Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
6264
Zürcher Kantonalbank Österreich AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Beratung, die Vertrauen schafft

Das Beratungsgespräch bei der Zürcher Kantonalbank zeugt von Professionalität.
Unser Besuch beim österreichischen Ableger der „sichersten Bank der Welt" ist erfreulich. Hier sind kompetente Berater am Werk, die hervorragende Beratungsarbeit leisten, dabei nahe am Kunden agieren und alles Wichtige erfragen. Dass sich so viel solides Handwerk auch in der Nachbetreuung fortsetzt, ist ein seltener Glücksfall.

Unsere Vorab-Recherchen verlaufen sehr effizient: Auf den ersten Blick sehen wir auf der Seite der Zürcher Kantonalbank Österreich den Reiter "Private Banking". Unübersehbar ist er gleich oben links platziert. Das Menü ist unterteilt in "Ihre Bedürfnisse" und "Unser Versprechen". Unter dem ersten Punkt kündigt die Bank "maßgeschneiderte Lösungen" für Vermögenserhalt und -steigerung an. Genaueres erfahren wir allerdings an dieser Stelle noch nicht. Unter "Unser Versprechen" lernen wir gleich, dass die Bank "ein 100%iges Tochterunternehmen der sichersten Universalbank der Welt, der Zürcher Kantonalbank in Zürich" ist. Diskret, international und doch persönlich und nah am Kunden – so will das Haus Anleger in Vermögensdingen beraten. Klingt doch ganz vielversprechend.

Unter "Vermögensverwaltung" lesen wir weiter. Dort verspricht das Asset Management Team der Bank zeitliche Entlastung, Gewissheit bei steigender Komplexität und maximale Kompetenz in Vermögensdingen. Ein Feld mit Kontaktinformationen ist auf jeder Unterseite platziert – das gefällt uns gut. Wirklich substanzielle Informationen zu Anlageprozess oder Nachhaltigkeitsfragen gibt der Internetauftritt der Bank aber nicht her, das meiste fällt unter die Kategorie "Marketing". Oben rechts finden wir noch den Reiter "Über uns" und finden dort ein Kurzporträt sowie Zahlen und Fakten. Auch sonst gibt sich die Bank transparent. So erläutert sie als eines von ganz wenigen Häusern ihren Beschwerdemanagement-Prozess anschaulich in einem separaten Menüpunkt. Insgesamt ein Auftritt, der durchaus Lust macht, das Haus kennenzulernen.

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS-PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS-PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi abonnieren und weiterlesen

  • exklusive Rating-News
  • für den Profi, der tief einsteigen will
  • ausführliche Analysen und Unternehmensporträts
12 Monate / jährlich kündbar
12 Monate / monatlich kündbar
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Betriebsräte können Personalakten nur mit Zustimmung der Arbeitnehmer einsehen

Personalakte ist auch für den Betriebsrat tabu

Elektronische Personalakten sollen dabei helfen, den Verwaltungsaufwand zu verringern und zu beschleunigen. Ganz praktisch ist dann, wenn bei mitbestimmungspflichtigen Vorgängen auch der Betriebsrat einen unmittelbaren Zugang zur Personalakte hat. Aber lässt sich das mit den Persönlichkeitsrechten des Beschäftigten überhaupt vereinbaren?
  • Fuchs plus
  • EU-Projekt soll Digitalisierung voranbringen

Neue Standards für Einkaufssoftware

Fehlende sowie zu viele unterschiedliche technische Standards werden oft als Hemmnisse ins Feld geführt, wenn es mit der Digitalisierung im Unternehmen nicht so recht vorangeht. 9 Länder erarbeiten in einem Projekt, wie Einkauf und elektronische Beschaffungslösungen diverser Dienstleister endlich vernünftig harmonieren.
  • Fuchs plus
  • Chesapeake Energy meldet Konkurs an

Shale-Pionier in der Insolvenz

Die ersten Großpleiten sind da. Copyright: Pixabay
Der Chesapeake-Konzern, der die USA über die Shale-Technik zum größten Ölförderer der Welt gemacht hat, ist endgültig pleite. Aus und vorbei ist es damit aber noch keineswegs mit Chesapeake Energy. Und auch andere Großpleiten rücken in den Fokus.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Brexit verkleinert die EU erheblich

Liebling, du hast Europa geschrumpft!

Europa wäre gerne groß, aber es schrumpft. So viele Mitgliedstaaten können gar nicht mehr aufgenommen werden, um den bevölkerungsmäßigen Abgang Großbritanniens zu kompensieren. Vor allem eine Entwicklung muss Sorge bereiten.
  • Fuchs plus
  • Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Den Grundsteuermessbetrag sofort kontrollieren!

Der festgesetzte Grundsteuermessbetrag bindet nach dem Übergang des Eigentums an einer Immobilie auch den Rechtsnachfolger. Das kann teure Folgen haben. Deshalb ist Eile bei der Kontrolle geboten.
  • Fuchs plus
  • Unruhe auf den Währungsmärkten möglich

Finanzplatz Hongkong geopfert

Das von Peking durchgepaukte neue Sicherheitsgesetz verschafft den Behörden völlig beliebigen Zugriff auf Personen und Unternehmen. Dabei machen sich die Chinesen üble US-Praktiken zu nutze. Der bewusste Bruch des Hongkong-Abkommens mit den Briten ist eine gezielte Machtdemonstration.
Zum Seitenanfang