Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1528
Bank Gutmann | Stiftungsvermögen 2017 | Qualifikationsrunde Angebotsabgabe

Bank Gutmann: Da fehlt nicht viel

Bank Gutmann: Nicht qualifiziert
Die Wiener Bank Gutmann hat seit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Beratung von Stiftungen bei der Vermögensanlage. Auch für die schwäbische Thussi-Drexler-Stiftung reicht sie ein Angebot ein.

Bank Gutmann AG
Schwarzenbergplatz 16, A-1010 Wien
www.gutmann.at

„Wien, nur du allein, sollst die Stadt meiner Träume sein ….“ beginnt ein alter Schlager. Gut Mann, aber noch nicht traumhaft, ist der Anlagevorschlag der in Wien beheimateten Bank Gutmann für die gemeinnützige Thussi-Drexler-Stiftung im Allgäu. Das Wiener Bankhaus sieht sich als Privatbank mit Spezialisierung auf Vermögensverwaltung als Marktführer in Österreich. Die Bank verwaltet insgesamt ein Vermögen von 19,5 Mrd. Euro. Seit 1985 verfügt das Haus über Expertise in der Betreuung von Stiftungen. Der Umfang der betreuten Stiftungsgelder beläuft sich auf 525,5 Mio. Euro. 80% der Bank befinden sich im Besitz der Familie Kahane, 20% werden von Führungskräften der Bank gehalten.

Der Anlagevorschlag spielt vorne mit

Zunächst wird im Angebot der Bank Gutmann AG die aktuelle Risiko-Ertrags-Beziehung nachvollziehbar erläutert. Die individuellen Ertragserwartungen in Verbindung mit der Risikotoleranz der Stiftung ergeben die strategische Ausrichtung und die Zusammensetzung des Portfolios. Daraus leitet die Bank die Summe der verwendbaren Erträge ab. Konkret empfiehlt Gutmann die Anlage des Vermögens zu 60% in Anleihen und 40% in Aktien. Das Vermögen soll in einer Bandbreite von 50 bis 70% bzw. 30 bis 50% angelegt werden. Dadurch soll die Risiko- und Ertragsstruktur des Portfolios laufend optimiert werden. Bei rückblickender Betrachtung eines neutral gewichteten Portfolios von 1986 bis 2016 wird eine jährliche Rendite von 6,55% ermittelt.

Aktives Management der Anlage-Bandbreiten

Durch das aktive Management in den Bandbreiten und Titelselektion erwartet die Bank, noch höhere Renditen zu erzielen. Über zehn Jahre gerechnet glaubt Gutmann, eine durchschnittliche Rendite von 3,64% p.a. zu erzielen. Stiftungen fahren häufig auf Sicht, so dass sie der Entwicklung der kommenden ein bis drei Jahre meist mehr Bedeutung beimessen. Eine entsprechende Erläuterung an dieser Stelle, dass die kurzfristige Ertragserwartung nämlich wohl deutlich unter der langfristigen liegt, wäre gewiss hilfreich. Die Nettoertragserwartung wird recht ausführlich hergeleitet. Die Aktienquote von 40% reicht demnach aus, um langfristig den gewünschten Ertrag von brutto 3,64% bei realem Werterhalt und die Ausschüttung von mindestens 50.000 Euro zu erreichen. Nachvollziehbar leitet die Bank her, wie sich die für die Stiftung verwendbaren Erträge ergeben. Auch das zeitweise (Verlust-)Risiko, das sich für die Stiftung mit der Umsetzung des Vorschlags ergibt, erläutert Gutmann verständlich und kundengerecht.

Hinweis: Die Bank Gutmann nimmt am Performance-Projekt III (Stiftung) von Dr. Jörg Richter und Verlag FUCHSBRIEFE teil.

Allgemeine Informationen

Im Dezember 2016 wurde das Kompetenzzentrum für gemeinnützige Stiftungen in Deutschland erweitert. Es steht länderübergreifend allen Beraterinnen und Beratern zur Verfügung. Termine können in allen Niederlassungen (Wien, Salzburg, Prag und Budapest) vor Ort wahrgenommen werden.  Außerdem befassen sich im Bereich Private Clients zehn Seniorkundenberater und -beraterinnen mit Stiftungen. Die Mitarbeiter, die sich mit Stiftungen beschäftigen, haben eine langjährige Erfahrung mit dem Thema und arbeiten seit mehr als fünf Jahren in dem Bereich. Sie werden stetig weitergebildet. Je nach Kundenanforderungen arbeitet Gutmann mit diversen Netzwerkpartnern im München und Wien vornehmlich im Bereich Recht und Steuern zusammen.

Das Serviceangebot

Der Service der Bank Gutmann AG für Stiftungen ist recht umfangreich, es bleiben aber Bereiche, die nicht abgedeckt werden. Rechnungslegung, Jahresabschluss und Förderverwaltung werden ebenso wenig angeboten wie die Mitarbeit in Stiftungsgremien. Das Serviceangebot für Stiftungen beinhaltet:
  • die Unterstützung während des Anerkennungsverfahrens bei Behörden

  • die Unterstützung bei der Auswahl des Stiftungszweckes

  • die Unterstützung bei der Konzeption einer Stiftungslösung

  • die Unterstützung bei der Ausarbeitung einer Stiftungssatzung

  • die Unterstützung bei der Koordinierung von Bankverbindungen

  • die Unterstützung bei Fundraising

  • Strategiegespräche

  • die Unterstützung bei Änderungen im Stiftungs- und Steuerrecht durch aktive, zeitnahe Information

  • die Unterstützung der Geschäftsführung der Stiftung

Fazit: Die Bank Gutmann aus Wien liefert ein gutes, durchdachtes Anlage-Angebot für die Stiftung. Die Top-Ten werden damit nur knapp verfehlt. Am Ende ist es insbesondere die sehr lange durchschnittliche Renditeannahme, die zu Missverständnissen auf Seiten der Stiftung führen kann. Sie hätte deutlicher erklärt werden müssen.

Meist gelesene Artikel
  • Im Fokus: Bidens Konjunkturpaket

Billionen für die US-Wirtschaft

Jetzt wird in den USA der Konjunktur-Turbo angeschmissen. In den nächsten acht Jahren will US-Präsident Joe Biden weitere Billionen in die US-Wirtschaft investieren. Insbesondere Infrastruktur-Ausgaben sind im "American Jobs Act" geplant und es gibt zahlreiche Profiteure.
  • Fuchs plus
  • Von der anziehenden Container-Nachfrage profitieren

Mietrendite auf den Weltmeeren

Per Container-Investment von der anziehenden Container-Nachfrage profitieren. Copyright: Pexels
Die dicken Frachter fahren wieder über die Weltmeere. Anleger können mit einem Container-Investment davon profitieren. Das verspricht gute Renditen. Angesichts der anziehenden Konjunktur, sind Ausfälle unwahrscheinlich.
  • Fuchs plus
  • Währungs-Wochentendenzen vom 9.4. - 16.4.

Rücksetzer für den US-Doller

Die Fed schwächt den Dollar und macht erneut deutlich, dass die Notenbank die Inflation ein gutes Stück laufen lassen möchte. Vor dem Hintergrund wird ein Blick auf die Dollar-Brüder interessant.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • ActivTrades

Neukunden werden allein gelassen

Wie schlägt sich ActivTrades im FUCHS-Broker Test 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
ActivTrades, der Name klingt nach viel Dynamik. Allerdings wird diese Erwartung schwer enttäuscht. Auch wenn das Angebot des Brokers im Grunde gut ist; interessierte Trader werden beim "onboarding" schlicht nicht betreut oder begleitet.
  • Fuchs plus
  • Scheidung mit fiskalischen Tücken

Nur bei Ehe Anspruch auf Steuerbefreiung

Wenn im Zuge einer Scheidung noch ein paar gütliche Regelungen getroffen werden, ist das gewöhnlich im Sinne aller Beteiligten. Die Einigung über ein gemeinsames Haus gehört dazu. Doch auch hier mischt der Fiskus mit und kann Forderungen stellen, wenn es sich um eine Partnerschaft aber keine Ehe handelte.
  • Fuchs plus
  • Zunehmende Spannungen in Südafrika

Wenige Chancen für den Rand

Südafrika hatte zuletzt einige gute Daten geliefert. Die Perspektiven bleiben aber negativ, weil die Chancen auf eine nachhaltige Besserung immer schwächer werden. Die Politik ist zu den dringend benötigten Reformen nicht mehr in der Lage.
Zum Seitenanfang