Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Aluminium
  • FUCHS-Briefe
  • Die Welt tritt in einen neuen Superzyklus

Steigende Metallpreise voraus

Wirrwarr von Kupferrohren
Industriemetalle werden einen Nachfrage-Boom erleben. Copyright: Pixabay
Die Preise für Industriemetalle steigen – und das wohl noch eine ganze Weile. Eine Analyse der Ursachen und eine historische Rückschau verraten, worauf sich Unternehmen und auch Anleger einstellen können.
  • FUCHS-Kapital
  • Ein breiter Rohstoff-ETF zur Diversifikation

L&G All Commodities UCITS ETF

Anleger, die sich die Auswahl bestimmter Rohstoffe und zugehöriger Aktien ersparen wollen, können per ETF einen ganzen Rohstoff-Korb kaufen. In dem sind die wichtigsten Rohstoffe enthalten. Ein solches Investment eignet sich gut zur Diversifikation im Portfolio.
  • FUCHS-Briefe
  • Trafigura baut neue Handelsplattform

Grünes Aluminium aus Norwegen und Russland

Der Ölhandels-Gigant Trafigura hat sich zum Aufbau einer elektronischen Handelsplattform für extrem CO2-armes Aluminium entschlossen. Die Hersteller kommen aus Norwegen und Russland.
  • FUCHS-Briefe
  • Stahl versus Aluminium

Das Elektroauto eröffnet auch Stahl neue Chancen

Jedes Elektroauto brauch eine große Batterie. Und deren Gehäuse kann aus Aluminium oder auch Stahl sein. Während in jüngerer Zeit Stahl im Autobau häufig der Verlierer war, bietet das wichtige Batteriegehäuse nun eine ganz neue Chance für den Werkstoff Stahl.
  • FUCHS-Briefe
  • Zölle auf Eis gelegt

Entspannung im nordamerikanischen Handelsstreit

Im März 2018 haben die USA zusätzliche Zölle auf die Einfuhr von Stahl und Aluminium aus bestimmten Ländern eingeführt. Bald darauf nahmen die USA im Rahmen eines Abkommens mit Kanada die Maßnahmen zurück, Kanda strich Gegenmaßnahmen. Doch am 16. August verhängten die USA erneut einen Strafzoll von 10% für unlegierte, rohe Aluminiumwaren kanadischen Ursprungs. Kanadas Gegenmaßnahmen standen unmittelbar bevor. Jetzt wendet sich das Blatt noch einmal.
  • FUCHS-Devisen
  • Aluminium-Rally kommt ins Stocken

USA drohen Strafzölle an

Der Aluminiumpreis ist seit unserer jüngsten Kaufempfehlung um gut 10% gestiegen. Nun bremsen die USA die zarte Rally aus. Sie drohen Strafzölle gegen kanadisches Alu an. Anleger sollten handeln.
  • FUCHS-Devisen
  • Aluminiumpreis unter Druck

Anpassungsfähiges Metall

Aluminium-Röhren
Der Aluminiumpreis ist angeschlagen. Copyright: Pixabay
Das Angebot bestimmt den Preis für die Nachfrage(r) – und umgekehrt. Dies ist derzeit bei Aluminium gut zu beobachten. Und es gibt Anlegern einen Hinweis, worauf sie sich einstellen können.
  • FUCHS-Briefe
  • Hohe Nachfragesteigerungen bei Industriemetallen

Der Bergbau steht vor hohen Energiewende-Investitionen

Wirrwarr von Kupferrohren
Die Energiewende wird die Notwendigkeit verschiedener Industrierohstoffe steigern. Kupfer wird einer davon sein. Copyright: Pixabay
Die Energiewende wird die Nachfrage nach diversen Industriemetallen stark steigern. Dadurch steht der Bergbau vor hohen Investitionskosten. Ein Beratungsunternehmen hat die voraussichtlichen Bedarfsmengen errechnet.
  • FUCHS-Devisen
  • Wette auf höhere Nachfrage

Aluminium wird knapp

Aluminium ist ein vielfach verwandtes Material, das in großen Mengen produziert und nachgefragt wird. Stockt die Produktion oder schwächelt die Nachfrage, schlägt sich das schnell auf den Preis durch. Doch nicht jeder Preiseinbruch ist von Dauer.
  • FUCHS-Briefe
  • Ökostrom schafft Versorgungsunsicherheit

Düsseldorf: Die Industrie muss häufiger vom Netz

Je mehr Ökostrom in das deutsche Versorgungsnetz eingespeist wird, desto unsicherer wird die Versorgungslage – zumindest für die bedeutenderen industriellen Stromverbraucher. Philipp Schlüter, Vorstandsvorsitzender und Großaktionär des bedeutendste deutschen Aluminiumproduzenten Trimet in Essen, berichtete jetzt vor Journalisten, dass allein die Hütte Essen von Trimet im Monat Juni dieses Jahres 31 Mal vom Stromnetz gehen musste, um dessen Kollaps zu vermeiden. Derartige Abschaltungen sind im Rahmen unterbrechbarer Stromlieferungsverträge seit Jahren möglich. Die betroffenen Unternehmen erhalten im Gegenzug zu den Abschaltungen etwas günstigere Strompreise. Schlüter besorgt, dass die Zahl der Abschaltungen inzwischen deutlich zunimmt. Er geht davon aus, dass sich das im Rahmen des Kohleausstiegs aus der Stromproduktion weiter verschärfen wird.
  • FUCHS-Briefe
  • China und Iran provozieren Washington mit Aluminiumherstellung

Die neue Herausforderung am Golf

Der Aluminiumpreis steigt seit zwei jahren
Wird die Aluminiumherstellung des Iran zum Kriegsgrund? © Picture Alliance
Beinahe täglich kommen nun brisante Meldungen von der Straße von Hormuz, eine vom Iran kontrollierte Meerenge am Golf, durch die ein Drittel der Welt - Rohöl-Transporte geht. Doch der Iran hat sich längst mit Hilfe Chinas ein zweites Standbein geschaffen. Das fordert die USA in Sachen Wehrtechnik heraus.
  • FUCHS-Briefe
  • Lieferengpässe und eingeschränkte Planungssicherheit

Liste kritischer Rohstoffe

Die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) hat rund 300 Rohstoffe und Handelsprodukte ausgewertet. Bei über 40% der betrachteten Rohstoffe wurden hohe potenzielle Beschaffungsrisiken identifiziert.
  • FUCHS-Devisen
  • Trump lässt die Luft aus den Preisen

Aluminiumpreis im Sinkflug

Der Aluminiumpreis erreichte im vergangenen Jahr ein Hoch. Danach ging es aber bald bergab. Und nun hat auch noch US-Präsident Trump Sanktionen zurückgenommen. Und der Markt ist gesättigt. Wir sagen, wie Anleger mit der Situation umgehen können.
  • FUCHS-Briefe
  • Sanktionen verschoben

Galgenfrist für Aluminium-Käufer

Die USA haben die Frist verlängert bis zu der Aluminium sanktionsfrei auf westlichen Märkten verkauft werden darf. Dahinter stehen auch innenpolitische Erwägungen in den USA.
  • FUCHS-Devisen
  • Kritische Preismarkte vor dem Fall

Der Alu-Preis hat kräftig Auftrieb

Der Aluminiumpreis wird derzeit von einschneidenden Marktereignissen angetrieben. Für Industriebetreibe schlechte Nachrichten kommen aus Brasilien und Russland. Für Anleger allerdings sind die bad news good news..
  • FUCHS-Briefe
  • Brasilien legt Produzenten Norsk Hydro still

Der Aluminiumpreis erhält einen weiteren Schub

Am Aluminiummarkt drohen erhebliche Engpässe. Nicht nur der größte russische Aluminiumproduzent, Rusal, will die Produktion kürzen. Jetzt legt Brasiliens Regierung den viertgrößten Produzenten von Aluminiumoxid, Norsk Hydro, still. Und das in einer politisch unübersichtlichen Lage.
  • FUCHS-Devisen
  • Derzeit noch enge Preisspanne

Beim Aluminiumpreis herrscht die Ruhe vor Sturm

Der Aluminiumpreis dümpelt nach dem kräftigen Kursrutsch von Anfang Juni derzeit in einer vergleichsweise engen Handelsspanne zwischen 2.000 und 2.100 USD je Tonne. Doch damit ist es mit großer Sicherheit in Kürze vorbei.
  • FUCHS-Devisen
  • Spekulation auf Fortsetzung des Aufwärtstrends

Einstiegsgelegenheit bei Aluminium

Russland speiste zuletzt weniger Aluminium auf den Weltmarkt ein
Russland speiste zuletzt weniger Aluminium auf den Weltmarkt ein. Copyright: Picture Alliance
Im Zuge des Preisrückgangs bei Industriemetallen, hat Aluminium beosnders stark gelitten. Doch jetzt bietet sich eine gute Gelegenheit zum Einstieg.
  • FUCHS-Briefe
  • Aluminium – neuer Prozess ohne CO2

CO2-freier Schmelzprozess

Die Aluriesen Alcoa und Rio Tinto Alcan entwickeln zusammen mit weiteren Partnern im Rahmen des Elysis-Projekts einen Schmelzprozess, der ohne CO2-Emissionen auskommt. Die Aluproduktion bleibt aber weiterhin eine der energieintensivsten Industriesektoren...
  • FUCHS-Devisen
  • Sanktionen zeigen deutliche Wirkung

Der Aluminiumpreis läuft davon

Konstruktion aus Aluminium
Der Preis für Aluminium wird durch die Sanktionen weiter steigen. Das Industriemetall ist für viele Branchen relevant. Copyright: Picture Alliance
Die Sanktionen der US-Regierung gegen russische Oligarchen zeigen Wirkung bei den Industrierohstoffen. Der Aluminiumpreis steigt kräftig an. Doch es gibt noch weitere Gründe für einen anhaltenden Preisanstieg.
Zum Seitenanfang