Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Anlagestrategie
  • FUCHS-Kapital
  • EQT AB Group

Erfolgreicher Schwede

Die EQT AB Group legt einen fulminanten Start auf das Parkett. Die Gruppe verfügt über eine überaus solide Erfolgsbilanz. Die Aktie der EQT Group eignet sich für langfristig orientierte Investoren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 21. November 2019

Höhenangst

Oben wird die Luft bekanntlich dünn. Das erleben auch gerade die Börsen. Nachdem sie jüngst ihre Allzeithochs erklommen haben, folgt nun die Korrektur. Eignet sie sich schon für neue Käufe am Aktienmarkt?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immer mehr Kunden müssen sich auf Strafzinsen einstellen

Auswege aus der Zinsmisere

Viele vermögende Privatkunden sehen ihr Kontoguthaben derzeit von Strafzinsen bedroht. Die Zahl der Institute die diese erheben wächst wöchentlich. Neben der Inflation kommt so ein weiterer Liquiditäts-Killer hinzu. Es gibt jedoch auch Auswege aus der Misere.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 14. November 2019

Konjunkturhoffnungen

Ist die Konjunktur mit einem Dämpfer davon gekommen? Es mehren sich wieder verstärkt positive Konjunktursignale, die darauf hindeuten. Man sollte sie jedoch nicht überinterpretieren. Wolken am Konjunkturhimmel gibt es nach wie vor genug.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Die FUCHS-Vermögensstrategie für das 4. Quartal 2019

Sturmwarnung an den Börsen

Aufsteigende Kursentwicklung
Wie umgehen mit dem aktuellen Marktumfeld?
Die Lage an den Börsen ist für Anleger kniffelig. Die Börsen notieren derzeit etwa auf Höhe ihrer Vorjahres-Kurse. Zwischendurch ging es aber hoch her. Daran werden sich die Marktteilnehmer wohl oder übel gewöhnen müssen. Was heißt das aber für die Anlagestrategie?
  • FUCHS-Kapital
  • Vermögensstrategie

Mitfeiern

Die Märkte bejubeln unermüdlich das locker sitzende Geld der EZB. Solide Investments in "Greifbares" sind nun eine gute Idee...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Bankhaus Lampe 2019: Qualifikation

Noch Luft nach oben

Rote Ampel Bankentest
Das Bankhaus Lampe hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
Licht und Schatten wechseln sich ab beim Bankhaus Lampe. Einerseits verfügt die Privatbank über eine hohe Kompetenz bei der professionellen Verwaltung von Stiftungsgeldern. Auf der anderen Seite lässt der Anlagevorschlag einige wichtige Fragen offen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • PEH Wertpapier AG, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Die sichere Mitte reicht nicht

Rote Ampel Bankentest
Die PEH Wertpapier AG hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
„In der Mitte wirst du am sichersten gehen." Dieses Zitat des römischen Dichters Ovid mag in vielen Situationen den Nagel auf den Kopf treffen. Doch wenn es um Besonderes geht, steht Mitte für Mittelmäßigkeit. Und genau dieser Eindruck drängt sich auf, wenn man sich den Vorschlag der PEH Wertpapier AG anschaut.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • HypoVereinsbank 2019: Qualifikation

Mit angezogener Handbremse

Rote Ampel Bankentest
Die HypoVereinsbank hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
Die HypoVereinsbank liefert viel Anschauungsmaterial, doch leider entspricht das Angebot nicht immer den Wünschen der Kreuzberger Kinderstiftung. Die Bank verliert sich oft im Allgemeinen und bleibt auch beim Anlagevorschlag deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurück.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Deutsche Bank AG - Private Wealth Management, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Kaum mehr als Durchschnitt

Rote Ampel Bankentest
Die Deutsche Bank hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
Die Deutsche Bank informiert Interessenten umfangreich über ihre Stiftungskompetenz und ihre Dienstleistungen. Das ist positiv. Allerdings bleibt der Anlagevorschlag hinter den Erwartungen zurück und kann bestenfalls als Durchschnitt klassifiziert werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) AG, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Gut, aber mit Fragezeichen

Grüne Ampel Bankentest
Die Frankfurter Bankgesellschaft hat es in die Endauswahl geschafft.
Die Frankfurter Bankgesellschaft stellt ihre Solidität und ihren werterhaltenden Investmentansatz auf ihrer Website sehr gut und anschaulich dar. Die Informationen für Stifter fallen ausführlicher aus als bei vielen anderen Banken. Und der Vorschlag für die Kreuzberger Kindestiftung ist durchaus ordentlich – allerdings gibt es Fragezeichen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Hauck & Aufhäuser, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Kaum Schwächen, solide Handwerksarbeit

Grüne Ampel Bankentest
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers hat es in die Endauswahl geschafft.
Hauck & Aufhäuser macht vieles richtig und liefert in der Summe eine solide Präsentation ab. Zwar bleiben einige Aspekte des Anlagevorschlags etwas verklausuliert, aber mit ihrer seriösen Attitüde kann sich das Haus im vorderen Mittelfeld platzieren – und hat für die Zukunft durchaus noch Potential nach oben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögensanlage

Der Wert der Volatilität

Anleger, die vor temporären Verlusten nicht zurückschrecken, können ihrem Portfolio durch die Beimischung von Volatilitätsstrategien, Stabilität verleihen und gleichsam Rendite vereinnahmen. 
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Bank für Sozialwirtschaft, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Keinerlei Enthusiasmus

Rote Ampel Bankentest
Die Bank für Sozialwirtschaft hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
So geht es nicht. Die Bank für Sozialwirtschaft kommt mit einem 08-15 Angebot daher. Die vorgegebenen Kundenwünsche werden unter den Tisch gekehrt. Wichtige Angaben zu den Kompetenzen des Hauses werden nicht gegeben. Damit macht es sich die Bank viel zu einfach und stellt sich mit diesem Angebot im Wettbewerberumfeld selbst ins Abseits.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • HSBC, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Viel heiße Luft

Rote Ampel Bankentest
Die HSBC hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
HSBC hat nach eigenen Angaben alle notwendigen Qualifikationen im Stiftungsmanagement und kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Im spezifischen Fall kocht die HSBC allerdings nur mit Wasser. Intelligente Überraschungsmomente sucht man vergebens. Einige Kundenwünsche werden sogar kurzerhand negiert. Mit dieser Haltung kann die HSBC nicht an vorderster Front mitspielen.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Konvergenz-Story läuft aus

Osteuropa wird „normaler“

Der Aufholprozess der Staaten des ehemaligen Ostblocks ist nach knapp 30 Jahren so gut wie abgeschlossen. Die Konvergenz-Story, die für Anleger wie für Unternehmer interessant war, läuft aus. Das gilt es in unternehmerische Entscheidungen wie die Anlagestrategie einzubauen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Berliner Sparkasse, Niederlassung der Landesbank Berlin AG, Stiftungsmanagement, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Überraschend gut

Grüne Ampel Bankentest
Die Berliner Sparkasse hat es in die Endauswahl geschafft.
Wer hätte das gedacht: Die Berliner Sparkasse schafft es in die Endauswahl, den Beauty Contest und hat sich dieses Privileg mit einer mehr als ansprechenden Leistung verdient. Damit lässt sie so manchen privaten Vermögensverwalter und manche private Bank wegtreten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Bethmann Bank, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Zu viel des Guten

Rote Ampel Bankentest
Die Bethmann Bank hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
Die Bethmann Bank, so der erste Eindruck, weiß alles, kann alles, macht alles. Die Expertise in Stiftungsfragen ist gut, dennoch bleibt der Anlagevorschlag trotz der vollmundigen Werbebotschaften etwas blutarm. Wenig Überraschungen, viel Routine. Den Kunden beschleicht das Gefühl, doch nur mit Stangenware abgespeist zu werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • ICM InvestmentBank, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Dürftiges Angebot

Rote Ampel Bankentest
Die ICM InvestmentBank hat es nicht in die Endauswahl geschafft.
Die Liste der Versäumnisse ist lang. Wichtige Informationen sucht man bei der ICM vergebens. Zwar werden die Anlageparameter im Vorschlag deutlich, aber 'basics' wie Ausschüttungen, Stresstests, spezielle Services sowie intelligente Lösungen fallen aus. Mit dieser Leistung hat sich die ICM ganz an den Schluss des Wettbewerberfeldes katapultiert.
Zum Seitenanfang