Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
536
Deutsche Oppenheim Family Office AG | Stiftungsvermögen 2017

Deutsche Oppenheim Family Office: Kompetenz ist da, nur der letzte kleine Kick fehlt

Nicht qualifiziert: Deutsche Oppenheim Family Office AG
Die Deutsche Oppenheim Family Office AG liefert ein solides Angebot für die Thussi-Drexler-Stiftung ab. Allerdings reicht diese Solidität nicht aus, um den Sprung ganz nach vorn zu schaffen.

Deutsche Oppenheim Family Office AG
Keferloh 1a, 85630 Grasbrunn
www.deutsche-oppenheim.de

Anfang April verstärkt sich die Deutsche Oppenheim Family Office AG mit zwei neuen, dabei aber erfahrenen Vermögensmanagern: Sudip Roy arbeitet zuletzt im Bereich Wealth Management für die Deutsche Bank in der Schweiz; Dominik Fischer ist sechs Jahre bei der Commerzbank tätig. Damit, so teilt das Unternehmen mit, werde man die Mandantenbetreuung und das Portfoliomanagement weiter ausbauen und die Wachstumsstrategie konsequent fortsetzen.


Mit Standorten in Grasbrunn bei München, Frankfurt, Hamburg und Köln ist die Deutsche Oppenheim Family Office AG ein vermögensverwaltendes Multi Family Office und einer der führenden Anbieter in Europa. Es zeichnet sich nach eigener Einschätzung durch ein ganzheitliches Leistungsspektrum für komplexe Familienvermögen aus und gehört zum Bereich Wealth Management der Deutschen Bank. Neben umfassenden Family Office-Dienstleistungen bietet es auch individuelle Vermögensverwaltungsmandate für größere Investitionssummen an.

Daneben ist es auch Initiator und Anlageberater für drei Multi Asset-Publikumsfonds (FOS-Fonds) der Deutschen Asset Management International GmbH, die sich seit Jahren erfolgreich im Fondsmarkt etabliert haben. Das hört sich gut an, wobei die Zugehörigkeit zur Deutschen Bank – der frühere Co-Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, ist sogar seit Februar Beirats-Mitglied beim Deutsche Oppenheim Family Office – angesichts der anhaltenden Skandale der großen Universalbank aktuell kein Impulsverstärker ist.

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi abonnieren und weiterlesen

  • exklusive Rating-News
  • für den Profi, der tief einsteigen will
  • ausführliche Analysen und Unternehmensporträts
12 Monate / jährlich kündbar
12 Monate / monatlich kündbar
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Start einer neuen Artikelserie in FUCHS-DEVISEN

Kryptowährungen fahrlässig vernachlässigt

Kryptowährungen stehen in Deutschland nicht hoch im Kurs. Zu Unrecht wie wir meinen. Copyright: Picture Alliance
Kryptowährungen stehen in Deutschland bisher nicht hoch im Kurs. Selbst hinter europäischem Durchschnitt bleiben die Deutschen bei der Bitcoin-Nutzung weit zurück. Doch mit den Anwendungsmöglichkeiten im betrieblichen Zahlungsverkehr sollten sich Unternehmer unbedingt beschäftigen. Die Redaktion FUCHS-DEVISEN startet eine neue Serie und macht die Möglichkeiten von Kryptowährungen transparent.
  • Fuchs plus
  • LGT Bank AG, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Werte und Individualität – mit kleinen Abstrichen

Die LGT Bank hat die grüne Ampel verdient.
"Wir legen Wert auf Werte" – so präsentiert sich die LGT im Netz und verspricht professionelle Anlagekompetenz sowie individuelle Beratung für private und institutionelle Anleger. 3.188 Mitarbeiter kümmern sich unter Leitung der Fürstenfamilie von Liechtenstein weltweit um die Kunden. Wir gehen mit hohen Erwartungen ins Gespräch – und werden in weiten Teilen nicht enttäuscht.
  • Fuchs plus
  • comdirect bank AG

Nummer Eins beim Online-Wertpapierhandel

Die comdirect bank AG profitiert von den Börsenturbulenzen. Copyright: Picture Alliance
Durch Übernahmen will die Comdirekt Bank ihre Marktstellung ausbauen. Die Tochter der Commerzbank ist Deutschlands Marktführer beim Online-Wertpapierhandel. Diese Marktstellung gilt es zu behaupten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Des Bauern Leid ist manchen Anlegers Freud‘

Mit dem Turbo gegen eine miese O-Saft-Ernte

Hier zu kalt, dort zu warm: Die großen Orangen-Anbaugebiete in den USA werden in diesem Jahr nur einen dürftigen Ertrag einfahren. Des Bauern leid, ist manchen Anlegers Freud' – denn auch auf die erwarteten Ernteausfälle lässt sich spekulieren.
  • Fuchs plus
  • Das Jahreshoch ist überschritten

Öl-Rally beendet

Öl-Investoren sollten umdenken. Copyright: Picture Alliance
Der Ölpreis war zuletzt nochmals kräftig angezogen. Doch spätestens das Treffen Trump/Putin hat dem Preis einen Dämpfer versetzt. Wer auf den Ölpreis spekuliert, muss jetzt umdenken.
  • Fuchs plus
  • Japans Währung verliert Nimbus als sicherer Hafen für Asien

Langfristiger Aufwärtstrend beim Yen durchbrochen

Der langfristige Aufwärtstrend beim Yen ist durchbrochen. Dafür gibt es insbesondere wirtschaftliche Gründe. Die Situation wirkt selbst-verstärkend. Für Yen-Anleger ergeben sich dennoch Chancen.
Zum Seitenanfang