Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
6252
Südwestbank AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Mittelständisch, bodenständig, gut

Die Südwestbank kann überzeugen.
Ginge es nur darum Sympathiepunkte zu vergeben, würde unser Herz dieser mittelgroßen, tief im Baden-Württembergischen verankerten Bank sogleich zufliegen. Aber wir erleben auch aufmerksame, interessierte und empathischer Berater. Auch an fachlichem Können lassen sie kaum etwas zu wünschen übrig, wobei sie Aspekte berücksichtigen, die mehr als Standard sind.

„Bei uns stehen Sie als Person im Mittelpunkt – mit Ihren Zielen, Wünschen und Ansprüchen. Jeder Empfehlung geht daher stets ein ausführliches persönliches Gespräch voraus. Das Ergebnis ist ein individueller Finanzplan ganz nach Ihren Vorstellungen." So begrüßt die Südwestbank ihr Private Banking-Kunden im Internet. Das ist nicht aufsehenerregend oder exaltiert, sondern angenehm bodenständig und regional verwurzelt, wie man es von einer mittestländischen Regionalbank erwarten darf.

Der Kunde und sein Anliegen

Die Oma des Testers ist kürzlich 90 Jahre alt geworden und hat vor Jahren für ihn eine Lebensversicherung abgeschlossen, die nun fällig wird. Dass er Begünstigter ist, freut ihn natürlich sehr und er ist Oma sehr dankbar. Die genaue Summe ist noch unklar, da er noch nicht persönlich mit Oma sprechen konnte. Er weiß nur, dass es sich um einen Betrag zwischen 500.000 und 750.000 Euro handelt. Und, dass nach ihrem Ableben erneut ein ähnlicher Betrag fließen könnte. Beide Summen sollen angelegt werden, da der Kunde über genügend finanzielle Mittel aus laufenden Einkünften als Wirtschaftsprüfer verfügen. Daher ist er grundsätzlich an einer Vermögensverwaltung interessiert, obwohl er sich auch schon mit ETFs befasst hat, wo es ja keine Verwaltung gibt. Er möchte daher herausfinden, ob die Bank sein Musterdepot bei justETF schlagen kann oder nicht.

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS-PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS-PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi abonnieren und weiterlesen

  • exklusive Rating-News
  • für den Profi, der tief einsteigen will
  • ausführliche Analysen und Unternehmensporträts
12 Monate / jährlich kündbar
12 Monate / monatlich kündbar
Meist gelesene Artikel
  • USA | Finanzmärkte

Es knirscht mächtig im Gebälk

Die Dollar-Lücke im Finanzsystem ist um 40% größer als zum Lehman Crash. @Picture Alliance
Der momentan spürbare Druck im Finanzsystem lässt sich nicht durch die kurzfristigen Belastungen erklären. Die Gründe bleiben diffus. Eine erneute Finanzkrise wie 2007/8 scheint möglich...
  • Fuchs plus
  • Integrität von Menschen leicht angreifbar

Gefährliche Gesichtserkennungs-App

Gesichtserkennungssoftware wird nicht nur von Behörden und Geheimdiensten gerne benutzt. Sie hat auch privat einen hohen Spaßfaktor. Insbesondere, wenn sich den erkannten Personen anderen Gesichter überstülpen lassen. Doch dann hört der Spaß auch schnell auf. Eine Software aus China landete selbst in Peking beinahe auf dem Verbotsindex.
  • Fuchs plus
  • Asiatische Staaten schließen sich zum weltweit größten Binnenmarkt zusammen

Ein neuer Maßstab für den Freihandel entsteht

Europa steigt ab zu einer Regionalmacht. Copyright: Pixabay
RCEP – hinter dieser nichtssagenden Abkürzung steckt ein gewaltiges Vorhaben. In Asien entsteht unter diesem Kürzel der größte Binnenmarkt der Welt. Am Montag wollen die 16 beteiligten Staaten die Verhandlungen beenden. Das ist gut für den Welthandel. Aber auch für Europa und den Euro?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Kunstmarkt

Andenken oder echtes Werk?

Wer Kunst kauft, sollte einige Grundregeln beachten. Das gilt besonders dann, wenn es sich um Künstler handelt, die eine große Präsenz im öffentlichen Raum haben. Denn dann spielen uns die Emotionen gelegentlich einen Streich.
  • Fuchs plus
  • DDR-Kunst: Umstritten und gefragt

Die zerronnene Epoche

30 Jahre ist der Mauerfall nun her – und noch immer wird heftig über die DDR-Kunst gestritten. Dabei fällt auf, dass sie als Sammel- und Anlagegebiet immer interessanter wird. Worauf sollten Liebhaber achten?
  • Fuchs plus
  • Klassische Autos

Weiter im Rückwärtsgang

Die Oldtimer-Preise kommen nicht vom Fleck und auch die Umsätze mit historischen Autos gehen immer weiter zurück. Außerdem verschieben sich die Handelsplätze immer weiter ins Internet – vor allem in spezialisierte Gruppen in sozialen Netzwerken.
Zum Seitenanfang