Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
9298
Raiffeisen Privatbank Liechtenstein AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Der Kunde als Randerscheinung

Die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein AG konnte sich im Beratungsgespräch leider nicht für die 2. Auswertungsrunde qualifizieren. © Verlag FUCHSBRIEFE
Die Mason Privatbank Liechtenstein – vormals Raiffeisen Privatbank – hat in vergangenen Tests durchaus vorzeigbare Leistungen gezeigt. Entsprechend gespannt gehen wir an Recherche und Beratungstermin – und erleben ein Gespräch, das mehr Fragen aufwirft als beantwortet. Eine schriftliche Nachbetreuung findet erst gar nicht statt. Ob die Bank durch ihren Verkauf und das anstehende „Re-Branding" so vereinnahmt ist, dass der Kunde im Moment nur zu kurz kommen kann?

„Ihre Werte in besten Händen" verspricht uns die inzwischen zur Mason Privatbank umfirmierte Raiffeisen Privatbank Liechtenstein auf ihrer Website, ebenso „Weil Sicherheit Vertrauen schafft" und „Qualität kein Zufall ist". Zum Thema Vermögensverwaltung finden wir aber erst einmal nicht viel: Mit „aktivem Risikomanagement und defensiven Anlagekonzepten" will man unser Vermögen vor unnötigen Risiken schützen und es so mehren. Über das „Wie" hoffen wir unter „Lösungen" etwas mehr zu lesen und erfahren, dass sowohl eine Vermögensverwaltung über Strategiefonds der WALSER als auch eine individuelle Vermögensverwaltung angeboten wird. Alles in allem eine etwas dünne Faktenlage, Grafiken oder gar kurze Erklärvideos fehlen völlig.

Daten und Fakten finden wir dagegen einige in einer PDF-Datei im „Über unsere Bank"-Bereich. Hier lesen wir erstmals von der Übernahme durch die in Hong Kong beheimatete Mason-Gruppe. Ebenso erfahren wir, dass das Haus aktuell 33 Mitarbeiter beschäftigt, eine Eigenkapitalquote von 41,41% und insgesamt 923,9 Mio. CHF verwaltete Kundenvermögen vorweisen kann. In einem Download-Center stellt die Bank auch jede Menge Informationsmaterial und die Geschäftsberichte der letzten zwei Jahre zur Verfügung – gut! Bei manch anderer Bank nervt es uns regelmäßig, nach diesen Informationen lange suchen zu müssen oder sie gar nicht vorzufinden. Wir sind also erst einmal positiv eingestellt, zumal wir der Eigenwerbung der Bank – „Der Name «Raiffeisen» steht seit vielen Jahrzehnten für Sympathie, Verlässlichkeit und Erfahrung" – durchaus zustimmen und uns das Konzept der Raiffeisen-Organisation nicht unsympathisch ist.

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS-PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS-PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi abonnieren und weiterlesen

  • exklusive Rating-News
  • für den Profi, der tief einsteigen will
  • ausführliche Analysen und Unternehmensporträts
12 Monate / jährlich kündbar
12 Monate / monatlich kündbar
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Regierung Modi hält an ihrem Reformkurs fest

Starke Stütze für die Rupie

Die Reformen von Narendra Modi zeigen Wirkung. Copyright: Pexels
Die Regierung Modi hält an der Liberalisierung der Agrarmärkte auch gegen den Protest der Bauern fest. Sie setzt dabei auch auf den Erfolg der expansiven Finanzpolitik. Die dürfte neuen Schwung für die Wirtschaft und die Rupie bringen.
  • Fuchs plus
  • Und täglich grüßt das italienische Murmeltier

Mario Draghi: Letzte Hoffnung für den Euro?

Krise in Rom. Copyright: Pexels
Mitgefangen, mitgehangen – das gilt in der EU. Daher ist jede Krise in einem größeren EU-Land – noch dazu in einem extrem hoch verschuldeten wie Italien – immer auch eine Krise des Euroraums und des Euro. Bekommt Italien nun seine letzte Chance?
  • Im Fokus: Insider-Geschäfte

Aktien, die die Vorstände kaufen

Im Fokus: Insider-Trades. Copyright: Pixabay
Anleger können sich gut an den Käufen und Verkäufen von Firmeninsidern orientieren. Die kennen "ihre" Firmen gut und positionieren sich bei Käufen oft strategisch. Wer solche Käufe und Verkäufe kennt und nachvollzieht, hat bei Investments oft ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Mega-Marge mit erneuerbaren Energien

Encavis kauft strategisch zu

Encavis ist ein Versorger, der auf erneuerbare Energien setzt. Das Geschäft läuft rund, das Unternehmen wächst dynamisch und die Marge ist sensationell hoch. Jetzt kauft auch noch der Vorstand ordentlich Aktien - ein gutes Omen.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 25.2.21

Nordex SE setzt auf einer Unterstützung auf

Die Aktie von Nordex hat eine straffe Erholungsrally aufs Parkett gelegt. Nun hat die Aktie gerade in den Rückwärtsgang geschaltet und kommt an einer wichtigen Haltelinie an. Das ist eine Einstiegschance.
  • Fuchs plus
  • Konzernumbau treibt Daimler an

Daimler-Stern geht auf

Der neue Chef des Daimler-Konzern macht offenbar vieles richtig. Der Gewinn steigt deutlich, trotz gesunkenem Umsatz. Das Unternehmen wird umstrukturiert und zum Teil an die Börse gebracht. Die Aktionäre dürften noch Freude mit der Aktie haben.
Zum Seitenanfang