Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1946
Stiftungsvermögen 2018, Donner & Reuschel, Beauty Contest und Investmentkompetenz

Klares Modell, professionell erläutert

Donner & Reuschel zeigte im Markttest Stiftungsvermögen 2018 eine insgesamt gesehen sehr gute Leistung.
Donner & Reuschel präsentieren sich in der mündlichen Darlegung ihres Angebots professionell. Nur ein echtes Highlight fehlt, um herauszustechen.

Donner & Reuschel hat in der Vorrunde zur Stiftungsmanagerauswahl ein überdurchschnittliches Angebot abgegeben. Als Fazit hielt die FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ fest:
»Die Donner & Reuschel AG bleibt mit ihrem Vorschlag aufgrund einiger Mängel leicht hinter ernstzunehmenden Mitbewerbern zurück. Die Arbeit ist gut, aber nicht hervorragend und an einigen Stellen nicht ganz schlüssig. Dennoch: Es reicht für die Auswahl zur Endrunde, in der die Bank dann ihre schriftlichen Ausführungen erläutern kann.«

Qualifiziert für den Beauty Contest und die Auswertung der Investmentkompetenz

Zehn Anbieter hatten sich mit ihren Anlagevorschlägen für die Endauswahl qualifiziert. Vor Vertretern der FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ, PSP und Quanvest sollten sie ihre Angebote erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen. Donner & Reuschel präsentieren (sich) gut.

Beide Vertreter von D&R sind auf die mündliche Verteidigung des Vorschlags gut vorbereitet und zeigen hohe Investment- und Stiftungskompetenz. Sie untermauern die Stimmigkeit des Investmentansatzes insbesondere auch für eine Stiftung. Das Portfolio ist gut diversifiziert. Jeder Titel bekommt eine Gewinnsicherungssystematik. Ein Modell, nahe am Kunden.

Das Bankhaus Donner & Reuschel stellt eine regelbasierte Strategie vor, die nicht nach festen Quoten für Anlageklassen funktioniert, sondern nach bestimmten, vorher festgelegten Regeln Aktien kauft und verkauft. Mit dieser quantitativen Steuerung, die sich an einer Vielzahl von makroökonomischen und charttechnischen Faktoren orientiert, hat Donner & Reuschel nach der Finanzkrise 2009 viel Erfahrung gesammelt und seitdem in Kundendepots zunehmend eingesetzt. Sie soll auch im Stiftungsdepot bei einer effektiven Aktienquote von durchschnittlich 56% seit 2009 zum Einsatz kommen.

Quanvest simuliert Portfolio-Erwartung

Für die Simulation dieser komplexen Strategie hat Quanvest eine nach vergleichbaren Regeln arbeitende investierende Benchmark selbst entwickelt, die das Rendite und Risikoprofil widerspiegelt. Für die historische 10-Jahres-Renditebewertung wurden die Angaben von Donner & Reuschel übernommen, die wenigstens seit 2009 auf Echtdepots basieren.

Donner & Reuschel legt ihrem Anlagevorschlag ein taktisches Allokations-Modell, genannt D&R Markt-Navigator, zugrunde, welches den Aktienanteil über fundamentale und Trendindikatoren bestimmen soll. Der maximale Aktienanteil von 80% wird aktuell voll ausgeschöpft und hälftig über europäische Einzeltitel sowie globale ETF abgebildet.

In den Anleihen finden sich u.a. Staatsanleihen der Peripherie sowie ein ETF auf Emerging Market Anleihen. Wichtig: die Aktienquote wird aktiv über das Aktienmodell gesteuert und kann in negativen Marktphasen von 80% auf bis zu 0% reduziert werden. Das eingespielte Team der Bank versteht es gut, die Wirkungsweise des Modells und den Aufbau des Portfolios zu erläutern. Manches wirkt zu routiniert, um insgesamt wirklich ein Glanzlicht zu setzen.

2019 (TOPS 2020) Beratungsgespräch  Langstreckenlauf mit Hindernissen im Shop
2017 (TOPs 2018) Beratungsgespräch Eine hanseatisch-bayerische Verbindung im Shop
2016 (TOPs 2017) Beratungsgespräch Mehr Flexibilität, bitte, bei Donner & Reuschel im Shop
2015 (TOPS 2016) Beratungsgespräch Mit Präzision und Einfühlungsvermögen im Shop
2015 (TOPS 2016) Vermögensstrategie Mehr Fragen als Antworten im Shop

Adresse

Donner & Reuschel AG, Ballindamm 27, 20095 Hamburg

https://www.donner-reuschel.de/


Mehr aus Rating

Sie haben Anmerkungen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie unsere Redaktion jetzt über redaktion@fuchsbriefe.de – wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Mehr erfahren zum Rating Stiftungsvermögen 2018

Gesamtfazit:

Donner & Reuschel präsentieren sich als eine in Stiftungsangelegenheiten sehr gut aufgestellte Bank mit hoher Stiftungs- und Investmentkompetenz.

 

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Japans gefesselte Notenbank

Der Yen ist weiter sehr gefragt

Die aktuellen Zahlen in Japan sehen ebenfalls schlimm aus. Aber dennoch besser als in anderen Ländern. Darum ist der Yen der "Einäugige unter den Blinden".
  • Fuchs plus
  • Problematische Statik des Finanzgebäudes

Rezessionsnachricht drückt den Yen nur kurz

Die erneute Rezession setzt den Yen kurzfristig unter Druck. Doch dieser Druck dürfte bald verfliegen. Die japanischen Währungshüter haben noch weniger Raum für Lockerungen als die Kollegen in den USA oder in der Eurozone.
  • Im Fokus: Unternehmen mit Staatsbeteiligung

Top oder Flop?

Welche Unternehmen mit Staatsbeteiligung sind lukrativ? Copyright: Pixabay
Das Ringen um einen Staatseinstieg bei Lufthansa geht weiter. Doch welche Perspektive haben eigentlich Unternehmen, von denen der Staat einen wesentlichen Anteil hält? Und: Sind diese Aktien ein gutes Investment?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Politik schafft neue Unsicherheiten

Der Ölpreis stößt vorläufig an die Decke

Das lief ja gerade wie geschmiert: Nachdem die Abnahme von Öl zeitweise Geld eingebracht hatte (wenn auch nur sehr kurz am Spotmarkt), ging es nun kräftig aufwärts. Doch neben der anziehenden Konjunktur bestimmen plötzlich wieder ganz andere Faktoren die Perspektiven.
  • Fuchs plus
  • Zins- und Währungsprognosen für Juni 2020

Rückenwind für den Euro

Der Euro gewinnt zum Dollar an Stärke, erwarten die von uns befragten Finanzhäuser. Copyright: Picture Alliance
Das Wiederaufbaupaket der EU ist auch an den Devisenmärkten in aller Munde. Allerdings ist es noch nicht in die Vorhersagen eingepreist. Die Richtung, die es den Wechselkursen gibt, wird aber einhellig beurteilt.
  • Fuchs plus
  • Fuchs-Devisenprognose Mai 2020

Der Dreiviertel-Billionen-Euro-Turbo

Die EU pumpt viel Geld in die Corona gebeutelte EU-Wirtschaft. Copyright: Picture Alliance
Brüssel hat für den Euro den Turbo angeworfen und zunächst ordentlich betankt. Die Gemeinschaftswährung profitiert aktuell stark vom Wiederaufbaufonds. Sogar der Franken lässt die Flügel hängen. Aber wie lange reicht der Sprit? Ist diese Perspektive von Dauer?
Zum Seitenanfang