Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Ökologie
  • FUCHS-Briefe
  • Chancen und Risiken für Deutschlands Wasser-Unternehmen ungleich verteilt

Maritime Wirtschaft hart umweht

Ein Anker, im Hintergrund zwei Segelboote
Chancen und Risiken für Deutschlands Wasser-Unternehmen ungleich verteilt. Copyright: Pexels
Auf Deutschlands Gewässern werden jährlich 50 Mrd. Euro umgesetzt. Egal ob in Wilhelmshaven, auf dem Rhein oder an den Ostsee-Stränden – überall ist Leben und Arbeit. Doch die maritime Wirtschaft ist im Wandel begriffen, bei dem es etlicher Verlierer geben wird.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • KfW-Kredite müssen ökologischen Anforderungen standhalten

An Paris führt nichts vorbei

Eiffelturm in Paris
KfW Kredite werden zukünftig darauf geprüft, ob Sie mit dem Pariser Klimaabkommen übereinstimmen. Copyright: Pexels
Die KfW ist die größte Förderbank der Welt in nationaler Hand. Mit ihren Krediten finanziert sie Investitionen weltweit – vor allem natürlich in Deutschland. Doch die Ansprüche der KfW bei der Kreditvergabe steigen. Das betrifft insbesondere den Punkt Ökologie.
  • FUCHS-Briefe
  • Noch mehr Auflagen in der Landwirtschaft stehen an

Dolchstoß für konventionell

Ein Weizen-Feld im Sonnenuntergang
Noch mehr Auflagen in der Landwirtschaft stehen an. Copyright: Pexels
Die Reaktionen auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz waren überwiegend positiv. Die Politik muss nachsitzen und ihre Reduktionspläne überarbeiten. Die größten Folgen wird das für die Landwirtschaft haben.
  • FUCHS-Briefe
  • Der Diskrepanz von Anspruch und Wirklichkeit begegnen

Im Griff der ökologischen Zange

Ein Bio-Laden Mitarbeiterin hält zwei Flaschen Sojamilch in die Kamera
Politik und Verbraucher wollen es immer „grüner.“ Copyright: Pexels
Politik und Verbraucher wollen es immer „grüner.“ Denn wer will schon wissentlich ein Produkt kaufen, das schädigend für die Umwelt ist? Doch nur wenige sind bereit, dafür das Portemonnaie weiter zu öffnen. Die Verantwortung dafür sollen die Unternehmen übernehmen. Da passt etwas nicht zusammen.
  • FUCHS-Briefe
  • Draghi legt ein Öko-Konjunkturprogramm auf

Grünes Italien als Chance

Ein Bio-Kraftwerk des italienischen Energieversorgers Enel
Ein Bio-Kraftwerk des italienischen Energieversorgers Enel. Copyright: enel.com
Der neue italienische Ministerpräsident Mario Draghi will dem maroden südeuropäischen Land endlich auf die Sprünge helfen. Der Schlüssel dafür sollen gezielte Investitionen in Milliardenhöhe in grüne Technologien sein. Daraus ergeben sich Chancen auch für deutsche Unternehmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Die Welt tritt in einen neuen Superzyklus

Steigende Metallpreise voraus

Wirrwarr von Kupferrohren
Industriemetalle werden einen Nachfrage-Boom erleben. Copyright: Pixabay
Die Preise für Industriemetalle steigen – und das wohl noch eine ganze Weile. Eine Analyse der Ursachen und eine historische Rückschau verraten, worauf sich Unternehmen und auch Anleger einstellen können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Welches Gütesiegel ist das richtige für meinen Online-Shop?

Orientierung im Siegel-Dschungel

Gütesiegel gibt es wie Sand am Meer. Ein moderner Online-Shop kommt daran nicht mehr vorbei. Doch ein „Kaufen, um es zu haben“ ist nicht sinnvoll. Manchmal ist es sogar schädlich. FUCHSBRIEFE liefert Kriterien zur richtigen Siegelauswahl.
  • FUCHS-Briefe
  • Europäische und deutsche Nachhaltigkeitspolitik in den 20er Jahren

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben

Plastikflasche und Styropor an einem Strand
Der Umweltverschmutzung geht es an den Kragen. Copyright: Pexels
Nachhaltigkeit ist eines der großen Zukunftsthemen zu Beginn des noch jungen Jahrzehnts. Kaum ein Gesetzesvorhaben, das nicht auf seine "grünen" Seiten hin abgeklopft wird. Unternehmen müssen sich hier rechtzeitig positionieren, um zukunftsfähig zu bleiben. Denn die große Gesetzeswelle steht erst noch an.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltige Geldanlage im Private Banking - Leitartikel TOPS 2021

Nachhaltigkeit wird alternativlos

Eine Fridays for Future Demo.
Fridays for Future. Copyright: Pexels
War nachhaltiges Investieren lange Zeit den institutionellen Anlegern vorbehalten, so hat dieses Thema inzwischen auch den Privatanleger erreicht. Dieser jedoch fühlt sich in Anbetracht eines immer größer werdenden Angebots an nachhaltigen Produkten und Strategien vielfach überfordert und benötigt dringend eine Orientierungshilfe. Die Frage lautet immer weniger, „ob“, sondern vielmehr „auf welche Weise“ und „ in welchem Maße“ bei der Geldanlage nachhaltig verfahren wird.
  • FUCHS-Kapital
  • Nachwachsende Rohstoffe und Energie sparen

Steico ist Weltmarktführer in einer lukrativen Nische

Energie sparen - und am besten noch mit nachwachsenden Rohstoffen: Dieses Kunststück gelingt dem Bauzulieferer Steico. Damit trifft das Unternehmen den Nerv einer wachsenden Kundschaft. Die Aktionäre freuts.
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltige Geldanlage im Fokus Private Banking

Teil 5: Alles Aktien oder was?

Nachhaltigkeit Teil 5
Nachhaltigkeit in der Geldanlage Teil 5. Copyright: Verlag Fuchsbriefe, erstellt mit Canva
Insgesamt 27 spannende Thesen haben wir in unserer Serie zur nachhaltigen Geldanlage besprochen. In unserem abschließenden Video klären wir unter anderem, in welche grünen Anlagen Investitionen lukrativ sind. Wie verhält es sich mit Anleihen und Immobilien? Und was hat es mit einem Wald-Investment auf sich?
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltige Geldanlage im Fokus Private Banking

Teil 4: Fünf Arten von nachhaltigen Banken

Nachhaltigkeit Teil 4
Nachhaltigkeit in der Geldanlage Teil 4. Copyright: Verlag Fuchsbriefe, erstellt mit Canva
Was für Typen von Banken gibt es eigentlich in punkto Nachhaltigkeit? Und ist Nachhaltigkeit ein westlicher Luxus oder kann man auch nachhaltig in Schwellenländern investiert sein? Diese und weitere Fragen beantworten wir im vierten Teil von Fokus Private Banking.
  • FUCHS-Professional
  • Die Globalance Bank im Fokus Private Banking

Welchen Fußabdruck hinterlässt ein Investment?

Globalance Bank
Fokus Private Banking: Die Globalance Bank. Copyright: Verlag Fuchsbriefe, erstellt mit Canva
Die Nachhaltigkeits-Idee ist die DNA der Globalance Bank. Sie hat sich dem Thema klar verschrieben. Doch kann sie es auch? Und was hat es mit der Footprint-Strategie auf sich? Erfahren Sie es im neuesten Video im Fokus Private Banking.
  • FUCHS-Briefe
  • Ökologie und Marketing verbinden

Firmenbienen für Umwelt und Image

Zwei Bienen an Lavendelblüten
Zwei Bienen auf der Suche nach Nektar. Copyright: Pixabay
Eine Idee für Ihr Marketing … Die Anschaffung von Firmenbienen ist kein Kraftakt, schnell umsetzbar und ökologisch sinnvoll. Und Sie machen sich als Arbeitgeber attraktiver. Lesen Sie, wie das geht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Nachhilfe zu Bewertung von Recyclingfähigkeit

Neuer Mindeststandard in Sachen Verpackungen

Schlecht recycelbare Verbundverpackungen aus Papier und Kunststoff nehmen überproportional zu. Das ist ökologischer Unsinn und sprengt die ohnehin knappen Kapazitäten. Eine neue Bewertungssystematik soll Unternehmen helfen, bessere Entscheidungen in Sachen Verpackung zu treffen.
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: Nordea 1 Global Climate and Environment Fund

Investieren in Umweltlösungen

Eine Frau hält ein Blatt
Nordea 1 Global Climate and Environment Fund. Copyright: Pexels
Anleger, die nachhaltig investieren wollen, haben inzwischen reichlich Auswahl. Ein Fonds, der schon lange erfolgreich in Unternehmen investiert, die Umweltlösungen entwickeln, kommt von Nordea.
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: Triodos Impact Mixed Fund

Einfluss geltend machen, die Welt verbessern und Rendite machen

Zwei Blätter werden von der Sonne beschienen
Per Fonds in Nachhaltigkeit investieren. Copyright: Pixabay
Impact Investing ist ein Spezialsegment des nachhaltigen Investierens. Triodos hat eine ganze Fondsfamilie, die sich sehr erfolgreich diesem Ansatz verschrieben hat. Wir stellen Ihnen die Fonds vor.
  • Produktcheck: Murphy&Spitz Umweltfonds Deutschland

Nachhaltigkeits-Vorreiter in einem Fonds

Natur, Gras, Ökologie, nachhaltig, Nachhaltigkeit
Nachhaltiges Investieren wird für eine wachsende Anzahl von Anlegern immer wichtiger. Copyright: Pixabay
Nachhaltiges Investieren wird für eine wachsende Anzahl von Anlegern immer wichtiger. Die Volumina, die in entsprechende Produkte investiert werden, steigen. Auch die Anzahl der Produkte nimmt stetig zu. In diesem Spezialsegment kann es lohnen, auf aktive Fonds zu setzen.
  • FUCHS-Briefe
  • Ökologische Aspekte in Ausschreibungs- und Vergabeverfahren

Was Hamburg nicht mehr kauft

Die Negativliste der Stadt Hamburg sagt eindeutig, was die Einkäufer in den Ämtern nicht mehr beschaffen dürfen. Dazu gehören Kaffeekapselmaschinen, Gas-Heizpilze und Klimageräte.
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: ODDO BHF Algo Ethical Leaders

ODDO zeigt was Nachhaltigkeit kann

Nachhaltig, ökologisch, sozial – auch in der Geldanlage sind diese Begriffe angekommen und schließen sich keineswegs gegenseitig aus. Die Recherche ist jedoch oft schwierig. Wer in einen ganzen Korb nachhaltiger Aktien investieren möchte, sollte einen Blick auf den ODDO BHF Algo Ethical Leaders werfen.
Zum Seitenanfang