Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
1594
Deutsche Oppenheim Family Office AG im Test für TOPs 2018

Deutsche Oppenheim: Aneinander vorbei geredet

Bei der Deutsche Oppenheim Family Office bleibt es bei einem wenig inhaltsvollen Kennenlerngespräch
Die Deutsche Oppenheim Family Office sieht sich als Gesellschaft, die Kompetenz, Erfahrung und Mandantennähe eines klassischen Family Office mit der lokalen Präsenz und dem globalen Netzwerk einer großen Universalbank verbindet. Nach unserem Besuch stellen wir allerdings Diskrepanzen zwischen der Innensicht und (unserer) Außensicht fest.

Die Deutsche Oppenheim Family Office AG ist fokussiert auf große Familienvermögen, Stiftungen sowie kleinere und mittlere Institutionen. Ein qualitativ hochwertiges und individuelles Leistungsspektrum wird angeboten, „das in seiner Breite, Tiefe und Exzellenz in Deutschland einzigartig ist". Ziel ist es dabei, das Gesamtvermögen der Mandanten aus einer Hand zukunftsorientiert auszurichten und langfristig zu stärken. Die Kunden sollen individuelle und modulare Lösungen erhalten.

Die Deutsche Oppenheim Family Office entstand 2013 aus dem Zusammenschluss von Oppenheim Vermögenstreuhand (OVT) und Wilhelm von Finck Deutsche Family Office durch die Deutsche Bank. Die Gesellschaft bezeichnet sich selbst als größten Anbieter unter den Family Offices in Deutschland und einen der größten in Europa.

Letzteres mag stimmen, die erste Behauptung stellen wir in Zweifel. Da gibt es noch Anbieter wie Flossbach von Storch oder Feri, die gewiss konkurrieren können. In der eigenen Vermögensverwaltung betreut die Deutsche Oppenheim Family Office 3,5 Milliarden Euro, insgesamt sind es über 10 Mrd. Euro, die das Haus managt. Wie groß der Anteil der Kunden in verschiedenen Vermögenssegmenten ist, mag die Deutsche Oppenheim ebenso wenig verraten, wie die Anzahl der Kunden, die von einem Berater betreut werden. Im Gespräch sagt uns einer der Berater, dass die Bank derzeit 110 Mandate hat. Die Einstiegsgrenze fürs private Wealth Management, die Betreuung vermögender Privatkunden mit komplexeren Anforderungen, liegt bei 3 Mio. Euro.

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS-PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS-PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi abonnieren und weiterlesen

  • exklusive Rating-News
  • für den Profi, der tief einsteigen will
  • ausführliche Analysen und Unternehmensporträts
12 Monate / jährlich kündbar
12 Monate / monatlich kündbar
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • In aller Kürze

Eigentümerliste ohne Email

Verwalter von Wohnungsteigentümer-Gemeinschaften müssen auf Verlangen von Eigentümern bestimmte Daten herausgeben. Doch welche?
  • Fuchs plus
  • Liechtensteinische Landesbank AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Modern und flexibel

Die Liechtensteinische Landesbank konnte im Beratungsgespräch überzeugen. Copyright: Verlag FUCHSBRIEFE
Im konservativen Private Banking hat der Einsatz technischer Hilfsmittel noch immer Seltenheitswert. Bei der LLB treffen wir auf zwei junge, hochmotivierte Berater, die ihre Themen mithilfe von Powerpoint und Bildschirm gut zu veranschaulichen wissen. Auch ein digitales Tool zur Bestimmung des Anlegertyps zeigt, dass das Haus im digitalen Zeitalter angekommen ist. Im Beratungsprozess sehen wir kundenorientiertes und auf unsere Situation abgestimmtes Private Banking mit flexiblen Ideen zur Integration unserer verschiedenen Ziele. Hier würden wir unser Geld durchaus anlegen.
  • Fuchs plus
  • Stolperstein für Unternehmen

Tarifbindung trotz Verbandsaustritt

Mit der Kündigung ihrer Mitgliedschaft im Arbeitgeberverband wollen Unternehmen der Tarifbindung entkommen. Damit das auch funktioniert, ist allerdings ein Aspekt unbedingt zu beachten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Capitell Vermögens-Management AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Mit Empathie zum Erfolg

Die Neue Bank konnte im Beratungsgespräch überzeugen. Copyright: Fuchsbriefe
Zu einem Wikipedia-Eintrag hat es für die Capitell Vermögens-Management AG noch nicht gereicht. Dass die Macher der elektronischen Bibliothek und ihre vielen Helfer, die selbst Durchschnittsspielern der 2. Deutschen Fußball-Bundesliga zu weltumspannender Präsenz verhelfen, die Anlageexperten für nicht wichtig genug erachten, kann denen leidlich egal sein, so lange sie immer wieder mit ihren Produkten in Top-Rankings der Beobachter der Branche erscheinen. Geht es um die Beratung vermögender Kunden, hat die FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ bei den bisherigen Besuchen Licht, aber auch Schatten wahrgenommen. Wir wollen nun wissen, ob sich das vor 19 Jahren gegründete und damit auf dem Markt immer noch junge Beratungsunternehmen der ganz neuen Konkurrenz der digitalen Anlageberater zu erwehren weiß.
  • Fuchs plus
  • Durchgehender revisionssicherer Einkaufsprozess

„Commitment“ – Schlüssel für Auktionserfolge

Sorgen Sie dafür, dass das bei Auktionen bzw. Ausschreibungen das beste Angebot am Ende zum Zuge kommt – auch wenn es nicht der ursprünglich „gewünschte" Anbieter sein mag. Ihr Commitment ist entscheidend für spätere Erfolge. Ansonsten können Sie sich den Aufwand für ein Tool und die zeitintensive Vorarbeit sparen.
Zum Seitenanfang