Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1829
Stiftungsvermögen 2018, Berenberg, Beauty Contest und Investmentkompetenz

One man show im Beauty Contest

Berenberg zeigte im Markttest Stiftungsvermögen 2018 eine insgesamt gesehen gute Leistung.
Berenberg geht mit einer sehr guten Vorbewertung in die mündliche Verteidigung des Angebots. Doch dann zeigen die Vertreter des Hauses zu viele Unzulänglichkeiten.

Berenberg hat in der Vorrunde zur Stiftungsmanagerauswahl ein überdurchschnittliches Angebot abgegeben. Als Fazit hielt die FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ fest:
»Die Berenberg - Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG liefert einen sehr guten Vorschlag ab, der gut strukturiert, leicht verständlich, nachvollziehbar und im Wesentlichen vollständig ist. Sie gibt freimütig Auskunft über ihre Stiftungskompetenz sowie weitere Informationen zu Geschäftsmodell und Services. Eine Teilnahme an der Endrunde ist sicher.«

Qualifiziert für den Beauty Contest und die Auswertung der Investmentkompetenz

Zehn Anbieter hatten sich mit ihren Anlagevorschlägen für die Endauswahl qualifiziert. Vor Vertretern der FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ, PSP und Quanvest sollten sie ihre Angebote erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen. Berenberg verstolpert sich dabei etwas.

Berenberg liefert zwar einen soliden, unaufgeregten Vorschlag, der auf strategischer Ebene aus 55% Anleihen, 40% Aktien und 5% Liquidität besteht. Im Rentenanteil werden neben Einzeltiteln bei den Subsektoren Pfandbriefe, Schwellenländer-, Hochzins-, Cat-, Nachrang- und Wandelanleihen auch Fonds eingesetzt. Der Aktienanteil ist bezüglich der Anzahl der Einzeltitel fokussiert und zur Generierung von ordentlichen Erträgen um Aktienanleihen ergänzt. Zusammengefasst: Ein seriöser Vorschlag mit Privatbankcharme.

One man show im Beauty Contest

Doch in der mündlichen „Verteidigung" des Anlagevorschlages zeigt Berenberg eine wenig überzeugende Leistung. Das Dreier-„Team" ist nicht aufeinander abgestimmt. Der Portfoliomanager überzieht das Zeitbudget bei weitem. Trotzdem reicht es nicht für einen Blick in die Kostenaufstellung.

Inhaltlich fehlt es an einer klaren Definition der Anlageklassen. Im vorgestellten Referenzmandat wirft die gewählte Benchmark Fragen auf. Die taktische Allokation wird nicht konsistent aus der strategischen abgeleitet dargestellt.

Investmentkompetenz überzeugt nicht

Berenberg hat mit 45% Aktienquote (inkl. Aktienanleihen) ein sehr geringes Risiko und aufgrund guter Diversivikation die beste Sharpe-Ratio. Allerdings überzeugt die eigene Rendite eines Vergleichsportfolios auf zehn Jahre zurück nicht. Auch bei der Darlegung des konkreten Investmentprozesses bleiben Fragen offen, so dass Berenberg in der Gesamtschau der drei Kriterien zur Investmentkompetenz im Marktvergleich zurückbleibt.

 

2021 (TOPs 2021) Beratungsgespräch Verbindlich nachhaltig im Shop
2019 (TOPS 2020) Beratungsgespräch Tradition produziert nur Standards im Shop
2018 (TOPs 2019) Beratungsgespräch Den kleinen Millionär, wollen wir nicht mehr im Shop
2017 (TOPs 2018) Vermögensstrategie Berenberg, oh no im Shop
2017 (TOPs 2018) Beratungsgespräch Berenberg: 427 Jahre und (k)ein bisschen weise? im Shop
2017 (TOPs 2018) Qualifikation Wachstum ist nicht alles im Shop
2016 (TOPs 2017) Vermögensstrategie Berenberg: Auf gutem Wege im Shop
2016 (TOPs 2017) Beratungsgespräch Bei Berenberg ein gutes Gespräch auf Augenhöhe im Shop
2016 (TOPs 2017) Vermögensstrategie & Portfolioqualität Ansatzweise gute Arbeit im Shop
2016 (TOPs 2017) Beratungsgespräch Keine leeren Worte im Shop
2015 (TOPs 2016) Beratungsgespräch Wo bleibt der Respekt für den Kunden? im Shop
2019 (TOPS 2020) Berenberg – Stark im Markt
   

Adresse

Berenberg - Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Neuer Jungfernstieg 20, 20354 Hamburg

Mehr aus Rating

Sie haben Anmerkungen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie unsere Redaktion jetzt über redaktion@fuchsbriefe.de – wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Mehr erfahren zum Rating Stiftungsvermögen 2018

 

Berenberg startet sehr gut, verstolpert sich aber im Endspurt. Das Haus hat schon mehrfach seine Stiftungskompetenz unter Beweis gestellt. Dennoch zeigt sich Verbesserungspotenzial.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Chinas Tor zur Welt ist geschlossen

Der Lockdown wirft Hongkong weit zurück

Der Lockdown wirft Hongkong weit zurück. Copyright: Pexels
Seit 1997 ist Hongkong kein britisches Protektorat mehr, sondern gehört wieder zu China. Peking hält sich aber nicht an die Vereinbarungen, dem "verwestlichten" Hongkong die versprochenen Freiheiten zu lassen. Das hat den Finanzplatz bereits empfindlich getroffen. Nun stellt sich ein neues Problem als noch größeres heraus.
  • Fuchs plus
  • Starkes Entrée und bereitwillige Auskünfte

Donner & Reuschel: Vorbereitung ist alles

Donner & Reuschel: Vorbereitung ist alles. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Bei Donner & Reuschel erlebt der Stiftungskunde viel Licht – und leider auch Schatten. Während der Anlagevorschlag weitestgehend ein Genuss ist, werden an anderer Stelle wertvolle Punkte durch schlechte Vorbereitung liegen gelassen.
  • Fuchs plus
  • Transporte nach China

Bahn und Kombi-Verkehr als Alternative zu Schiffen

Bahn und Kombi-Verkehr als Alternative zu Schiffen. Copyright: Pexels
Nach dem starken Anstieg der Frachtpreise für Containerschiffe aus China sind der Bahn- und der Kombi-Verkehr sinnvolle Alternativen. Denn die Preise für Schiffsfracht werden wohl noch länger hoch bleiben. Auf der Strecke gibt es nur wenige Anbieter.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die neuen Rolex-Modelle

Tradition oder Moderne?

Die neuen Rolex Modelle sind auf dem Markt. Copyright Pixabay
Die neuen Kollektionen von Rolex wurden von Liebhabern sehnlichst erwartet. Die neuen Modelle lassen wirkliche Neuerungen jedoch vermissen. Ein Problme ist das nicht. Denn die berühmte Uhrenmanufaktur kann sich auf die hohe Nachfrage der Kundschaft nach ihren etablierten Modellen verlassen. Das hält die Preise konstant hoch - und darum bieten auch die neuen Modelle interessante Anlageperspektiven.
  • Fuchs plus
  • Europäischer Cloudspeicher Gaia-X kommt voran

Gaia-X erreicht ersten Meilenstein

Gaia-X erreicht ersten Meilenstein. Copyright: Pixabay
Das europäische Cloud-Computing-Projekt Gaia-X hat ihren ersten Meilenstein erreicht und die Definition der technischen Anforderungen abgeschlossen. Nun ist die Entwicklung der Software, die den Anforderungen folgt ausgeschrieben. Das Projekt wird voraussichtlich den Zeitplan erfüllen.
  • Fuchs plus
  • Deutsche Wirtschaft soll vor allem 2022 wachsen

Sommerwetter in der Wirtschaft

Die Wetterkarte der Konjunktur zeigt zahlreiche Hochdruckgebiete rund um den Globus. Das gute Wetter wird noch eine Zeitlang anhalten. Unwetter sind nirgends in Sicht.
Zum Seitenanfang