Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1186
"Kleine Stiftung - Große Hilfe"

Stiftungsaward für die BW Bank

Die BW Bank ist Siegerin im diesjährigen Stiftungsmanagertest. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Wenn es um Stiftungsmanagement geht, dann kommt an der BW-Bank im aktuellen Test der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ niemand vorbei. Die hochverdiente Trophäe überreichen in digitaler Form Ralf Vielhaber und Jörg Richter von der Prüfinstanz an das Stiftungsmanagement-Team der Stuttgarter BW Bank.
"Kleine Stiftung - Große Hilfe" - unter diesem Motto stand der diesjährige Stiftungsmanagertest der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ. Eine kleine Stiftung mit einem Vermögen von 350.000 Euro ersuchte die Prüfinstanz um Hilfe bei der Suche nach einer passenden Bank. Die Prüfinstanz machte sich auf die Suche nach einem passenden Anbieter und kontaktierte 56 verschiedene Adressen im deutschsprachigen Raum.

Aufmerksam, auch für die "Kleinen"

Der Testfall hat in diesem Jahr eine besondere Relevanz: laut deutschem Stiftungsverband liegt das Stiftungsvermögen von 2/3 der deutschen Stiftungen bei unter 1 Mio. Euro. Vielen Banken ist das für ein Mandat zu wenig. von den 56 Adressen reichten daher gerade mal 28 einen Anlagevorschlag ein. Von diesen wiederum qualifizierten sich mit ihrem Vorschlag neun für die mündliche Prüfung: den Beauty Contest. Ein durchaus enges Feld also. Und wer hat das Rennen gemacht?

Die BW Bank! Seit drei Jahren schon hält sich die Stuttgarter Bank trotz hartnäckiger Konkurrenz an der Spitze unseres Tests. Den hochverdienten Award überreicht die Prüfinstanz in diesem Jahr Corona-bedingt digital an das Stiftungsmanagerteam der BW Bank. 

Fazit: An der BW Bank kommt in diesem Jahr keiner vorbei. Herzlichen Glückwunsch!

Hinweis: Dieses Bankenporträt beruht auf den Eindrücken aus einem individuellen Erstberatungsgespräch, das ein zuvor geschulter Testkunde durchgeführt hat. Die wiedergegebenen Eindrücke wurden während des Gesprächs oder unmittelbar danach schriftlich protokolliert. Subjektive Wahrnehmungen lassen sich nicht ausschließen. Der Testkunde hat sich zur Neutralität gegenüber dem getesteten Institut verpflichtet. Die Bewertung wurde nach einem festen Schema vorgenommen, das die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz erstellt hat. Es beruht auf der jahrelangen – wissenschaftlich untermauerten – Beschäftigung mit dem Thema Beratungsqualität im Private Banking durch die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz. 

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Japanischer Yen mit starkem Wochenverlauf

Beflügelnde Tendenzen

In Japan freute man sich in der vergangenen Woche gleich über eine Vielzahl von Gute-Laune-Nachrichten. Das stärkte den Yen sowohl zum Euro als auch zum Dollar.
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit der Finanzoo GmbH

Chemiekonzern Tosoh verkaufen

Der japanische Chemiekonzern Tosoh liegt seit längerem in unserem Finanzoo-Depot. Die automatische Bilanzanalyse zeigt, dass die Aktie weiter fundamental unterbewertet ist. Dennoch trennen wir uns von dem Wert.
  • Fuchs plus
  • Neues Verfahren zur Stahlgewinnung setzt sich durch

Umweltfreundliche Stahlproduktion auf dem Vormarsch

Die Produktion von Stahl ist auch die Produktion von CO2. Oder besser gesagt: war. Denn ein schon lange in der Erprobung befindliches umweltschonendes Verfahren schafft gerade den Durchbruch.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Gold am Scheideweg

Einstiegsgelegenheit nutzen

Für Strategen bietet sich eine gute Einstiegsgelegenheit beim Gold. Die Notierungen des Edelmetalls sind auf ein wichtiges Kursniveau abgerutscht. Fällt Gold allerdings darunter, wird es noch deutlich weiter abwärts gehen.
  • Fuchs plus
  • Der Euro ohne richtige Kraft

Gemeinschaftswährung hin und her gerissen

Die Kursentwicklung des Euro variiert stark. Gegen den Dollar und einige seiner kleinen Brüder will die Gemeinschaftswährung in die eine Richtung. Gegen den Franken in eine ganz andere.
  • Fuchs plus
  • Neue Methode: Basaltstaub auf Feldern ausbringen

CO2 aus Atmosphäre entfernen

Britische Forscher haben eine einfache Methode gefunden, CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen. Dazu wird einfach Basaltstaub auf Felder gegeben.
Zum Seitenanfang