Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
735
Lohnend schon bei geringen Energiemengen

Strom aus Abwärme

Neuartige kleine Turbinen ermöglichen die Nutzung von Abwärme zur Stromerzeugung. Die ORC-Turbine von Orcan Energy kann alle Arten von Abwärme in Strom umwandeln. Der Hersteller Turbonik bietet eine Turbine speziell für Prozessdampf an. Damit können Unternehmen ihre Energiekosten senken...

Das Unternehmen Orcan Energy kann aus Abwärme wieder Strom erzeugen. Dazu nimmt ein Stoff mit niedriger Verdampfungstemperatur die Energie auf. Zur Stromerzeugung wird er durch eine kleine Turbine geschickt. Der Stoff zirkuliert in der Turbine in einem geschlossenen Kreislauf. Das System ist deshalb wartungsarm und kann durch „plug and play“ einfach in die Produktion integriert werden. Die Maschinen halten 120.000 Stunden im Dauerbetrieb oder 15 Jahre. 

Schon bei recht niedrigen Energiemengen lohnt sich die Technik

Schon bei recht niedrigen Energiemengen lohnt sich die Technik. Im Durchschnitt müssen 300 kw thermisch und mehr als 3.000 Betriebsstunden im Jahr erreicht werden. Dann liegt die Amortisationsdauer bei drei bis fünf Jahren. Alle Arten von Wärmequellen wie Abgase, Abluft, Abdampf oder Prozesswasser können genutzt werden. Die Eingangstemperatur sollte bei flüssigen Wärmequellen nicht unter 80°C, bei Gasförmigen nicht unter 150°C liegen.

Lösung für Unternehmen, die Prozessdampf nutzen

Eine Lösung speziell für Betriebe, die Prozessdampf nutzen, bietet der Hersteller Turbonik. Das Unternehmen bietet eine kleine Turbine an, die die üblicherweise zur Druckreduktion genutzten Ventile ersetzt und dabei Strom erzeugt. Die Dampfmenge sollte bei mindestens 1,5 t/h liegen. Dann liegt die Amortisationszeit bei um die drei Jahren. Die hocheffiziente Turbine benötigt kaum mehr Standfläche als eine Europalette und kann einfach in die Dampfversorgung eingebaut werden. 

Fazit: Zwei innovative Lösungen, mit denen Unternehmen aus Abwärme noch Strom erzeugen können. Und damit ihre Effizienz steigern. Hinweis: Investitionen in Energieeffizienz sind mit KfW-Krediten bis zu 25 Mio. Euro und bis zu 55% Tilgungszuschuss Förderfähig. Mehr unter kfw.de/295
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisenprognose für das 1. Quartal 2021

Dollar wird immer schwächer

Die US-Notenbank Fed redet den Dollar schwach. Der Greenback knickt deutlich ein, der Ölpreis steigt. Das schlägt sich in den USA in einer anziehenden Inflation nieder. Die Anleihemärkte reagieren.
  • Fuchs plus
  • Preisdruck am Kunstmarkt

Nachfrage nach bestimmten Segmenten stirbt aus

Das tägliche Auf und Ab der Preise verstellt den Blick auf langfristige Trends am Kunstmarkt. Wir treten darum einen Schritt zurück und werfen einen Blick auf die langfristigen Preistrends.
  • Fuchs plus
  • Weberbank Actiengesellschaft, Stiftungsmanagement 2021, Qualifizierung

Hier wird Klartext geredet

Wie schlägt sich die Weberbank im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Mit den Anlageideen der Weberbank bekommt die Deutsche Kinderhospiz Stiftung ein Werk, dass man schon nach wenigen Minuten beiseite legen könnte. Wie das gemeint ist? Weiterlesen lohnt sich!
Neueste Artikel
  • Im Fokus: Vegane Ernährung

Gesünder essen mit Biolebensmitteln

Im Fokus: Vegane-Aktien. Copyright: Pexels
Die "Grüne Woche" zeigt es erneut deutlich: Eine wachsende Zahl von Menschen kommt auf den Geschmack von vegetarischer und vegane Ernährung. Immerhin jeder dritte Konsument achtet bereits bewusst auf diese Formen der gesunden Ernährung. Das treibt ganz spezielle Aktien besonders an.
  • Fuchs plus
  • Commerzbank Aktiengesellschaft, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Zu viele offene Fragen

Wie schlägt sich die Commerzbank im Markttest Stiftung 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Als "Konzern im Dauerkrisenmodus" hat die ARD unlängst die Commerzbank bezeichnet. Kein Kompliment eben. Wirkt sich dieser schwierige Dauerzustand auf die Leistungen der Bank aus? Zwar ist eine Anlageidee für die Deutsche Kinderhospiz Stiftung nicht der Nabel der Welt. Dennoch darf man darauf besonders gespannt sein.
  • Fuchs plus
  • Gleisbelegung per Smart Contract

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter. Copyright: Pixabay
Bei der Deutsche Bahn muss es laufen wie am Schnürchen, damit der Betrieb ohne größere Ausfall- und Wartezeiten funktionieren kann. Hier soll die Blockchain den zuletzt keineswegs makellosen Ruf der Bahn wieder aufbessern helfen.
Zum Seitenanfang