Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
492
Kreuzberger Kinderstiftung schreibt Vermögensverwaltungsmandat aus

Leistungsfähig und flexibel als gemeinnützige Aktiengesellschaft

Welche Bank kann als Vermögenmanager für Stiftungen brillieren?
Die Kreuzberger Kinderstiftung sucht einen neuen Verwalter für ihr Vermögen. Sie ist – und das ist ungewöhnlich – in der Rechtsform einer gemeinnützigen Aktiengesellschaft organisiert. Das bringt einige Besonderheiten mit sich. Die FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ war damit beauftragt, die eingereichten Anlagevorschläge zu bewerten.

Gemeinnütziges Vermögen muss nicht immer Stiftungsvermögen sein. Es kann auch als gemeinnützige Aktiengesellschaft Gutes Tun. So wie im Fall der Kreuzberger Kinderstiftung, die sich für Bildungsgerechtigkeit und Jugendengagement einsetzt.

Seit ihrer Gründung 2004 durch den Rechtsanwalt und Unternehmer Peter Ackermann fördert sie Projekte, vergibt Stipendien und setzt eigene Programme um – in Berlin-Kreuzberg, Deutschland und darüber hinaus. Dabei konzentriert sie sich auf diejenigen, die vom Bildungssystem, ihren Eltern oder ihrem sozialen Umfeld nur wenig Unterstützung erhalten.

Vor 5 Jahren Gründung der gemeinnützigen Aktiengesellschaft


2014 gründete Peter Ackermann die Kreuzberger Kinderstiftung gemeinnützige Aktiengesellschaft. Nach und nach wurden die operative Arbeit von der Stiftung bürgerlichen Rechts auf die gleichnamige gAG übertragen.

75 Aktien wurden an Privatpersonen verkauft, darunter viele junge Erwachsene aus dem Stipendiatenkreis. Diese sind nun Eigentümer der gAG und können in der Hauptversammlung ihr Stimmrecht ausüben.

Folgende Überlegungen bewogen den Stifter zu diesem Schritt: Im Vergleich zur klassischen Stiftung bürgerlichen Rechts ist die gAG leistungsfähiger, denn nicht nur Zinsen, sondern das gesamte Kapital können für Stiftungszwecke verwendet werden. Außerdem ist sie flexibler. Ihre Satzung kann in der Hauptversammlung mit qualifizierter Mehrheit an neue Umstände angepasst werden. Die gAG ist besonders transparent, da die Bilanzen und alle das Unternehmen betreffenden Umstände vollumfänglich veröffentlicht werden müssen.


Mandat zur Vermögensbetreuung ausgeschrieben – FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ wertet die Anlagevorschläge aus


Im Sommer 2018 schrieb die gAG das Mandat zur Verwaltung ihres 3 Mio. Euro-Vermögens aus. Die FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ war zusammen mit Quanvest in Bad Homburg gebeten worden, die fachliche Einordnung der schriftlich eingereichten Anlagevorschläge vorzunehmen. Was dabei herauskam, veröffentlichen wir ab morgen (4.3.) im Rahmen von FUCHS-PROFESSIONAL. Wen wir wann unter die Lupe nehmen, kündigen wir unter RATING NEWS im Kasten NEXT an.


 

Mehr aus Rating

Mehr erfahren zum Rating Stiftungsmanager 2019

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Zu viele Unwägbarkeiten

Die Mär vom vorzeitigen Kanzlerwechsel

Ein Thronwechsel im Kanzleramt ist derzeit nicht zu erwarten. Copyright: Pixabay
Deutschland diskutiert über einen vorzeitigen Kanzlerwechsel. Merkel wirke müde, Impulse seien von ihr nicht mehr zu erwarten. Die designierte Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer stehe kurz vor Halbzeit in den Startlöchern. Was sich plausibel liest, ist es beim Blick hinter die Kulissen noch lange nicht. FUCHSBRIEFE berichten, was in Berlin hinter den Kulissen dazu zu hören ist .
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Aktien aus Australien

Viel zu entdecken in Down Under

Im Fokus: Aktien aus Australien Copyright: Pixabay
Nachdem wir vor wenigen Wochen Titel aus Neuseeland vorgestellt haben, fokussieren wir uns in dieser Woche auf den großen Bruder: Australien. Durch die räumliche Distanz kommen europäische Anleger nur selten mit australischen Titeln in Kontakt. Ein Manko, das es angesichts der soliden Wirtschaft und lukrativer Unternehmen auszuräumen gilt.
  • Im Fokus: Wasserstoff und Brennstoffzellen

Suche nach Diesel-Alternativen treibt an

Wasserstoff-Atom Copyright: Pixabay
Saubere, ökologische und nachhaltige Antriebsmöglichkeiten sind derzeit gefragt. Dass man Wasserstoff als Energieträger nutzen kann, lernt man bereits im Chemie-Unterricht in der Schule. Auch heute schon, kann man mit einem Wasserstoff-Motor nicht unerhebliche Reichweiten erreichen. Durch die Diesel-Diskussion werden diese Motoren stärker gefragt. Findige Konzerne werden auf ebenso innovative Zulieferer aus der Branche angewiesen sein. Wir stellen einige der potenziellen Profiteure vor.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Textilrohstoff mit gegenläufigen Preistrends

Baumwolle schwer gerupft

Der Handelsstreit USA mit China setzt auch den Baumwollpreis unter Druck. Doch von anhaltender Knappheit dürfte im nächsten Jahr kaum die Rede sein. Dieses Einerseits – Andererseits spiegelt sich auch in den Preistrends.
  • Fuchs plus
  • Kakaopreis vor Richtungsentscheid

Das wird nicht jedem schmecken

Der Kakaopreis steht vor einer Richtungsentscheidung. Copyright: Pixabay
Der Kakaopreis hat sich noch nicht entschieden, wohin er abbiegt. Geht es rauf oder runter? Für beide Möglichkeiten sprechen gute Gründe. Doch ein Szenario hat für uns die größere Wahrscheinlichkeit.
  • Fuchs plus
  • Security-Token-Offering steht bevor

Bitwala machen das Zahlen mit Kryptowährungen einfach

Mit Bitwala bekommen Krypto-Nutzer ein ein alltagstaugliches in die Hand. Copyright: Pixabay
Für Norbert-Normalunternehmer sind zwei Dinge im Umgang mit Kyptowährungen wichtig: Alltagstauglichkeit, also einfache Handhabung. Und eine behördliche Beaufsichtigung. Beides hält in die Kryptowelt Einzug. Das bevorstehende Security Token Offering (Investorensuche) von Bitwala ist ein größerer Schritt in diese Richtung.
Zum Seitenanfang