Steuerthemen, die uns als steuerpflichtigen deutschen Staatsbürger betreffen. Überzeugend: Die Bank liefert einen gut aufbereiteten Steuerreport für unsere Jahressteuererklärung. Ein Muster können wir bereits im Vorschlag einsehen.

Fazit Vermögensstrategie und Portfolioqualität

Die LLB überzeugt uns mit ihrem Gespür und ihrer Fähigkeit, unsere Wünsche zu erfassen und im Vorschlag konsequent umzusetzen. Sie bietet uns ein sehr individuelles Portfolio mit breiter Streuung und einer schrittweise anzupassenden Aktienquote, bildet unsere Nachhaltigkeitsziele hervorragend ab und überzeugt mit einem gut verständlichen Stresstest. Auch Informationen zum Thema Steuern stellt sie uns unaufgefordert zur Verfügung. Einzig und allein bei der Kostentransparenz hat sie noch etwas Luft nach oben. Insgesamt aber würden wir uns von dieser Bank überzeugen lassen, ihr den Vorzug gegenüber unserem ETF-Portfolio zu geben, das unsere Nachhaltigkeitskriterien nicht erfüllen kann. Im Marktvergleich spielt sie damit weit vorne mit. 

2021 (TOPs 2021) Beratungsgespräch Nachhaltigkeit in spe? im Shop
2021 (TOPs 2021) Beratungsgespräch Auf Augenhöhe und unerwartet nachhaltig im Shop
2020 (TOPs 2020) Vermögensstrategie Nah am Kunden, nachhaltig und innovativ im Shop
2019 (TOPS 2020) Beratungsgespräch Modern und flexibel im Shop
2018 (TOPs 2019) Vermögensstrategie Liechtensteinische Landesbank: Ein Gut mit einem Plus davor im Shop
2018 (TOPs 2019) Qualifikation Viel Licht, mancher Schatten im Shop
2016 (TOPs 2017) Vermögensstrategie Liechtensteinische Landesbank: Ehrlich, aber nicht treffsicher im Shop
2016 (TOPs 2017) Beratungsgespräch LLB: Ziemlich perfekter Auftritt im Shop
2015 (TOPs 2016) Vermögensstrategie LLB: Routine toppt Esprit im Shop
2015 (TOPs 2016) Beratungsgespräch Ein gewagtes Versprechen im Shop

Adresse

Liechtensteinische Landesbank AG
Städtle 44
9490 Vaduz
Liechtenstein

Website: www.llb.li

Weitere Informationen zu diesem Anbieter

Beratungsgespräch
Wissenswertes

Mehr aus Rating

Sie haben Anmerkungen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie unsere Redaktion jetzt über redaktion@fuchsbriefe.de – wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Gesamtfazit: Die Liechtensteinische Landesbank zeigt eine ihrer besten Leistungen in unseren langjährigen Markttests. Mit einem den Kunden sehr zufrieden stellenden Beratungsgespräch, einer überdurchschnittlich gut gemachten Vermögensstrategie und einem ebenso vorzeigbaren Portfolio mischt sie oben im Wettbewerb mit und verdient sich ein Sehr gut.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 42

Geldtipp – Pferdchen trifft Fuchs: Wie Anleger Steuern vermeiden können

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Der Fiskus möchte an den Kapitaleinkünften mitverdienen. Pferdchen und Fuchs analysieren in der 42. Folge des Geldtipp-Podcasts, welche Steuern auf Kapitalerträge anfallen können und was beim Umgang mit den Finanzamt beachtet werden muss.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Hot Stock: Henkel AG & Co. KGaA Vz

Höheres Ergebnis, höherer Aktienkurs

Höhere Prognose, höhere Kurse. Das könnte die Erfolgsformel für Henkel sein. Das Unternehmen hat nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr die Prognose angehoben. Das wird der Aktienkurs irgendwann einpreisen.
  • Quartalsanalyse 2024 Performance-Projekt 5: Vermögensverwaltende Fonds

Top-Performer und ihre Rangverbesserungen

Thumb Performance-Projekt 5, Bild erstellt mit DALL*E
Welche Vermögensverwalter haben sich im Performance-Projekt 5, das seit Januar 2017 läuft, im Vergleich zur Benchmark verbessert und wer hat an Boden verloren? Eine detaillierte Analyse der Quartalsberichte 2024 zeigt überraschende Entwicklungen und deutliche Veränderungen in den Ranglisten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen: HASPA in der Gesamtbeurteilung 2024

Hier locken solides Handwerk und viel Empathie

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Hamburger Sparkasse – HASPA – ist die mit Abstand größte Sparkasse Deutschlands. Selbstbewusst teilt sie auf ihrer Website mit, dass sie einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in Hamburg sei und gesellschaftliches Engagement fördere. Sowohl für Privat- wie für Firmenkunden sei man die Nummer 1 in der Metropolregion. Was Stiftungen betrifft, so erfährt der Leser, biete man ein umfassendes Servicepaket. Das klingt gut aus aus Sicht der Stiftung Fliege. Und gut soll es auch weitergehen.
Zum Seitenanfang